Samstag, 12. Jänner 2013


.

Ribeauville, Elsass, (1)

Heute nehme ich euch auf einen kleinen Abstecher ins Elsass mit. Ich hoffe, dass ich euch mit diesem Bericht etwas Farbe in den eher tristen Winter zaubern kann. Das Elsass ist ein beliebtes Reiseziel von uns, weil es nahe und in einer einzigartigen Landschaft liegt.

Diesmal fahren wir im Oktober, zur Zeit der Weinlese, über Basel-Saint Louis- Habsheim-Guebwiller-Rouffach-Eguisheim-Hunawihr nach Ribeauville. Weitere Berichte werden folgen.

Kartenbild

Karte erstellt durch E.B.

Wein und Tourismus sind für das Elsass ganz wichtiger Wirtschaftsfaktoren. Insgesamt gibt es im Elsass 51 Grand Cru Lagen, die sich auf 47 Gemeinden verteilen. Das Städtchen Guebwiller besitzt alleine vier  davon! 

Auf seinem Soldatenfriedhof sind vorwiegend deutsch-französische Soldaten aus dem 1. Weltkrieg bestattet.  

Guebwiller Elsass 92, Ht.Rhin, PK,-179
Foto eingescannt aus Ansichtskarten-Sammlung von E.B.

L’Alsace ist ein Dorado für Blogger/innen, weil es unendlich viele wunderbare Orts-und Landschaftssujets in den Dörfern zum fotografieren anbietet. Ich kann euch einen Besuch nur empfehlen, wobei man mehrere Tage einplanen sollte.

Kapelle Notre-Dame-du-Saering in Guebwiller.

Datei:Guebwiller, Chapelle Notre-Dame-du-Saering.jpg
Foto Wikimedia Commons, eig. Werk, Urh. Rauenstein

Das Florival-Museum in Guebwiller ist ein ehemaliger Wohnsitz der Domherren von Murbach. Es zeigt die örtliche Kunst und Geschichte der Stadt Guebwiller und ist bekannt für die Fayencesammlung des berühmtenKeramikers Theodor Deck. Es ist die vielfältigste und wichtigste Sammlung dieses Künstlers. 

Guebwiller Elsass, Florival-Museum Postkarte-212
Ansichtskarte von Eguisheim, das an der Weinstrasse liegt.

erl 1 Eguisheim, Elsass92 PK, -213
Beide Bilder sind aus meiner Ansichtskarten-Sammlung eingescannt.

Eguisheim weist schöne Fachwerkhäuser und schmale Gassen aus dem 16. Jahrhundert auf. Der Ort ist wegen seines intakten Dorfbildes als eines der Plus beaux villages de France (schönsten Dörfer Frankreichs) klassifiziert worden.

erl 1 Eguisheim,Elsass 92alte Gassen, 16.Jahrh. PK, -186
Auch dieses Foto scannte ich aus meiner Ansichtskarten-Sammlung ein.

Nochmals eine typische schmale Gasse in Eguisheim.

Eguisheim Elsass Okt.92 Foto -209
Foto Ernst Blumenstein.

Störche

Die Störche sind das Wahrzeichen des Elsass. Hunawihr ist das Zentrum für die erfolgreiche Wiedereinführung von Störchen und Fischottern im Elsass. 

Elsass, Storchennest PK, -172
Foto eingescannt aus Ansichtskarten-Sammlung von E.B.

Elsass 92, Foto, Storchpark -217Elsass, Storchenpark Foto, -221
Fotos Ernst Blumenstein

Das Weindorf Hunawihr an der Weinstrasse.


Foto Wikimedia Commons, Urh. Osi at de.wikipedia

Die berühmten Brunnen von Hunawihr. Auch dieses kleine Weindorf ist wegen seines intakten Ortsbildes in die Liste der schönsten Dörfer Frankreichs aufgenommen worden.

erl 1 Hunawihr, Elsass, die Blumenbrunnen, PK -144 - Kopie
Foto eingescannt ab Ansichtskarte aus meiner Sammlung.

