Donnerstag, 24. Jänner 2013


.

Ohne Worte

z m 122 Afrika 69  Lake Manyara Nat.Park Akazien-Bäume im Wasser

©  Foto Ernst Blumenstein.

.

Dieser Beitrag wurde unter Ohne Worte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

30 Antworten zu Donnerstag, 24. Jänner 2013

  1. Mathilda schreibt:

    Ein sehr schönes Foto und passend zu den momentanen Temperaturen, da es ausschaut wie Winter, obwohl es wohl Wasser ist.

    LG Mathilda🙂

  2. martaperegrina schreibt:

    La foto muestra la inclemencia del invierno, estación del año donde todo parece triste y gris.
    Que tengas una tranquila noche.
    Un abrazo.

    • ernstblumenstein schreibt:

      Hallo Marta,
      C’est photo ne montre pas l’hiver glacé et rude. Marta, tu sais, il est un photo très mystique. Je pris le photo en septembre à Tanzanie, ou il fait chaud. Mon prochaine bulletin est de nouveau l’Afrique.
      Une bonne weekend à toi, Marta. Je t’embrasse. Ernest

  3. buchstabenwiese schreibt:

    Schönes Foto, lieber Ernst.

    Liebe Grüße,
    Martina

  4. Anna-Lena schreibt:

    So manches Bild spricht einfach für sich.
    Mit Morgengruß
    Anna-Lena

  5. Träumerle Kerstin schreibt:

    Afrika! Sofort erkannt, wenn es auch farblich verändert wurde. Ah, ich lese grad im Kommentar über mir vom nächsten Afrika-Tagebuch. Das wird wieder fein!
    Liebe Grüße in den Abend von Kerstin.

  6. ernstblumenstein schreibt:

    Hallo Kerstin,
    Es ist eine s/w Foto und authentisch. Farben sind nicht im Spiel, ich habe sie nur leicht bearbeitet. (Siehst Du am Wasser)
    Viele liebe Grüsse in die Nacht von Ernst.

  7. Quer schreibt:

    Spannend, diese bizarren Baumformen!

    Liebe Grüsse,
    Brigitte

  8. ernstblumenstein schreibt:

    Dir einen schönen Tag. Liebe Grüsse Ernst

  9. minibares schreibt:

    Ich musste mal ein Gedicht lernen: Die Füße im Feuer.
    Aber hier stehen die Füße im Wasser.
    Eine wundervolle Aufnahme ist dir gelungen. Und schon soooo lange her. Eine bestimmt wundervolle Erinnerung für dich, lieber Ernst.

    • ernstblumenstein schreibt:

      Danke für deine Zeilen, liebe Bärbel. Ja, es ist 44 Jahre her. Du siehst, ich konnte einmal gut fotografieren mit einer sehr guten Pentax-Kamera, an der ich alles manuell einstellen musste. Das Fotografieren war schwieriger, aber auch viel interessanter als heute.
      Viele Grüsse zu Dir. Ernst

      • minibares schreibt:

        Stimmt, früher musste man alles einstellen, Entfernung, Belichtung, und was nicht noch alles….
        Danke für die Erinnerung an damals ♥

      • ernstblumenstein schreibt:

        Tja, Du sagst es. Es war umständlich, aber spannend. Die Papierfotos waren dann z.T. sehr unterschiedlich, hatten aber auch mehr „Timbre“ als die heutigen. Heute gleichen sich die Aufnahmen, weil die Kameras meistens alle sehr gut sind. Der Unterschied liegt dann vielfach in der Bearbeitung. Herzlich Ernst.

  10. ladyfromhamburg schreibt:

    Mir ging es wie Mathilda, Ernst. Im allerersten Moment wirkte es fast ein wenig wie eine Winteraufnahme.
    Das Fotos gefällt mir sehr! Es wirkt harmonisch, trotz der bizarren Baumformen und – genau wie du es selbst beschreibst – mystisch. Wenn ich genau hinsehe, dann scheint auch deine Information aus einem der obigen Kommentare (Tanzania, September) gar nicht so überraschend wie zu Beginn.

