Mittwoch, 1. Mai 2013


.

Hurra, der Mai ist da!

 

Es ist die Zeit…

der Verliebten

25.4.13 Tina, vor dem Anwesen Marianne u. ich
Foto Sarah.
die Zeit mit den Schmetterlingen im Bauch

Schmetterling J. Mathis 12 Schwalbenschwanz (3)
Foto Joe Mathis, Rottenschwil.

die Zeit der Jungvögel

Joe Mathis Rottenschwil Kohlmeise mit WindelpackJoe Mathis, Rottenschwil wo ist mein Futter...
Beide Fotos von Joe Mathis, Rottenschwil.

die Zeit der Blüten

Kamera 23.6.12 067
Foto Ernst Blumenstein.

Die Zeit der Maikäfer

a Sibylle Hunziker,pixsil green
Foto Sybille Hunziker, pixsilgreen.

die Zeit zum Heiraten

Ansichtskarte des mariés Saint Remy de Provence
Foto gescannt ab Ansichtskarte durch Ernst Blumenstein.

Das Gedicht zum Tage

Frühzeitiger Frühling
(die letzten 6 Strophen)

Buntes Gefieder
Rauschet im Hain;
Himmlische Lieder
Schallen darein.

Unter des Grünen
Blühender Kraft
Naschen die Bienen
Summend am Saft.

Leise Bewegung
Bebt in der Luft,
Reizende Regung,
Schläfernder Duft.

Mächtiger rühret
Bald sich ein Hauch,
Doch er verlieret
Gleich sich im Strauch.

Aber zum Busen
Kehrt er zurück.
Helfet, ihr Musen,
Tragen das Glück!

Saget, seit gestern
Wie mir geschah?
Liebliche Schwestern,
Liebchen ist da!

J.W. von Goethe, 1749-1832, deutscher Dichter.

Der Titel des Gedichtes passte bis Ende März dieses Jahr definitiv nicht. Zwinkerndes Smiley

Doch jetzt ist er da! Danke Joe für den Hinweis!

Dann kam heute noch ein Hinweis aus dem Norden. Die Bloggerin Silberdistel konnte es nicht fassen, dass bei mir im Süden bereits das Korn abgeerntet wurde. Zwinkerndes Smiley))))))<3<3<3<3<3<3.

Ja, ja, ich wusste ja, das das schiefgehen wird und ich von irgendwoher wegen meinen romantischen Gefühlen ein’s auf den Deckel krieg. So what?

Ich hatte doch nur dieses einzige Hochzeitspaar, das mit einer ENTE posierte !!! Danke Dir, Silberdistel.

Ernst

.

Dieser Beitrag wurde unter Tagebuch veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

24 Antworten zu Mittwoch, 1. Mai 2013

  1. Lieber Ernst, auch wenn der Titel zumindest im Moment nicht stimmt, so ist der Frühling gleichwohl zu spüren. Man muss ihn nur hören, riechen und fühlen. Die Augen schliessen, im Gras sitzen den Vögeln zuhören den Duft von frischem Gras einatmen und die zarten Halme zwischen den Fingern spüren….er ist schon da. Gruss Joe😉

  2. loralorapa schreibt:

    Magnifiques photos🙂

    Merci de ton passage et de ton message sur mon blog🙂
    Je suis heureuse de voir que tu aimes la Provence🙂

    Bonne journée🙂 à bientôt🙂

    • ernstblumenstein schreibt:

      Merci Laura pour ta visite ici chez moi et pour les „fleurs“. J’ai tes amis qui laisser me prendre leur fotos pour ma Blog, alors les magnifiques photos😉 sont pas seulement de moi! Je suis heureuse que je te connais et je veux te visite pour connaitre ta Blog. Pardon, mon francais est très male. à bientôt ;-))😀 Ernest

  3. ute42 schreibt:

    Wie schön du die Maienzeit bebilderst. Einige dieser „Zeiten“ gab es für mich früher mal. Heute ist zwar auch noch die Zeit der Schmetterlinge, aber nicht mehr im Bauch, sondern vor der Linse🙂

  4. Silberdistel schreibt:

    Wenn ich das abgeerntete Feld hinter den frisch Verheirateten sehe, dann bin ich mit meinen Gedanken doch schon fast wieder im Herbst unterwegs😉 – bestenfalls am Ende des Sommers. Macht aber nichts, bei mir passt das zufällig😉
    Sei nicht bös, dass ich jetzt Deine romantischen Gefühle ganz einfach auf den Sommer verschoben habe😉 – trotzdem, Deine Maigeschichte gefällt mir🙂
    Liebe Grüße von der Silberdistel

