Mittwoch, 12. November 2014


.

Bergfrühling im Tirol.


“ Blumen sind die Liebesgedanken der Natur. ”

Bettina von Arnim. Deutsche Schriftstellerin (1785-1859).

 

Alpenglöcklein (Soldanelle). Majoran und Oregano (Dost). Blumenwiesen mit einer großartigen Artenvielfalt.

Joe Juni 14 Tirol Soldanelle-Alpenglöcklein

Joe Juni 14 Majoran-Dost-Oregano

SONY DSC

Joe Juni 14 Bluemeblätz
Alle Fotos Joe Mathis. Rottenschwil. 

Joe und Christine erlebten dieses Jahr den Bergfrühling mit all seinen Facetten. Sie wanderten im Juni in Höhen von 1400 bis 2600 m und konnten so  alle Wachstumsstadien der Bergblumen erleben.

Ein großer Dank geht an Joe Mathis für seine Bilder und Informationen, die er mir zukommen ließ und mir ermöglichte, diesen Beitrag zu machen.

Der kleine Ausschnitt über die Tiroler Alpenflora mit der prächtigen Blütenvielfalt soll euch in dieser grauen und farblosen Zeit erfreuen.

Ernst

.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Natur, Wunder der Natur. veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

33 Antworten zu Mittwoch, 12. November 2014

  1. einfachtilda schreibt:

    Das ist wunderschön lieber Ernst!!

    GLG Mathilda ❤

  2. ute42 schreibt:

    Wirklich wunderschön. Wir haben hier ein Naturschutzgebiet (Heidecharakter), in dem ich vorgestern stengellosen Enzian entdeckte, und das im November.

  3. Regine schreibt:

    Wunderschön! Erinnert mich an meine Kindheit, die ich im Sommer oft in den Bergen (Vorarlberg) verbracht habe. Da würde ich gerne mal wieder hin! Liebe Grüße aus dem Rheinland, Regine

  4. cindy knoke schreibt:

    Wundershon Klaus! Vielen danke. ❤

  5. cindy knoke schreibt:

    Ernst, I am so sorry!!!!

  6. Semra Polat schreibt:

    Good morning dear friend Ernst 🙂

  7. Träumerle Kerstin schreibt:

    Und wie schön auch hier die Farben strahlen, Lila und Pink sind einfach prächtig anzuschauen in der Natur. Ein paar Wochen müssen wir durchhalten, dann können wir schon wieder auf Frühling hoffen mit all seinen Düften und zarten Farben. Vielleicht wird es ein kurzer und milder Winter.
    Viele Grüße in den Tag von Kerstin.

  8. ladyfromhamburg schreibt:

    Du hast recht, Ernst, die Wiesen weisen manchmal eine unglaubliche Vielfalt auf. Und da wissen offenbar manche Pflanzen auch, mit wem sie optisch besonders gut harmonieren (nicht nur von den schnöden Bodenansprüchen her). ^^ Mir gefallen auch die Skabiosen unten (ich denke, es sind welche) zusammen mit den rosafarbenen, kleinblütigen Kollegen sehr gut.

    LG Michèle

    • ernstblumenstein schreibt:

      Vielen Dank für deine Zeilen Michèle, die mich freuen. Ja es sind natürlich Skabiosen, wie Du richtig erkannt hast. Die Natur besteht aus lauter kleinen Wundern, die sich in der blühenden Almwiese entfalten. Einen lieben Gruss nach Hamburg Ernst

  9. Amorak schreibt:

    herrlig liebe:)

  10. ernstblumenstein schreibt:

    danke, dir eine gute Zeit, gib dir acht… 🙂

  11. Simona schreibt:

    HAPPY WEEKEND baci 🙂

  12. ernstblumenstein schreibt:

    Auch dir ein angenehmes Wochenende. baci i tebi 🙂

  13. Indah Susanti schreibt:

    Beautiful photos Ernst 🙂

  14. syntaxia schreibt:

    Das macht Lust sogleich vom bunten Herbst in den Frühling zu hüpfen… 😉

    ..grüßt dich Monika

  15. Waldameise schreibt:

    Ich durfte ja dieses Jahr Zeuge sein, wie üppig „da oben“ die Wildblümchen wuchsen. Es war ein Traum … und ich bin ein wenig traurig, das er schon vorbei ist. Aber ich träume schon von nächstem Jahr …

    Ein lieber Abendgruß zu dir, lieber Ernst,
    von der Waldameise

    • ernstblumenstein schreibt:

      Es ist eine Gabe Gottes, träumen zu können, liebe Andrea. Schön, dass Du das auch kannst. Bei mir kommen dann noch Illusionen dazu, die meistens platzen! Lach… Dein Besuch hat mich sehr erfreut und ich hoffe, dass es geht dir gut geht. Ganz liebe Grüsse sendet dir Ernst.

  16. Anna-Lena schreibt:

    Noch haben wir den Winter vor uns, aber ich freue mich schon auf den Frühling. Komm gut durch die Zeit, ich versuche es auch 🙂 .
    Liebe Grüße in den Sonntag,
    Anna-Lena

  17. Silberdistel schreibt:

    Eine wunderbare Farbenpracht 🙂 Du machst uns schon fast „Appetit“ auf den Frühling, lieber Ernst 😉
    Liebe Grüße aus dem grauen Norden schickt die Silberdistel

    • ernstblumenstein schreibt:

      ja, die letzten Tage waren bei uns ganz passabel, sprich die Sonne zeigte sich öfters und wärmte uns Menschen ein bisschen auf… lach 😉
      Hab Dank für deine Einkehr, ich bin mit meinen Besuchen arg im Rückstand, bin aber jetzt unterwegs in den Norden…
      Liebe Grüsse Ernst

  18. buchstabenwiese schreibt:

    Das ist so schön, lieber Ernst.

    Nur, wie kommt man darauf im Herbst einen BergFRÜHLINGsbeitrag zu posten. 🙂

    Herzliche Grüße,
    Martina

  19. ernstblumenstein schreibt:

    Tja, warum eigentlich nicht liebe Martina?, ich finde, man darf ruhig ein bisschen gegen den Strom denken (schwimmen oder so ähnliches). 🙄

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s