Freitag, 6. Dezember 2013


.

Île de Bréhat

Bretagne, 1. Teil. (3)

Ich freue mich, dass ich euch endlich über die Reise auf die Pirateninsel (1991) berichten kann. Ich bin immer noch in dieses Paradies verliebt.

Paimpol ist eine Hafenstadt im Département Côtes d’Armor und früher ein bedeutender Fischereihafen, wie das nachfolgende Bild von 1895 zeigt.

image
Foto Wikimedia Commons, Urh. unbekannt, gemeinfrei.

Heute ist Paimpol wegen seinem attraktiven Hafen für Wassertourismus bekannt. Es beherbergt auch einige Austern-Zuchtbetriebe und kleine Werften.

File:Paimpol Hafen 9298.jpg
Foto Rüdiger Wölk, Münster.

Wir sind in einem Chambre d’hôte direkt an dieser flachen Meeresbucht einquartiert. Bei Ebbe entleert sie sich, was für uns Binnenländler ein faszinierendes Schauspiel darstellt.

Auf einem französischen Markt ist alles zu haben, was das Herz begehrt!

z gebraucht Bréhat 1  Bretagne 91 Paimpol Markt-365z gebraucht Bréhat 1  Bretagne Paimpol Markt-358
l’ail…                        

9z gebraucht Brehat 1  1991  Paimpol, Markt, Zwiebeln u. Knoblauch

Unser Reiseziel ist die Île de Bréhat. Sie liegt auf einem Archipel nördlich von Paimpol nahe an der Küste.

Kartenbild

Karte durch Ernst Blumenstein erstellt.

In L’Arcouest warten wir am Schiffsteg auf das kleine Fährboot, das uns in 15 Minuten auf die Insel bringt.

z gebraucht Bréhat 1  Bretagne 91 364

Frankreich Bretagne 91 Schiffsteg nach Ile Bréhat-362z gebraucht Bréhat 1 Bretagne 1991 Einschiffung 185

Der bretonische Name der Insel lautet EnezVriad. Bréhat ist die größte Insel und Namensgeberin des Archipels, auf dem nur etwa 500 Einwohner wohnen.

z gebraucht Brehat 1 carte%20brehat
www.brehat-infos.fr

Île de Bréhat setzt sich aus einem eher felsigen Nordteil und dem vegetationsreichen Südteil zusammen. Eine Brücke verbindet die beiden Inselteile.

Am nördlichsten Punkt steht der Leuchtturm Phare du Paon.


Foto Wikimedia Commons, gemeinfrei.  

Auf der Südinsel befindet sich die auf einer Anhöhe gelegene Kapelle Saint-Michel (links) aus dem Jahre 1651 und der Hafen Port Clos (rechts). Hier legen wir mit unserem Fährboot an.

page
Fotos ab Ansichtskarten eingescannt von E. Blumenstein.

Die Vorfahren der Inselbewohner waren Seefahrer. Die Legende erzählt, dass viele von ihnen Piraten waren. Honi soit, qui mal y pense.  

Das Fahrverbot auf der ganzen Insel bedeutet für Wanderer und Besucher ein Paradies. Zugelassen sind nur ein paar wenige landwirtschaftliche Fahrzeuge wie Traktoren und Velos.

Auf den Küstenwegen herrscht sogar ein Velofahrverbot, das wegen den sehr  schmalen Pfaden durchaus angebracht ist!

z gebraucht Ile de Bréhat 1 Bretagne 1991 Ankunft Traktor holt Gepäck  188

Hier wartet bereits ein Traktor mit Anhänger auf die Besucher, die mehrere Tage auf Bréhat verbringen werden und ein Hotel oder ein Chambre d’hôte gebucht haben. Das Gefährt holt sie ab und fährt sie mit ihrem Gepäck in ihre Unterkünfte.

gebraucht Bréhat 11 Bretagne 1991 Bréhat Strassen auf der Insel  206

Hier zeige ich die “Hauptstrasse” der Insel. Jetzt ist es auch für euch nachvollziehbar, weshalb keine Autos auf der Insel verkehren.