Eines der vielen Autos, die ich im Verlaufe meines Lebens gefahren bin. Im Hintergrund ein typischer Weinberg in der Nähe von Ribeauville.

image
Foto Ernst Blumenstein

Die Weinberge um Ribeauville.
Ribeauville, Elsass Rebberge, Vogesen-Vorhügel PK-183
Foto aus meiner Ansichtskarten-Sammlung eingescannt.

Vor dem Städtchen Ribeauville.

 Ribeauville, Elsass 10.92 vor Ribeauville Foto -200

                                 ******
erl 1 Ribeauville Elsass vor Ort, Okt.92 Foto -207
Fotos Ernst Blumenstein

Der Stadtpark liegt vor dem Städtchen. Unter den Bäumen wird dem Nationalsport Boule gefrönt. Boule heisst das Spiel im Norden, Pétanque wird es im Süden genannt.

Wasserspiele und schön gepflegte Blumenbeete zieren diesen wunderbaren Erholungspark. 

 erl 1 Ribeauville Elsass Haute Rhin Wasserbrunnen Blumenpark d. Stadt PK-146 - Kopie
Foto aus der Ansichtskarten-Sammlung eingescannt.

Heute ist Markttag. Wir flanieren entlang den Marktständen, schauen uns die feilgebotenen Waren an. Auch Preisvergleiche gehören natürlich dazu. Aber wir Schweizer wissen es ja schon längst. Alles ist im Ausland viel billiger als bei uns.

Il est Samedi und natürlich Baguette-Verkaufstag, gäll Brigitte !!! Wir geniessen das Palavern an den Marktständen und das emsige Treiben der Marktbesucher. 

Elsass Foto Ribeauville, Tafel -205erl 1 Ribeauville Elsass, 92 Foto, -216
Fotos Ernst Blumenstein

Links     Die Hauptstrasse von Ribeauville.
Rechts  Das Hotel zur Sonne, erbaut 1715.

Ribeauville Elsass 92,Hauptstrasse PK, -181erl 1 Ribeauville, Elsass Hotel zur Sonne, seit 1715 PK, -145.

Der Storchenturm von verschiedenen Seiten her gesehen. 

erl 1 Ribeauville, Elsass Ht.Rhin, Storchenturm PK, -147 - Kopieerl 1 Ribeauville, Elsass, Storchenturm, PK,-163
Alle Bilder sind aus meiner grossen Ansichtskarten-Sammlung eingescannt.

An der Hauptgasse von Ribeauville. 

Ribeauville Elsass, unsere Fressbeiz Gerber Foto -206
Foto Ernst Blumenstein

Impressionen aus dem Wümmet (der Weinlese).

Vendages en Alsace Weinlese Elsass, Postkarte -242image

                         *****

image

                          *****
Kopie Prière du Vigneron Weingebet beim Probieren Postkarte -244
Alle Bilder sind aus meiner grossen Ansichtskarten-Sammlung eingescannt.

Die Bitte eines Winzers

Mein Gott
Gib mir Gesundheit
für ein langes Leben
und ab und zu
Liebesglück.

Nicht zu häufig Arbeit
aber genug Kohle
und jeden Tag
Burgunderwein.

Uebersetzung durch Ernst Blumenstein

 

Choucroute, Sürkrüt oder Surchrut

Diese echte Trouvaille begegnete uns in Ribeauville. Auf einer alten Chaise ist ein grosser Steingut-Topf voller Sauerkraut zu sehen. Auch die ganze Chaise ist voll davon. Ein wundervolles Foto-Sujet, findet ihr nicht auch !!! 

Elsass Okt.92 Surchrout-Wagen Foto -208
Das Bild scannte ich ebenfalls aus meiner Ansichtskarten-Sammlung ein.

Jetzt habe ich von unserem Besuch in Ribeauville Hunger bekommen. Deshalb lade ich zu einem gemütlichen Essen in die Winstub vom J. Matter ein.

Elsass Okt.92 Schild Foto -189
Foto Ernst Blumenstein

Das Wetter ist eher kühl. Ideal also, um uns ein typisches Wintergericht schmecken zu lassen. Es gibt Choucroute, Speck, Würste und Salzkartoffeln. Dazu trinken wir einen schönen weissen Riesling, einen roten Pinot noir oder aber ein Kronenbourg.

