Kunstszene München um 1900


 

Der Schweizer Hermann Obrist * beeinflusste ab 1896 mit seinen ungewöhnlichen Skulpturen, Brunnen, Plastiken, Zeichnungen und Entwürfen die Münchner Jugendstilszene.
 

Ausschnitt aus einem von ihm entworfenen Wandbehang, der 1896 von Berthe Ruchet meisterhaft ausgeführt und bestickt wurde.

Lebensbaum.

München Juli 69  - Copy
Die Neue Sammlung; Museum für angewandte Kunst, München.  
©
Foto Franco Cianetti.

Für mich symbolisiert dieser blühende Lebensbaum mit seinen Ästen und den feinen Blüten-Ornamenten erfülltes Leben. Jäh endende Zweige weisen auf Schicksale und Tod,  gebrochene Lebenslinien hin.

Kleine und Große Blütenstickereien zeigen Kommen und  Werden an. Dornen veranschaulichen Steine, die auf unseren Lebenswegen weggeräumt, Krisen und Nöte, die gemeistert werden müssen.

Ich wünsche euch eine gute Zeit. Ernst


+
H. Obrist (* 1862 in Kilchberg CH,
† 1927 in München) war Zeichner, Bildhauer, Entwerfer von Möbeln und Stickereien sowie Publizist und Kunsttheoretiker. Er gilt als einer der Begründer und bedeutender Vertreter des Jugendstils.

Quelle:  Artikel in der kulturellen Monatsschrift Du vom Juli 1969.

Dieser Beitrag wurde unter Kunstbeiträge veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

30 Antworten zu Kunstszene München um 1900

  1. Blumentorte schreibt:

    Diese Variante ist um einiges realistischer und näher am Leben, somit leicher nachvollziehbar in der Bedeutung für uns, als die Version von Klimt, in welcher die Kringel und Augen fast weichgezeichnet wirken. Danke für diesen interessanten Beitrag!

  2. mmandarin schreibt:

    Wenn schon dieser Ausschnitt so schön ist, wie mag dann erst das ganze Werk ausschauen? Auch deine Interpretation gefällt mir. Danke und einen schönen Sonntag wünscht Marie

  3. kowkla123 schreibt:

    Kunst muss man auch verstehen, wünsche einen super schönen Sonntag

  4. Arabella schreibt:

    Voller Zauber.
    Liebe Grüße aus dem duftenden Garten.

  5. mmandarin schreibt:

    der Baum, immer wieder ein Symbol für Werden, Sein und Vergehen. ….“wer könnte leben, ohne den Trost der Bäume ….“ (Ausschnitt aus einem Gedicht von Günter Eich) Danke und noch einen schönen Sonntag

  6. wederwill schreibt:

    Ich mag Textilkunst sehr und dieser Wandbehang ist auch besonders schön!
    Herzliche Sonntagsgrüße sendet dir
    Marlis

  7. ladyfromhamburg schreibt:

    Die Symbolik und die Darstellung der Lebensphasen gefält mir. Und über dies hinaus – so ganz für sich gesehen – ist der Wandbehang eine handwerklich sehr feine und unheimlich schöne Arbeit!

    Einen lieben Gruß aus dem Norden, Ernst.
    Michèle

    • ernstblumenstein schreibt:

      Du hast natürlich Recht. Ich finde auch, dass die Arbeit von Berthe Ruchet mindestens den gleichen Stellenwert verdient wie der Entwurf von H. Obrist.
      Hab eine frohe Woche und einen lieben Gruss. Ernst

  8. giselzitrone schreibt:

    Schöne Kunst wünsche dir eine schöne sonnige Woche Gruß Gislinde

  9. restlessjo schreibt:

    Wundebar, Ernst 🙂

  10. kowkla123 schreibt:

    eine schöne Woche wünsche ich

  11. minibares schreibt:

    Lieber Ernst,
    ein Lebensbaum mit allen Lagen des Lebens. Höchst interessant.

  12. kowkla123 schreibt:

    wünsche einen guten Start ins Wochenende ohne Probleme, lieber Ernst

  13. Simona schreibt:

    Happy Weekend❤

  14. Träumerle Kerstin schreibt:

    Ein wunderschöner Lebensbaum! Es gibt solch einen Baum auch als Schmuckanhänger und immer, wenn ich ihn im Katalog sehe, dann denke ich „schön“. Aber man kann nicht alles haben und sich um den Hals hängen🙂
    Liebe Grüße von Kerstin.

    • ernstblumenstein schreibt:

      Herzlichen Dank liebe Kerstin für deinen Besuch. Ich habe auch noch Besuchsschulden bei dir. Ja, man kann nicht alles haben und das ist gut so. Wir kommen ja trotzdem sehr gut durchs Leben. Der Hals erträgt eben nicht viele Schmuckstücke, gell. Schmunzel und liebe Grüsse zu dir. Ernst

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s