Sonntag, 2. Februar 2014


.

Kürbismarkt

in Nesselnbach.

In diesen kalten Wintertagen erinnere ich mich gerne an den letzten Herbst  zurück.

Kürbisse zählen biologisch zu den Beeren und sind somit Früchte. Sie  symbolisieren für mich wegen ihrem Farben- und Formenreichtum den Herbst schlechthin. Ich finde, dieser farbige Beitrag passt gut zur herrschenden Winterzeit. 

page
Kamera 21.9.13 014
Fotos E.B.

Im Nachbardorf Nesselnbach sind die Kürbisse los. Der innovative Bauer Hufschmid ist 1994 aus wirtschaftlichen Gründen aus der Milchproduktion ausgestiegen und baut unter anderem seit 1996 über 100 Sorten Kürbisse an.

Wohler Anzeiger anfangs Sept. 13
Bild eingescannt durch E.B.

Er produziert in seiner Kompostierungsanlage Kompost und düngt damit seine Kürbisfelder. Der Verkauf seiner Produkte erfolgt ab Hof und über einen Grossisten. 

Kamera 21.9.13 016
Kamera 12.9.13 Kürbisse Nesselnbach 009
In der Dorfschür arbeiten sehr viele Angestellte Zwinkerndes Smiley !

test 1page
Fotos E.B.
Kürbisse, so weit das Auge reicht…

erledigt 1 Märt 8 020
erledigt 2 Märt 7 019
KONICA MINOLTA DIGITAL CAMERA
Fotos J. Mathis, Rottenschwil AG.

Kürbisimpressionen.

 page
Foto oben links E.B. Foto oben rechts: A. Lüdin, Hunzenschwil AG.
Foto unten links: J. Mathis, Rottenschwil AG.
Foto unten rechts: E.B.

Kamera EB 7.10.13 010
z11 Kamera 12.9.13 Kürbisse Nesselnbach 011
z12 12.9.13 Kürbisse Nesselnbach 021
zKamera 12.9.13 Kürbisse Nesselnbach 023
Kamera 12.9.13 Kürbisse Nesselnbach 022
Alle Fotos: E.B.

Die Ernte von 3-4 Kürbis-Samen, die ich in meinem Garten gezogen habe, kann sich sehen lassen.

z15 gebr. page
Collage und Foto E.B.

Zierkürbisse sind eine Augenweide und was
man mit ihnen alles machen kann.

Sie sind sehr beliebt und eignen sich um stimmungsvolle Dekorationen zu gestalten. Der Bauer ist ein sehr kreativer Mensch.

page
  KONICA MINOLTA DIGITAL CAMERA
KONICA MINOLTA DIGITAL CAMERA
KONICA MINOLTA DIGITAL CAMERAz16 u.22d Kürbis J. Mathis Fantasien 2007 5 Nesselnbach
Alle Fotos von Joe Mathis, Rottenschwil AG.

Diese Wandmalerei am Hof Dorfschür entstand zu der Zeit, als die  Milchwirtschaft noch die Haupteinnahme für den Hof bedeutete.

Heute müssten anstelle der Kühe eigentlich Damhirsche die Wand verschönern.

Kamera 12.9.13 Kürbisse Nesselnbach 053
Foto E.B.

Mit einer kleinen Herde Hühner produziert Hufschmid Eier für Abnehmer aus der näheren Umgebung.

z23 page
Fotos E.B. 

Aus den jeweils aktuellen Beeren und Früchten, die auf dem Hof geerntet  werden, kochen Frieda und Brigitte über 40 verschiedene Sorten feine Konfitüren. Diese enthalten keine Zusatzstoffe und Konservierungsmittel.

Kamera 12.9.13 Kürbisse Nesselnbach 038
Foto E.B.

Der Meisterlandwirt baut neben Kürbissen auch Kartoffeln, Mais, Gerste, Weizen und Rüebli an.