Choucroute Sürkrüt Elsässer PK-231

Zum Dessert gibts einen feinen Zwetschgen-Kuchen.

image
Alle 2 Bilder sind aus meiner grossen Ansichtskarten-Sammlung eingescannt.

Ich wünsche euch allen einen guten Appetit.
 

Das Gedicht zum Tage

Im Land

Im Land von Winstub´ und Vogesen
bist du schon einmal dort gewesen
Bei Münsterkäs´ und rotem Wein
da schenkt das Herz dir Freude ein.

Bei Zwiebelkuchen und neuem Wein
da wird dein Körper auch noch rein
Genieß die Augenblicke im Leben
und geh im Elsass einen heben.

Autor: © Gerhard Ledwina (*1949)

R. Linder Wettingen
Foto Richard Linder, Wettingen.

© wo nichts anderes erwähnt eigene Fotos und Text : E.B.

Ich hoffe, dieser Abstecher in eine andere Welt hat euch Freude bereitet und wünsche allen ein schönes Wochenende. Mached’s guet.
Ernst

.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Reiseberichte, Reisebilder. F. Elsass veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

34 Antworten zu Samstag, 12. Jänner 2013

  1. Mathilda schreibt:

    Eine Fülle herrlicher Fotos lieber Ernst, ob ich jemals dahinkomme…ich weiß es nicht.
    Hab ein schönes Wochenende und liebe Grüße von Mathilda 🙂

  2. martaperegrina schreibt:

    Bellas fotos que muestran una hermosa ciudad.
    Te deseo un magnífico fin de semana.
    Un abrazo

  3. Susanne Haun schreibt:

    Guten Morgen, Ernst,
    wunderschöne Fotos und Gedichte, die Lust auf das Elsass machen. Ein schöner Einstieg in den Tag.
    Ich hoffe, du hast meine Antwortmail erhalten, ich hatte Probleme mit meinem Mailaccount, die jetzt von der Telekom behoben wurden. Ein Fehler bei Ihnen.
    Liebe Grüße und ein schöner Tag wünscht Susanne

  4. Anna-Lena schreibt:

    Nun sitze ich hier und träume, betrachte deine schönen Fotos und bin von einer enormen Reiselust gepackt, lieber Ernst.
    Danke fürs Entführen, mit dir immer wieder gerne.

    Einen lieben Gruß,
    Anna-Lena

    • Ernst Blumenstein schreibt:

      Tja, das wollte ich ja eigentlich nicht, dich von deiner Arbeit abhalten. Danke für deine Blumen, ich nehme sie gerne. Dir noch einen schönen Sonntag. Liebe Grüsse Ernst.

      Was ich Dir noch sagen wollte: Ich fahr schon im April oder Mai mit einem meiner Mädels und Marianne nach Südfrankreich. Ich suche in der Provence die Sonne, die Landschaft und die Wärme…

  5. Vallartina schreibt:

    Welch schöner Bericht! Ich habe ja ein Faible für diese alten, verwinkelten Altstädte mit ihren niedlichen Fachwerkhäusern. Strassbourg kenne ich von früher, und die Landschaft des Elsass hast Du hier wirklich fein zur Geltung gebracht! Vielen Dank für’s „Mitnehmen“.

  6. syntaxia schreibt:

    Einiges kenne ich seit letztem Jahr. Da war ich einmal in Eguisheim. Wohnen wollte ich dort nicht, bei den vielen Touristen, die sich durch die Gassen schieben!
    In St. Louis war ich häufiger in den letzten 23 Jahren, weil meine Exschwägerin dort lebt. In diesem Jahr werde ich sie sicher wieder besuchen.
    Auf eurer ganzen Tour würde ich euch gern begleiten… nur… bei dem Essen müsste ich passen. Das würde mein Bauch gar nicht schaffen. Ich liebte Sauerkraut und auch Pflaumen, aber heute vertrage ich beides gar nicht mehr. 😦
    Dann würde ich vom guten Münsterkäse nehmen, der ist fein!!!