Dann wandern wir ins Innere der Insel. Wir werden immer wieder durch schöne Anblicke überrascht.

gebraucht Bréhat 11 Bretagne 1991 Bréhat Hortensien im Park  194 gebraucht Bréhat 11 Bretagne 1991 Ile Bréhat Villen in Parks  196

Im Inselhauptort Le Bourg. Nicht umsonst wird Île de Bréhat die Blumeninsel genannt. Es gedeihen u.a. auch viele südländische Pflanzen wie Hortensien, Kamelien, Fuchsien und Schmucklilien.  

Bretagne Insel Île de Bréhat: Weg zum Ortskern.
Foto www.bretagne-tip.de 

Die alten Seefahrer brachten viele exotische Pflanzen aus allen Herren Ländern mit nach Hause und diese Pflanzen gedeihen hier wegen dem Golfstrom ausserordentlich gut.

  Bretagne Insel Île de Bréhat: Blumenpracht.
Foto www.bretagne-tip.de

Der Archipel ist mit unzähligen kleinen Felsenriffen versehen. Ich kenne Inseln in Frankreich, Italien und Griechenland, aber Bréhat ist so vielfältig, schön und abwechslungsreich wie keine andere.

Wir spazieren auf eine kleine Anhöhe, wo wir eine schöne Aussicht geniessen.  Immer wieder öffnen sich auch überraschende Ausblicke. 

gebraucht Bréhat 11 Bretagne 1991 Brehat schmale Pfade, schöne Ausblicke 195
6z gebraucht Bréhat 1 Bretagne 1991  Küsten Traumlandschaften 192
gebraucht Bréhat 11 Bretagne 1991 Bréhat Küsten 190  

gebraucht Bréhat 11 Bretagne 1991 Ile Bréhat alte Häuser 197 
gebraucht Bréhat 11 Bretagne Idylle  PK  -040 - Kopie
Bild wurde ab einer Ansichtskarte von E.B. eingescannt.gebraucht Bréhat 11 1991 Bretagne Blumeninsel mit Rose-Felsen Brehat 6
Bild wurde ab einer Ansichtskarte von E.B. eingescannt.

Ein schöner Tag auf Bréhat mit mannigfaltigen Eindrücken geht zu Ende. Ich hoffe, es hat euch auf der Insel auch gefallen. Ernst

Der Spruch zum Tage

Wer immer das letzte Wort haben will,
spricht bald mit sich allein.

Bretonisches Sprichwort.

© Text und Fotos, wo nichts anderes erwähnt, von E.B.

.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Reiseberichte, Reisebilder, F. Bretagne veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

18 Antworten zu Freitag, 6. Dezember 2013

  1. martaperegrina schreibt:

    Bellas imágenes de un viaje inolvidable.
    Disfruta de una linda jornada.
    Un abrazo.

  2. ute42 schreibt:

    Da seid ihr ja in einem kleinen Paradies gewesen. Herrlich, die Blütenpracht. Ob man heute auch noch mit dem Traktor ins Hotel abgeholt wird? Ich finde das sehr romantisch.

    • ernstblumenstein schreibt:

      Tja, es sind 22 Jahre vergangen. Aber ich glaube, der Reiz dieses Kleinodes hat sich auf der Insel sicher erhalten, weil die Franzosen auch wissen, dass sie nur so touristisch als erfolgreiche Destination bestehen kann. Lach, ob mit dem Traktor…. lach… ich weiss es nicht Ute, probiere es doch einfach aus. Du wirst es nicht bereuen.

  3. Anna-Lena schreibt:

    Was für ein Farbenzauber, lieber Ernst. Dagegen ist Xaver rein theoretisch doch eher eine Lachnummer mit seinem simplen grau und weiß :mrgreen: .
    LG Anna-Lena

  4. ladyfromhamburg schreibt:

    Ein ganz herrliches Fleckchen Erde, diese Ile de Bréhat! Ich bin schwer angetan von den alten Gemäuern, dem Ausblick auf die Riffe und das Meer und vor allem von dieser exotischen Pflanzenvielfalt! Der Golfstrom, den du im Text erwähnst, ist natürlich ideal für das Wohlbefinden und das Wachstum dieser farbenprächtigen Flora.
    Es war auch diesmal einmal ein Vergnügen, bei dir vorbeizuschauen und wieder einen der von euch bereisten Orte näher kennenzulernen. Sehr schön!