    LG Michèle

  11. Adeena schreibt:

    I realize that you are an artist in photography, very beautiful photo! 🙂

  12. joemathisag schreibt:

    Lieber Ernst, ein interessantes Foto, filigran und doch die Kraft der Natur zeigend. In Schwarz / weiss kommt es richtig zur Geltung. Fotografieren heisst sehen, das andere ist Knipsen, Du hast wohl auch heute noch den Blick für das Detail. L.G. Joe

  13. ernstblumenstein schreibt:

    Hallo Joe,
    Ich freue mich sehr über deinen Besuch bei mir und die „Blumen“, die Du mir zum gestrigen Geburtstag (71-igsten) respektive meinem uralten Foto geschenkt hast. Ich hoffe, Du kannst meine Antwort lesen.
    Ich habe ein schlechtes Gewissen, weil ich deine tolle Aletschfoto im Blog verwende. Ich habe heute wieder gepröbelt und kriegte deinen Schriftzug jetzt aufs Bild. Es ist noch nicht perfekt, aber doch ein Anfang. Schau (mein) dein Blogbild mal an !!
    Möchtest Du nicht auch einen Blog selber machen, Du kennst dich ja überall sehr gut aus und hast Traumfotos, die Du verwenden könntest. Ich fände das toll, obwohl ich dann den besten „Fotolieferanten“ verlieren würde. Wir könnten uns dann wie jetzt auch austauschen.

    Liebe Grüsse. Ernst

    • joemathisagJoe schreibt:

      Lieber Ernst, happy Birthday und alles Gute im neuen Lebensjahr.
      Du brauchst das Titelbild nicht mit meinem Namen zu versehen . Es hat mich gefreut das es ein Bild von mir auf Deiner Blogseite ganz nach oben geschafft hat. Betreffend eigener Blog habe ich noch keinen Mum, da ich anhand dem Deinigen sehe das sehr grosse Disziplin gefragt ist damit ein Blog interessant und spannend bleibt. Als Fotolieferant verlierst Du mich ohnehin nicht, ich gebe und lasse gerne teilhaben an allem was auch mir gefällt.

      • ernstblumenstein schreibt:

        Lieber Joe, herzlichen Dank für deine Worte und deine Grosszügigkeit betreffend den Fotos. Ich wüsste ja nicht, was ich ohne deine Fotos alles machen könnte. So habe ich mit deiner Foto-Unterstützung immer einige Projekte im Kopf oder in Vorbereitung.
        Nochmals herzlichen Dank. Ich werde dein Mail morgen richtig anschauen und Dir dann schreiben. Gruss nach Rottenschwil. Ernst

  14. alltagsblick schreibt:

    Ernst, ich bin der Überzeugung, dass diese Aufnahme gerade aufgrund des s/w so gelungen ist. Sie wirkt auf mich Detailreich und authentisch.
    Liebe Grüsse
    Claudia

    • ernstblumenstein schreibt:

      Vielen herzlichen Dank für deinen Besuch, der mich sehr freut. Dein Lob aus deinem berufenen Munde verleiht mir nochmals Freude, weil ich diese s/w Fotos liebe und sie seinerzeit mit einer Pentax-Spiegelreflexkamera machte. Leider habe ich diese Kamera nicht mehr. Ich glaube, dass ich sie in Istanbul verkaufen musste, um die Busse der türkischen Bahnpolizei wegen „Schwarzfahrens“ bezahlen zu können.
      Liebi Grüess Ernst

  15. coucou non c’est bien:) tu sais que j’ai habitée dans des villes que tu as vu en France..bisou Ernest.et;je me demande si je ne te connais pas…

    • ernstblumenstein schreibt:

      coucou Marguerite,😉😀, Salue toi, est que tu pense à Arles, Aigues Mortes, Saint Marie ??? Je connais un peu le provence. C’est m’interesse beaucoup que tu pense à quelle villes? Je croix pas que tu me connais. Moi, je suis un petit suisse, c’est tout.

      Je m’excuse pour tout mes fautes que je fait ici par ce que j’écri très male au langue en francais. Mai, tu sai, que j’aime beaucoup le conversation avec toi.
      Je te salue avec bisou, bisou à toi, Marguerite. Ernest…

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s