4. Tag im Advent


Da bin ich schon wieder… und immer noch ohne Fotos oder Bilder. Das   dauert! 1. Noch blühen die Geranien unter dem Vordach der Hausmauer als  wäre Frühling. 2. Noch hängt kein Futterhaus am alten Baum im Bungert.  3. Noch fressen die Amseln und Spatzen die letzten Früchte ab dem Feigenbaum.

Doch die Halalizeit ist schon (oder bald) vorbei und Thomas bringt einen Rehschlegel zum alljährlichen Familien-Wildschmaus vorbei. Meine bessere Hälfte Marianne, meine Töchter  und ich sind am vorbereiten.

Es gibt: Zur Vorspeise Nüssli-Salat mit warmen Steinpilzen an Weissweinsauce, Zum Hauptgang: Rehschlegel, Spätzli, Rotkraut, glasierte Marroni, gekochte Birnen mit Preiselbeeren. Dazu ein Apéro und einen Roten, Savigny les Baune.

Nur für Vogelliebhaber habe ich eine alte Notiz vom Okt. 1997 aus der südlichen Bretagne gefunden. Wir sahen dort u.a. Seidenreiher, Rotschenkel, Stelzenläufer, Säbelschnäbler, Austernfischer, Kormoran, Seeregenpfeifer, Weissbartseeschwalbe, Lach- Silber- und Mantelmöwe, Bachstelze, Türken- und Ringeltaube, Eichelhäher, Raben und Wintergoldhähnchen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Tagebuch veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu 4. Tag im Advent

  1. Ingmar schreibt:

    Interessanter Artikel. Sicher nicht verkehrt, sich mit dem Thema intensiver zu beschaeftigen. Werde bestimmt die nächsten Artikel verfolgen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s