    LG Michèle

    • ernstblumenstein schreibt:

      Ich glaube, Bréhat wäre für dich Pflanzenfan eine Reise wert, liebe Michèle. Ich glaube, Du würdest dich auf diesem Bijou von einem Flecken Erde sehr sehr wohl fühlen.
      Ich danke dir für den Besuch und deine Zeilen. Liebe Grüsse. Ernst

  5. minibares schreibt:

    Die Hauptstraße ist ja echt Klasse, lach.
    Euer Urlaub war ja richtig im Paradies, lieber Ernst.
    Traumhaft, danke für die schönen Fotos und deinen Bericht.
    Liebe Grüße Bärbel

  6. syntaxia schreibt:

    Wirklich eine schmucke Insel!
    Ohne Auto ist sicher nicht schlimm, nur Krankentransport und Feuerwehr müssten schnell gewährleistet sein.

    Wieder eine feine Stimmung in den Bilden, Ernst!
    ..grüßt dich Monika

    • ernstblumenstein schreibt:

      Danke liebe Monika für deine Zeilen. 1991 reichten wahrscheinlich die landwirtschaftlichen Fahrzeuge aus, um die Sicherheit einigermassen zu gewährleisten. Es gab ja nur ganz wenige Einwohner auf dem ganzen Archipel. Wie es heute ist, vermag ich nur zu erahnen.
      Danke und dir eine gute Zeit. Ernst

  7. Silberdistel schreibt:

    Du hast uns wieder einmal auf ein bezauberndes Fleckchen Erde mitgenommen, lieber Ernst. Die Blütenpracht ist einfach herrlich und die Bilder mit den Natursteinhäusern sind sehr beeindruckend. Es sieht nahezu idyllisch aus. Wenn das Meer bei Ebbe zurückgeht, das beeindruckt sogar mich als Menschen, der an der Küste aufgewachsen ist. Als ich das das erste Mal an der Nordsee bewundern konnte, war ich sicher nicht weniger erstaunt als Du während Deines Aufenthalts in dieser wunderschönen Gegend. Ich kann mir schon vorstellen, dass es ein erlebnisreicher Urlaub für Euch war. Danke wieder einmal fürs Mitnehmen.
    Liebe Grüße und einen schönen und gemütlichen 2. Advent wünscht Dir die Silberdistel

    • ernstblumenstein schreibt:

      Vielen Dank liebe Silberdistel für deinen Kommentar. Du schreibst es, ja die Tide am Atlantik ist für uns Binnenländler schon ganz einmalig gewesen. Wir hielten uns ja meistens am Mittelmeer auf. Eigentlich möchte ich nochmals in die Bretagne reisen, die Landschaft ist einmalig schön und abwechslungsreich. Mal schauen, ob da noch mal was wird. Liebe Grüsse. Ernst

  8. Susanne Haun schreibt:

    Guten Morgen, Ernst,
    ich finde es gut, dass du deine gesamten Fotos und von den Eindrücken aus der Vergangenheit berichtest, für deine Kinder und Enkel muss es toll sein, zurück in die Vergangenheit zu schauen und mehr als nur ein Fotoalbum zu besitzen.
    Hast du dich schon entschieden, welche Arbeiten du von mir möchtest? Es ist ja bald Weihnachten und wenn du sie pünktlich erhalten willst, dann muss ich sie versenden…….
    Grüße von Susanne

    • ernstblumenstein schreibt:

      Guten Tag Susanne, hab Dank für deine Bemerkungen. Wegen den „Arbeiten“ habe ich dir am Freitag, 6.12.13 den Brief abgeschickt. Du solltest also in den nächsten Tagen Post von mir erhalten. Hoffe, es wird zeitlich reichen, aber es muss ja nicht unbedingt auf Weihnachten bei mir sein. Grüess Ernst

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s