Neben einer regionalen Kompostierungsanlage betreibt er noch eine Dammhirsch-Zucht mit etwa 60 Tieren, die er in weitläufigen Gehegen hält.

Im Herbst lässt er jeweils einige Tiere schlachten und verkauft das begehrte Fleisch an eine treue Stammkundschaft.

Wikimedia Commons  Autor unbekannt.v2
Foto Wikimedia Commons, Autor unbekannt.

Auch allerlei Kurioses ist im und um diesen Bauernhof anzutreffen. Der Bauer ist sehr kreativ in seiner künstlerischen Tätigkeit !

Nur…, was sind das für komische Tiere?

Kamera 12.9.13 Kürbisse Nesselnbach 039
Kamera 12.9.13 Kürbisse Nesselnbach 040Kamera 12.9.13 Kürbisse Nesselnbach 050
1apage
Fotos Ernst Blumenstein. Unten rechts : Joe Mathis, Rottenschwil.

Mariannes Zierkürbis-Arrangements zierten zuhause unser Vorplatz-Tischchen.  

Kamera 14.9.13 Wohlen Stroh 002
Kamera 14.9.13 Wohlen Stroh 009
Kamera 21.9.13 028
Fotos E.B.

Der September

Das ist ein Abschied mit Standarten
aus Pflaumenblau und Apfelgrün.
Goldlack und Astern flaggt der Garten,
und tausend Königskerzen glühn.

Das ist ein Abschied mit Gerüchen
aus einer fast vergessenen Welt.
Mus und Gelee kocht in den Küchen.
Kartoffelfeuer qualmt im Feld.

Altweibersommer weht im Wind.
Das ist ein Abschied laut und leise.
Die Karussells drehn sich im Kreise.
Und was vorüber schien, beginnt.

Erich Kästner, Der September.

Ernst, der sich die triste Winterzeit mit einem Abstecher in den Herbst verkürzt hat.

.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Natur, Wunder der Natur. veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

30 Antworten zu Sonntag, 2. Februar 2014

  1. Amorak schreibt:

    boooaaa … hesch aber gas gä mit matrial :0)

    wunderschöne farben , super bilder , toller text … hesch du scho sunntig:)

  2. ute42 schreibt:

    Die Farben tun gut in der Winterszeit. Was für ein interessanter Hof. An der Marmelade würde ich mich arm kaufen, ich liebe selbst gemachte Marmelade. Die Kürbishühner sind köstlich 🙂

    • ernstblumenstein schreibt:

      vielen Dank Ute für deinen Kommentar. Bedingt durch viele Beeren im Garten machen wir unsere Marmelade ebenfalls selber und mischen jeweils bis zu 6 Beeren/Früchte in verschiedensten Mengen nach Gutdünken mit etwas Süssstoff und wenn nötig einem Gel versehen zusammen. Sie schmeckt immer köstlich. Liebe Grüsse 😀 Die Schleckmäuler aus dem Aargau.

  3. ladyfromhamburg schreibt:

    Wie viele Sorten es gibt! Enorm! Und die Formen- und Farbenvielfalt! Mich begeistert ja auch, was du alles zusammengetragen hast an Fotos und Informationen über den Hof und über die Kreativität dieses Bauern. Tolle Ideen hat er bei seinen Tierkreationen aus unterschiedlichen Kürbissorten. Auch die hölzern aussehende Heuschrecke ist fantastisch.
    Freut mich, dass deine Samen aufgegangen sind und dir auch eigene bunte Ernte beschert hat. Deine Frau hat wirklich ein sehr hübsches Arrangement für euch zusammengestellt!
    Ich sage vielen Dank für diesen prächtig bebilderten Blogpost. Er hat mich wieder sehr angesprochen, lieber Ernst.

