Freitag, 28. August 2015


 

Au Conseil de la Guerre du Canton Fribourg

 

Wer hat wohl diesen Brief von 1867 an die Militärdirektion des Kantons Freiburg geschrieben?

Was mag wohl der Inhalt gewesen sein? Etwas Privates; ein Schreiben eines Sektionschefs oder ein Dispensationsgesuch eines hohen Offiziers? Es wird für alle Zeiten ein Geheimnis bleiben!

– 1867 wurde in Europa kein Krieg geführt !

– nur Giuseppe Garibaldi versuchte mit seinen Freischärlern
  erneut, den noch bestehenden Kirchenstaat einzunehmen,
  was französische und päpstliche Truppen vereitelten.

– 1867 erschien der erste Band Das Kapital von Karl Marx.

1 Wer kann d. Brief von 1867  17. Jahrhundert noch entziffern.


 – 1867 vereinigten sich Österreich und Ungarn wieder und
   Kaiser Franz Joseph I. wurde mit Frau Elisabeth das neue
   Königspaar von Österreich/Ungarn.

 – Johann Strauß (Sohn) dirigierte die Uraufführung seines
   Walzers
An der schönen blauen Donau im Saal des
   Dianabades in der Leopoldstadt in Wien. 

–  Zar Alexander II. von Russland verkaufte im gleichen Jahr
   den USA ein Areal von etwa 1,6 Millionen km² des heutigen
   Bundesstaates Alaska für 7,2 Millionen US-Dollar! Das
   Zarenreich befand sich in einer prekären Finanzsituation.

Die Leute sagen immer:
Die Zeiten werden schlimmer.
Die Zeiten bleiben immer.
Die Leute werden schlimmer.

Ringelnatz Joachim, (1883-1934)
deutscher Lyriker, Erzähler und Maler.

Ich wünsche euch eine frohe Zeit. Ernst

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Erinnerungen an frühere Zeiten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

16 Antworten zu Freitag, 28. August 2015

  1. einfachtilda schreibt:

    Herr Ringelnatz hat es auf den Punkt gebracht 🙂

    Liebe Grüße von Mathilda

  2. ute42 schreibt:

    Auf alle Fälle hatte der Absender eine sehr schöne Schrift. Das ist etwas, was heute im Zeitalter von emails leider total verloren geht.

  3. ladyfromhamburg schreibt:

    Dir auch eine schöne Zeit, Ernst. Ich stimme Mathilda mit ihrer Aussage zu dem Zitat bzw. zu Herrn Ringelnatz zu …

    Liebe Grüße aus dem Norden!
    Michèle

    • ernstblumenstein schreibt:

      Wir geniessen die herrlichen Sommertage, die uns wieder geschenkt wurden. Es ist nicht mehr so heiss, noch um die 33 Grad. Wir können uns öfter mal draussen aufhalten. Danke für deinen Besuch Michèle und dir eine erfolgreiche neue Woche.
      Liebi Grüess Ernst

  4. buchstabenwiese schreibt:

    Ja, der Herr Ringelnatz, ein schlaues Kerlchen war er. 🙂

    Wer diesen Brief geschrieben hat, muss ein Künstler gewesen sein, der Schrift nach zu urteilen. 🙂 Sieht schön und geheimnisvoll aus.

    Eine schöne Zeit wünsche ich dir, lieber Ernst,
    Martina

    • ernstblumenstein schreibt:

      Martina, ich weiss nicht, ob es ein Künstler war. Ich glaube, die wollten damals schon nichts mit dem Militärwesen zu tun haben ;-). Hingegen konnten früher mehr Leute schön schreiben, man hatte viel mehr Zeit, keine Ablenkungen und weniger Möglichkeiten etc.
      Ich danke dir für den Besuch und wünsche dir eine frohe Zeit.
      Liebe Grüsse Ernst

  5. Anna-Lena schreibt:

    Geschichts-Nachhilfe a la Ernst 🙂 . Ich mag die Buntheit in deinem Blog. Von so einer Handschrift kann ein Lehrer nur träumen.

    Liebe Grüße!

  6. minibares schreibt:

    Lieber Ernst, ja, was soll ein Brief an das Kriegs-Ressort zu Friedenszeiten?
    Danke für die Darstellung, was damals alles los war.
    Gestern hattet ihr Hochzeitstag, meine Glückwünsche ❤
    Ganz liebe Grüße Bärbel

  7. ernstblumenstein schreibt:

    herzlichen Dank liebe Bärbel für deine Glückwünsche. Ja, unsere Ehe ist wieder 1 Jahr älter und wir beide dazu. Wir feierten am letzten Sonntag mit unserer Familie auch noch die Geburtstage meiner Frau Marianne und der Enkelin Janin, die heute 17 wurde. Auch mein Göttibueb hatte heute Geburtstag. Du siehst, Ende August kommt bei uns einiges zusammen.
    Einen lieben Gruss zu dir Ernst

    • ladyfromhamburg schreibt:

      Ich möchte mich noch den Glückwünschen anschließen. Da waren ja gleich mehrere Feieranlässe in eurem Hause. ^^ Alles Gute für das kommende Jahr! (Euch allen.)

      Einen lieben Gruß!
      Michèle

      • ernstblumenstein schreibt:

        Ich wollte dies eigentlich so nicht nochmals öffentlich machen, war nicht so gemeint. Bärbel muss das letztes oder vorletztes Jahr irgendwo bei mir aufgeschnappt haben. Hab vielen Dank für deine guten Wünsche, Michèle.
        Einen lieben Gruss nach Hamburg. Ernst

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s