    Vielen Dank für diese schöne Führung, Ernst!
    ..grüßt dich Monika

    • Ernst Blumenstein schreibt:

      Klar, in der Hochsaison ballen sich enorm viele Touristen an gewissen bekannten Orten zusammen. Eguisheim ist so ein Ort, aber auch Ribeauville. Marianne ist direkt an der Grenze St. Louis/Basel aufgewachsen.
      Du hättest natürlich den feinen Münsterkäse bestellen dürfen. Ich wollte dieses deftige Menue einfach zeigen, weil das Menue zum Oktober und November passt. So deftig esse ich auch schon lange nicht mehr. Ein wenig Speck und viel Sauerkraut jedoch mag ich nach wie vor.
      Viele Grüsse zu Dir. Ernst

  7. minibares schreibt:

    In Straßburg haben wir auch Choucroute gegessen. das war eine riesige Platte, die da auf den Tisch kam.
    Boah, das schmale Fachwerkhaus, das da um die Kurve geht, das ist ja genial!
    Auch Störche fühlen sich dort wohl, dass ist zu verstehen.
    Ein wundervoller Bericht, lieber Ernst
    dir ein gutes Wochenende ♥
    Bärbel

  8. Brigitte schreibt:

    Ach da kommen mir doch auch einige nette Erinnerungen hoch! So waren wir z.B. vor Jahren einmal in Bergheim bei einem Demeter-Weinbauern und haben uns ganz nett eingedeckt!
    Ein sehr schöner Post mit viel Sonnenschein! Da es hier sein Wochen mehr oder weniger sehr grau ist, hatte ich gerade das leise Gefühl einen Sonnenspaziergang gemacht zu haben! Merci
    Wûnsche dir / euch ein schônes Wochenende, auch wenn das Wetter glaub bei euch auch nicht gerade berauschend sein soll!
    bbbbBrigitte

    • Ernst Blumenstein schreibt:

      Er sollte ja das triste Winterregenwetter etwas aufhellen. Ich danke auch Dir, Brigitte, für deine Blumen und bin froh, dass Dir mein Beitrag einigermassen gelungen ist. Wir waren einigemale im Elsass und sind immer in der Hostellerie La Cour du Bailli (nach dem Turm rechts) abgestiegen. Dort hat es uns sehr gut gefallen.
      Gestern beim Boulespiel hatten wir 8 Grad und Sonnenschein, aber heute strätzt es nur so runter.
      Dir wünsch ich eine gute Woche, der Sonntag ist ja fast gelaufen.
      Herzlich, Ernst.

  9. Silberdistel schreibt:

    Du berichtest hier über eine wunderschöne Gegend. Wir sind fast alljährlich auf der deutschen Seite zum Wanderurlaub dort. Natürlich gehören immer wieder Wanderungen nach Frankreich, ins Elsass, zu unserem Urlaubsprogramm. Neben der herrlichen Natur und malerischen Orten sind Wein und Küche wundervoll 🙂
    LG von der Silberdistel, die Dir an dieser Stelle auch gleich noch ein schönes Wochenende wünscht

    • Ernst Blumenstein schreibt:

      Ich danke Dir, liebe Silberdistel, für deinen Besuch und deine Zeilen. So, wie ich lese, kennst Du dieses Gebiet gut, drum ist es schade, dass Du so weit weg wohnst! Du könntest mir sonst bei den nächsten Reiseberichten über das Elsass mit Rat und Tat zur Seite stehen und mich ein wenig entlasten.
      Ich wünsche Dir eine gute Woche, geniess noch den restlichen Sonntag!
      Herzliche Grüsse in den Norden. Ernst

  10. Traudi schreibt:

    Lieber Ernst,
    heute gibt es ja jede Menge bei dir lesen und zu schauen.
    Ich liebe Elsass. Schon oft war ich in dieser Gegend und gehe immer wieder gerne durch die Gassen von Ribeauville und Riquewiehr.
    Die Bitte des Winzers gefällt mir 🙂
    Viele Grüße
    Traudi