  5. martaperegrina schreibt:

    Increíbles fotos con un maravilloso colorido que muestran diversas escenas.
    Que paese un feliz miércoles 1º de mayo.
    Un cálido abrazo

    • ernstblumenstein schreibt:

      Bonjour chèr Marta,
      Je suis très heureux pour ta visite chez moi. J’espere que ca va tout bien chez toi? Je te souhaite une bonne weekend, le printemps est arrivé chez nous. Je t’embrasse par mon coeur. Adieu. Ernest

  6. quersatzein schreibt:

    Ja, in den Mai setzen wir grosse Erwartungen. Möge er in vielerlei Hinsicht wonnig und frühlingshaft werden. Auf also in diese Hoch-Zeit!
    Herzliche Grüsse,
    Brigitte

    • ernstblumenstein schreibt:

      Du sagst es richtig Brigitte. Auf in diese Hoch-Zeit – auch wenn hinter dem Paar und der Ente das abgeerntete Feld bald das Ende dieser Hoch-Zeit zeigt. 😉
      Jetzt kosten wir mal den Frühling und die damit verbundene Gartenarbeit aus. Herzliche Grüsse. Ernst

  7. Anna-Lena schreibt:

    Ein Fest auch für all unsere Sinne, lieber Ernst🙂 .

    Ich wünsche dir sonnig-wonnige Maientage.
    Von Herzen
    Anna-Lena

    • ernstblumenstein schreibt:

      Vielen Dank, Madame für deine Zeilen. Ich nehme mal an und hoffe, dass Du dich nach deinen Rotstift-Exzessen promblemlos in sinnliche Wahrnehmungen vertiefen und verlieren kannst. Dazu sollen auch dich wonnige Maientage begleiten. Schnee wäre definitiv der Spielverderber. Herzlich nach Berlin. Ernst

  8. Simona schreibt:

    *hąρρ¥ ώ€€Ќ€ɲď* ḲЇϟ$ℰ$ ÅℕÐ ĦṲḠϟ❤

    • ernstblumenstein schreibt:

      Danke Simona, ich wünsche Dir einen schönen Sonntag. Thank you, Simona for your visite. Here in Switzerland ist the weather very bad. So I wish you much sun in your warm heart and a nice weekend. Kiss and Hug for you. Herzliche Grüsse. Ernst

  9. Beate Neufeld schreibt:

    Wunderhübsche Fotos liebevoll zusammengestellt. Das Gedicht ist herzig. Dieser Schmetterling ist viel zu hübsch um in einem Bauch zu verschwinden.:mrgreen:
    Frisch gestärkt und mit vielen wunderbaren Eindrücken bin ich gestern aus dem Urlaub zurück gekehrt und begebe ich heute auf meine erste Blogrunde.
    Sei herzlich gegrüßt von:
    Beate

    • ernstblumenstein schreibt:

      Hoi Beate, danke für deinen Besuch. Du hast natürlich mit dem Schmetterling, der für den Bauch zu kostbar ist, schon recht. Auch ich bin vor einer Woche aus der Provence zurückgekehrt und habe noch eine Woche Blog-Urlaub angehängt. Auch ich begebe mich jetzt wieder auf „Wanderschaft“. Liebe Grüsse. Ernst

  10. minibares schreibt:

    Ja, der Mai, der Mai, der lustige Mai.
    Wir haben auch im Mai geheiratet, aber nur standesamtlich.
    Heute konnte ich tatsächlich einen Schmetterling fotografieren, allerdings mit hochgeklappten Flügeln…

    • ernstblumenstein schreibt:

      Hallo Bärbel, danke für deinen Besuch bei mir. Dein Schmetterling verharrte war wahrscheinlich in einer Ruhepause. Ich geniesse den Mai auch, aber auf eine andere Art, als ich es im Blog dargestellt habe. Mir hat das französische Kultobjekt so gut gefallen. Liebe Grüsse. Ernst

  11. buchstabenwiese schreibt:

    Zauberhafte Fotos, lieber Ernst.
    Der Mai ist einer der schönsten Monate im Jahr, finde ich.
    Die Zeit, in der das Korn geerntet wird, mag ich aber auch.😉

    Liebe Grüße,
    Martina

  12. cindy knoke schreibt:

    Wunderbar fotos Ernst!! Bravo~

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s