    Viele Grüße und einen schönen Sonntag!
    Michèle

    • ernstblumenstein schreibt:

      Vielen Dank Michèle für deinen Kommentar. Es freut mich, dass dir der Kürbispost gefallen hat. Ich sende dir liebe Grüsse nach Hamburg, lass es dir trotz Kälte Eis und Schnee gut gehen. Ernst

  4. Ich bin schwer beeindruckt von der Vielfalt der Kürbisse und ganz besonders von der Kreativität des Bauers. Er bekommt sicherlich viele Anfragen, ob er seine Skulpturen (so könnte man seine Bildnisse doch sicher nennen?) verkauft, oder? Toller Beitrag!
    Lieben Sonntagsgruß zu dir – Iris

    • ernstblumenstein schreibt:

      Vielen Dank Iris für deine Zeilen. Dieser Bauer ist wirklich sehr kreativ, was seine Skulpturen und „Basteleien“ angeht, Ideen muss man eben haben. Ich weiss nicht einmal, ob er seine Kunstwerke verkauft? Ich wünsche dir einen angenehmen Sonntag, lass es dir gut gehen! Ernst

  5. martaperegrina schreibt:

    Interesante variedad de calabazas.
    Muy ingenioso el agricultor con sus trabajos, excelente.
    Feliz y agradable jornada de domingo.
    Un abrazo.

  6. syntaxia schreibt:

    Sooo schön, die Kunstwerke deines kreativen Bauern! Da wäre ich auch zum Einkaufen hin!
    Hier in der Nähe (Feldkirch) gibt es den Bohrerhof. Dort war ich selbst noch nicht, hat noch nicht gepasst. Zur Kürbiszeit werden Kürbisse auch in allen Möglichen Variationen dargestellt.
    Und deine eigene Ernts kann sich wirklich sehen lassen, Ebenso die Arrangements von Marianne!! 🙂 Da kann man nur sagen: Ernte sei Dank!

    ..grüßt dich Monika

  7. Anna-Lena schreibt:

    Sooooo viel Kürbisse? 😯 Unglaublich!
    So bunte Fraben tun gerade sehr gut in der winterlichen Tristesse.

    Liebe Grüße
    Anna-Lena

  8. Silberdistel schreibt:

    Danke, dass Du uns an Deinem Ausflug in den Herbst hast teilhaben lassen. Bei dem grauen und trüben Wetter war das richtig eine Wohltat. Mir sind förmlich die Augen übergegangen, als ich die vielen Kürbisse sah und vor allem, was der Bauer alles daraus gezaubert hat. Beeindruckend! Aber auch Euer Kürbis-Arrangement sieht äußerst ansprechend aus. Nun hätte nur noch das Rezept für eine leckere Kürbissuppe gefehlt 😉
    Liebe Grüße von der Silberdistel aus einem tristen und grauen Norden, die Deine herbstlich bunten Kürbisbilder sehr genossen hat

  9. ernstblumenstein schreibt:

    Vielen Dank Silberdistel für deine Zeilen. Ich bin froh, dass ich ein bisschen Abwechslung in deinen tristen und grauen Norden bringen konnte. Ich werde meine Tochter das nächste Mal fragen, ob Sie mir ihr leckeres Rezept verrät ;-). Suppen kochen ist nicht so mein Ding!!! Liebe Grüsse an die Ostsee. Ernst

  10. Träumerle Kerstin schreibt:

    Das ist ein schöner bunter Beitrag lieber Ernst. Und ich weiß gar nicht, was ich zuerst schreiben soll. So viele Sorten Kürbisse, und dann noch in solchen Massen. Wow, das macht auch viel Arbeit.
    Hübsch dekoriert ist der Hof mit den Puppen, dazu die lustigen Tiere. Da wäre meine Kamera heiß gelaufen, so viele Fotos hätte ich gemacht.
    Ja, Kreativ ist der Bauer. Lachen muss ich über die Holz-Heupferde und die lustigen Kürbis-Tiere. Da könnte doch glattweg mal ein Wettbewerb stattfinden. Wer bastelt das lustigste Tier?
    Kürbissuppe habe ich noch nie gegessen, obwohl ich Rezepte bekommen habe und die Versicherung, dass sie schmeckt.
    Liebe Abendgrüße von Kerstin.

