Mittwoch, 11. September 2013


.

Das wäre heute

nicht denkbar !

Waren die Frauen vor über 100 Jahren so emanzipiert gewesen, wie es in diesem Inserat den Anschein macht?

Halt, so einfach ist es für die Frau sicher nicht gewesen, das Inserat zu platzieren und sich so der Öffentlichkeit preiszugeben.

1 Kuriosum Soll no ei sa Frau sei no ni empanzipiert gewesen Reus - Kopie
Foto eingescannt aus dem Reussboten durch E.B.

Es war zu jener Zeit eher ein letzter verzweifelter Versuch, um ihren Ehemann vom Schulden machen abzubringen.

Die Bekanntmachung ist meiner Meinung nach auch ein Zeitdokument, das uns vor Augen hält, dass die Moral und Aufrichtigkeit, die frühere Generationen noch pflegten, in unserer Gesellschaft weitgehend verloren gegangen ist.

In der heutigen Zeit wird leider vieles, was nicht der gängigen Norm entspricht, unter die Decke gekehrt. Wie denkt ihr darüber? 

Ernst

.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Kurioses. 'Schräges' veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Antworten zu Mittwoch, 11. September 2013

  1. einfachtilda schreibt:

    Das geht heute gar nicht, da muß auch die Ehefrau für die Schulden aufkommen, es sei denn, sie leben getrennt und dann hat oftmals die Frau den schwarzen Peter gezogen, sie muß sich ihren Lebensunterhalt selber verdienen,wenn der Mann nicht freiwillig bereit ist zu zahlen und zudem noch Kinder da sind…alles gerade mit einer Freundin erlebt 😦

    • ernstblumenstein schreibt:

      Hoi Mathilda,
      ja Mathilda, wir leben in einer ganz anderen Welt als damals vor 100 Jahren, wahrscheinlich war es damals doch noch leichter, den Ueberblick, was alles wie zusammenhängt, zu wahren. Du schreibst es ja gerade von deiner Freundin, jeder Fall ist einer zuviel. Ich sende dir einen lieben Gruss. Ernst

  2. ute42 schreibt:

    Damals gabs noch keine Privatinsolvenz. Ob die Anzeige dann geholfen hat, wer weiß.

  3. martaperegrina schreibt:

    Hola Ernst, buenas tardes.
    Te deseo una excelente semana.
    Un abrazo.

  4. buchstabenwiese schreibt:

    Ich weiß nicht, früher ging man einfach anders damit um, denke ich.
    Ich glaube nicht, dass es immer moralischer zuging, lieber Ernst. 🙂
    Es war möglicherweise eine Methode, z.B. Kneipenwirte davon abzuhalten, den Mann mit Alkohol zu versorgen. 🙂

    Liebe Grüße,
    Martina

  5. ernstblumenstein schreibt:

    Hoi Martina, sicher war doch alles viel unkomplizierter als heute, was nicht heisst, dass solche Fälle weniger gravierend waren als heute, jeder für sich ist einer zu viel. Ich glaube aber schon, dass man früher mehr Moral besass als das Gros der Leute heute.
    Zuerst müssten wir hier aber definieren, was wir unter Moral verstehen und erst dann gucken, wie unsere Meinungen ausgefallen wären. 😀 Dir eine gute Zeit und einen lieben Gruss. Ernst

  6. syntaxia schreibt:

    Das Datum verwundert schon. Denn zu der Zeit waren die Frauen doch eigentlich noch gar nicht so weit, dass sie gegen den Willen des Mannes etwas ausrichten konnten, dachte ich.
    Mit einer solchen Bekanntgabe ist es in aller Munde – Hut ab, das erforderte Mut!
    Ich weiß gar nicht, wie es heute rechtlich aussieht, wenn man noch verheiratet ist. Denn bei einer Scheidung kann man notariell festlegen, dass man sich nichts mehr schuldet. Somit keinen Unterhalt aber auch sonst gibt es dann keine finanziellen Verpflichtungen mehr.

    ..grüßt dich Monika

    • ernstblumenstein schreibt:

      Das gleiche habe ich auch gedacht, darum habe ich diesen Beitrag gemacht. Ich wollte im Bog zuerst darauf hinweisen, wie emanzipiert diese Frau gewesen sei, liess es dann aber sein. Ich weiss auch nicht, wie es heute rechtlich geregelt ist. Wenn man nicht direkt betroffen ist, kann einem das egal sein. Vielen Dank für deinen Besuch, Monika und herzliche Grüsse zu dir. Ernst

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s