Reiseerinnerungen an die Stadt Lahore in Pakistan


 

Niemand weiß so genau, ob Lahore heute 7 oder 8 Millionen Einwohner hat. Bei der Durchreise 1965 nach Indien/Nepal empfand ich die Stadt als wildes Gemisch einer mir fremden Kultur.

Rickshaws-Station in Lahore.

Pakistan Quetta  IMG-0034

Ein Allerlei von Farben, Gerüchen, Formen und Lebenslust sehr vieler Menschen, obwohl die Stadt damals wahrscheinlich weniger als 1 Million Menschen zählte.

Pakistan Lahore IMG-0035

Dieses Durcheinander von Straßenverkauf, Zweirädern, Gespannen, Karren, Rickshaws, Mopeds Autos, Menschen und Armut löste bei mir einen Kulturschock aus.

Pakistan 1965 Old Lahore Ochsengespann im Slumviertel -65

Das Gute war, dass mich die Stadt auf noch schwierigere Situationen in Indien vorbereitete.

Pakistan Lahore IMG-0036

Lahore wächst auch heute noch unglaublich schnell und querbeet in die Breite, Höhe und Länge.

Sie hat als kulturelles Zentrum von Pakistan aber auch viel zu bieten, u.a. die Badshahi-Moschee, ein Beispiel der Mogul-Architektur

Pakistan Lahore Badshahi Moschee  -67

Ich wünsche euch eine gute Zeit. Ernst

Dieser Beitrag wurde unter Reiseberichte, Reisebilder. Türkei, Iran, Pakistan veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

25 Antworten zu Reiseerinnerungen an die Stadt Lahore in Pakistan

  1. isabellaesthermariarose schreibt:

    A fascinating look behind the scenes at the Lahore of 1965. Thank you, dear Ernst.

  2. Arabella schreibt:

    Eine bunte, mir unbekannte Welt. Danke für’s Mitnehmen.

  3. ute42 schreibt:

    So ähnlich war der Betrieb damals in Bangkok. Anfangs trauten wir uns kaum über die Straße🙂

  4. Zeitreisender schreibt:

    Hallo Ernst!
    Mal wieder ein faszinierender Retro-Reisebericht! Danke vor allem für die schönen Fotos!
    Liebe Grüße!
    Volker

  5. Simona schreibt:

    Buon Weekend🙂

  6. ernstblumenstein schreibt:

    Wünsche dir einen sonnigen Sonntag…

  7. kowkla schreibt:

    eine fremde Welt für mich, schönen Sonntag und alles Gute

  8. ladyfromhamburg schreibt:

    Wenn es in Lahore damals Mitte der 60er schon so betriebsam und wuselig war und einen eintreffenden Europäer richtig schocken konnte, dann frage ich mich, wie einem heute wohl dort zumute wäre. Mit sieben- oder achtmal so vielen Einwohnern, einer sich unermesslich ausgebreiteten Stadt und mit viel Verkehrslärm und entsprechend hoher Luftverschmutzung. Ganz zu schweigen von vielen anderen kulturellen Unterschieden, Ecken, in denen massive Armut herrscht, Anschlägen, die passieren.
    Deine Fotos sind ausdrucksstark und unterstreichen deinen geschilderten Eindruck, Ernst. Dass du es trotz deines Kulturschocks dennoch als Vorbereitung für den Besuch Indiens bezeichnest, sagt mir ja einiges über Indien ..

    Schönen Sonntag und liebe Grüße!
    Michèle

    • ernstblumenstein schreibt:

      Tja Michèle, ich kann mir gar nicht vorstellen, wie die Stadt heute dort aussieht und funktioniert. Ich hielt mich natürlich nicht in gehobenen Vierteln oder Hotels auf sondern mitten im Leben der Massen an trivialen Orten.
      Vielen Dank für deine Zeilen, die mich freuen. Dir eine gute neue Woche. Ernst

  9. Anna-Lena schreibt:

    Lieber Ernst, du kannst heute froh sein, dass du so viel von der Welt gesehen hast und das zu einer Zeit, in der der Massentourismus noch in den Kinderschuhen steckte (wenn er denn überhaupt ein Thema war). Vieles von dem, was du gesehen und erlebt hast, gibt es heute nicht mehr.
    Danke, dass du uns immer wieder an diesen Erinnerungen teilhaben lässt.

    Herzlichen Gruß
    Anna-Lena

  10. ernstblumenstein schreibt:

    Deine Worte freuen mich liebe Anna-Lena. Tja Du sagst es, die Welt hat sich total verändert und meine Fotos sind nichts als Erinnerungen eines alten Mannes an frühere Zeiten. Der Begriff Massentourismus gab es Mitte der 60er Jahre noch gar nicht.
    Herzliche Grüsse Ernst.

  11. Träumerle Kerstin schreibt:

    Einen Kulturschock würden wir heut wohl auch bekommen lieber Ernst. So viele Menschen, dieses für uns unerträgliche Gewirr, Gerüche, Farben, Lärm … Dokumentationen schaue ich mir gern an aus fernen Ländern, in die ich niemals kommen werde. Und bin dann froh, dass es bei uns so geregelt zugeht.
    Liebe Grüße von Kerstin.

    • ernstblumenstein schreibt:

      Du sagst es richtig liebe Kerstin, für uns ist diese Welt fremd. Wobei die vielen Reisenden, die die Stadt besuchen, sich natürlich nicht in solchen Quartieren oder Stadtteilen aufhalten.
      Touristen logieren in den neuen schönen Hotels und die Fremdenführer zeigen keine Slums oder Armenquartiere, sondern Sehenswürdigkeiten über Geschichte, Architektur und Kultur, die Lahore zur Genüge besitzt. So gesehen werden die heutigen Besucher nicht mit Not und Armut konfrontiert.
      Liebe Grüsse. Ernst

  12. restlessjo schreibt:

    Fascinating place, Ernst. So very different from the world we know. 🙂

  13. kowkla123 schreibt:

    Hallo, lieber Ernst, wünsche einen guten Tag in der Hoffnung, alles kommt gut bei dir an

  14. ernstblumenstein schreibt:

    Danke Klaus, geniessen wir doch die letzten Spätsommertage…

  15. cindy knoke schreibt:

    Fascinating and wonderful photos Ernst!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s