    • ernstblumenstein schreibt:

      Hallo Kerstin, ich freute mich über deinen Besuch. Gell, die Heugümper sind Klasse gemacht, da braucht es zuerst einmal überhaupt die Idee, sie so darzustellen. Meine Tochter Tina hat für uns auch feine Kürbissuppe mit Chili und Kardamom gekocht, die wir eingefroren haben. Jetzt essen wir im Winter diese köstliche Suppe mit einem feinen Schüblig, was uns sehr schmeckt.
      Liebe Grüsse Ernst

  11. minibares schreibt:

    Eine prima Idee, lieber Ernst, uns mit Farben Freude zu machen.
    Das ist ja echt eine ungeheure Vielfalt an Kürbissen, aber auch an „Tieren“, die da geschaffen werden.
    Sehr interessant und schön.
    Auch eure Ausbeute kann sich sehen lassen.
    Dieser Bauer hat sich aber bestens umgestellt, alle Achtung.
    Und er hat ein Händchen, ihm gelingt wohl alles, was er macht.
    Super!
    Ganz liebe Grüße Bärbel

    • ernstblumenstein schreibt:

      Vielen Dank für deinen Besuch, liebe Bärbel und deinen Kommentar. Ich hoffe, die Bauernsleut werden eure Kommentare lesen und sich daran ebenfalls freuen. Ich wünsche dir eine gute Zeit.
      Liebe Grüsse zu dir. Ernst

  12. Waldameise schreibt:

    Lieber Ernst, wie schön, dass uns diese Erinnerungen bleiben und wir darauf zurückgreifen können, wenn uns die winterliche Decke auf den Kopf fällt, gell? Wir sehnen uns nach Farben, Licht und Wärme. Ich freu mich auf den Frühling …

    Ein lieber Gruß zu dir
    von der Waldameise

    • ernstblumenstein schreibt:

      Vielen Dank Andrea für deine Zeilen. Im Winter zeige ich gerade wegen den Farben und der Wärme gerne solche Beiträge, man schätzt sie dann umso mehr. Frühling – oh je, und wie freue ich mich erst darauf.
      Heute hat meine Marianne die ersten Stare auf dem Baum vor unserem Hause gesichtet. Im sahen wir sie erstmals am 8.2.13 und jetzt am 7.2.14. Ihre Uhren gehen sehr genau…

      Liebe Grüsse zu dir Ernst

  13. buchstabenwiese schreibt:

    Oh, da würde ich zur Kürbiszeit ja auch mal gerne vorbeischauen, lieber Ernst. 🙂

    Herzliche Grüße,
    Martina

  14. ernstblumenstein schreibt:

    Hallo Martina, danke für deinen Besuch und deine Zeilen. Ich wünsche dir eine angenehme Zeit, stell dir vor, heute sahen wir die ersten Stare, die aus Afrika zurückkehrten. Der Frühling ist schon nahe. Herzliche Grüsse. Ernst

  15. unbesorgt schreibt:

    schöner bericht, ernst, sehr erbaulich in dieser tristen zeit – und ja: kürbissuppe es einfach ein köstliches gericht – kürbis überhaupt schmeckt einfach gut und bringt zum kohlgemüse eine schöne abwechslung auf den tisch.
    liebe grüße an dich und eine schönes wochenende
    wünscht dir
    angelika

  16. ernstblumenstein schreibt:

    Vielen Dank für deinen Besuch, der mich sehr gefreut hat, Angelika. Ich habe es oben schon mal geschrieben, die ersten Stare, die wir gestern sahen, künden vom nahenden Frühling. Oh, wie sehne ich mich auf diese Zeit.
    Ich wünsche dir eine angenehmes Wochenende, lass es dir gut gehen.
    Liebe Grüsse Ernst

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s