    • Ernst Blumenstein schreibt:

      Danke Dir, liebe Traudi, für deinen Besuch. Es freut mich, dass Du auch ein Elsass-Fan bist. Tja, die Bitte des Winzers ist irgendwie typisch für das Elsass, gell. 😉 Ich sende Dir viele Grüsse zurück. Ernst

  11. Waldameise schreibt:

    Hast du dir wieder eine Arbeit gemacht, lieber Ernst. So einen großen bunten Eintrag … und ein Thema, das genau meinen Nerv trifft. Welch wunderschöner Landstrich und welch reizende Ortschaften. Als wäre dort die Zeit stehen geblieben … einfach traumhaft schön und so schnucklig die engen, verschlungen Gassen mit ihren Fachwerkhäuschen. So viele Details … faszinierend. Da weitet sich das Herz der Waldameise und die Sehnsucht ruft.

    Danke dafür und ein lieber Sonntagsgruß
    von der Waldameise

  12. Ernst Blumenstein schreibt:

    Ich danke Dir für deinen Besuch und deine Zeilen. Es gefällt mir, wenn ich Dir mit meiner farbigen Elsassreise eine Freude bereiten konnte. Das entschädigt mich für mein Schreiben genug, denn ich mache dieses Hobby sehr gerne. Das Elsass ist eine Reise wert.
    Ich wünsche Dir eine ganz gute Zeit und schick Dir liebe Grüsse. Ernst

  13. Träumerle Kerstin schreibt:

    Oh das ist wieder ein besonders schöner Bericht lieber Ernst. Da hast Du Dir wieder viel Arbeit gemacht. Eine solche Fülle gibt es zu schauen, ich klebe fast am Monitor 🙂
    Das ganz schmale Häuschen erinnert mich an ein Fachwerkhaus, ich glaub das war an der Mosel in Bernkastel-Kues. Da hab ich gestaunt, wie die Menschen in ihrer Raumnot doch bauen konnten. Ein winziges Fundament, aber in die Höhe hatten sie viel Platz.
    Und die alte Frau bei der Weinleese gefällt mir. Mühselig ging es zu in der damaligen Zeit.
    Ich les noch ein bissel weiter.
    Liebe Abendgrüße von Kerstin – schau mal bei mir rein.

    • Ernst Blumenstein schreibt:

      Danke, liebe Kerstin, für deine Zeilen. Es freut mich, wenn Dir mein Elsassbericht gefällt. Danke auch für deine Erwähnung in deinem Blog wegen den Räpplern. Wäre aber nicht nötig gewesen, gell. Liebe Grüsse zu Dir. Ernst

  14. Lunesoleil schreibt:

    sehr schönes Bild, danke 🙂

  15. coucou Ernest mon traducteur marche mal ..merci de tes passages dans mon blog:)

  16. ernstblumenstein schreibt:

    aussi belle journée, ici il y a un peut du neige, le soleil arrive, mais il fait froid. minus 2,0 Grad. Alors, pas de sniff 😉 😀 Tschüss

  17. buchstabenwiese schreibt:

    Das sind wunderschöne Ansichtskarten, lieber Ernst.
    Im Elsass war ich noch nicht, scheint sehr schön dort zu sein. Ob ich mal dort hinkommen werde? Wer weiß. 🙂
    Immerhin war ich schon mal in Basel. 🙂 Ist aber auch schon viele Jahre her. Ich hatte dort mal jemanden übers Wochenende besucht.

    Danke fürs Mitnehmen. 🙂
    Liebe Grüße,
    Martina

    • ernstblumenstein schreibt:

      Danke Dir für deine Zeilen, Martina. Ja, das Elsass ist sehr schön und es wird sicher noch einige Berichte über diesen Fleck Erde geben. Du warst einmal in Basel, schön. 🙂
      Meine Frau Marianne kommt aus der Stadt Basel. Basel ist eine schöne Stadt mit vielen kulturellen Hotspots. Früher war ich sehr viel in Basel.
      Ich wünsche Dir eine schöne Zeit und sende Dir liebe Grüsse. Ernst

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s