21. Februar


Die 4 Waldstädte am Hochrhein, heute 3. Teil Rheinfelden !

Rheinfelden (Baden), alemannisch Badisch Rhyfälde, ist eine der „vier Waldstädte“. Sie liegt im Südwesten Baden-Würtembergs und südlich der Ausläufer des Südschwarzwaldes.

Sie ist geschichtlich, wirtschaftlich und gesellschaftlich mit der Schwesterstadt Rheinfelden Schweiz eng verbunden und liegt etwa 15 km (Luftlinie) östlich von Basel. Das Gebiet der heutigen deutschen Stadt gehörte ursprünglich zur schweizerischen Stadt, war jedoch nicht bebaut.

Eine berühmte Tochter der Stadt oder ihrer Ursprungsgemeinden ist die Violinistin Anne-Sophie Mutter.
Alle Informationen über die Bezeichnung Waldstädte finden Interessierte in meinem Tagebuch vom 13.2.12 über Bad Säckingen.

Das Schloss Beuggen in Rheinfelden Baden

image

Foto Wikimedia commons

1897 wurde in Rheinfelden das erstes Flusskraftwerk Europas errichtet.

image

Fotoquelle wladyslaw Wikimedia commons

Rheinnixe                      Wasserfall mit Kirche             Wasserturm
am Haus Salmek           am Rhein

imageimageimage

Foto Muehlstein Künstler R.Kistner, beide Fotos Wladyslaw Wikimedia commons

Wappen           Wappentier         Notengeld der Stadtgemeinde
                        Loewe mit Herz   aus den 1920er Jahren

imageimageimage
  Foto gemeinfrei           Foto Muehlstein        Foto gemeinfrei

Rheinfelden in der Schweiz
Rheinfelden erhielt 1225 das Stadtrecht und ist somit die älteste Zähringerstadt der Schweiz. Ebenso ist sie die älteste Stadt des Kanton Aargaus. Sie liegt im Westen des Fricktales und östlich des Ballungsraum von Basel.

Rheinfelden ist historisch, wirtschaftlich und gesellschaftlich eng mit der gegenüberliegenden deutschen Stadt Rheinfelden (Baden) verbunden. Rheinfelden ist durch seine Solebäder international bekannt, ebenso sein modernes Wellnesszentrum.

Blick auf die Altstadt von der alten Rheinbrücke aus

image

Foto eigenes Werk   wladyslaw    Wikimedia commons

Marktgasse mit  Storchennestturm Obertorturm     Messerturm
Rathausturm

imageimageimageimage

Foto 1,2 + 4 R. Zumbühl  wikimedia commons       Foto eig.Werk dimelina 

Der östliche und südliche Teil der Stadtmauer ist noch heute vollständig erhalten, mitsamt Wehrgang mit Türmen. Der dreieckige Messerturm mit seiner Spitzhaube bildet den Abschluss der Stadtmauer zum Rhein hin. Der Storchennestturm, früher Kupferturm genannt, ist das östliche Stadttor. Unter dem Obertorturm befindet sich das südliche Stadttor.

Zwei weitere Stadttore wurden 1745 von französischen Truppen zerstört. Die Hauptachse der Altstadt ist die von der Brücke zum Storchennestturm verlaufende Marktgasse.

 

   Wappen        Alte Rheinbrücke    Stich um 1648 M. Merian

Wappen von Rheinfeldenimage

Foto eig. Werk      Foto eig. Werk dimelina    Foto gemeinfrei

Wenige Kilometer westlich von Rheinfelden gründeten die Römer im Jahre 45 vor Christus die Siedlung Augusta Raurica.

Ich hoffe, euch ein wenig Rheinfelden CH und DE am Hochrhein etwas näher gebracht zu haben. Wenn das gelungen ist, freue ich mich. Ich wünsche allen eine gute Zeit. Machts guet.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Reiseberichte, Reisebilder. Deutschland, Schweden, Reisebilder und Ausflüge in der Schweiz veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu 21. Februar

  1. Anna-Lena schreibt:

    Ich glaube, ich möchte mal wieder in die Schweiz fahren, du machst es einem wahrlich schmackhaft.

    LG Anna-Lena

  2. ute42 schreibt:

    Diese „Ecke“ sollte ich wirklich mal wieder besuchen. Danke für den interessanten Bericht und die schönen Bilder.

  3. minibares schreibt:

    Stadtmauern liebe ich, die gehe ich dann nach Möglichkeit entlang. Da gibt es immer vieles zu sehen.
    Solche alten Brücken haben einen ganz besonderen Charme.
    Turmbauten sprechen von alten Zeiten.
    Wow, schon vor 1900 wurde das Wasserkraftwerk gebaut, meine Güte.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s