Kunst im Kreisel Hornussen AG


 

Capture

Ist es eine Drohne, eine Arbeiterin oder gar eine Königin, die ich auf dem Weg über den Bözberg nach Rheinfelden im Kreisel ausgangs Hornussen sah?

z 1a neu Hornussen. P1000652

Königinnen bauen ihr Nest im Mai und versorgen ihre Brut, bis die Arbeiterinnen schlüpfen und ihnen die Arbeit abnehmen. Dann widmen sie sich ganz der Eiablage.

2a neu Hornussen. P1000661

Im August schlüpfen die Männchen und im September die Königinnen. Die Männchen bekämpfen sich gegenseitig, wer die Königinnen begatten kann. Nachher sterben sie ab.

z 3a Hornisse Hornussen. P1000666

Spätestens beim ersten Nachtfrost geht das Volk zugrunde, nur die befruchteten Königinnen überwintern und gründen im Frühjahr ein neues Volk.

neu Hornussen. P1000669

Kürzlich beobachtete ich eine Arbeiterin, wie sie eine grosse Schwebfliege auf einer Blüte anpeilte, diese packte und mit ihr wegflog. Was für eine unverhoffte Beobachtung, was für ein Schauspiel!

WMC. Eig.Werk. Author Accipiter (R, Altenkamp, Berlin) Hornisse
WMC. Eig.Werk, Autor Accipiter (R. Altenkamp, Berlin)

Die Arbeiterinnen eines Volkes (bis 700 Tiere) können im Tag bis zu einem halben Kilo Insekten erbeuten, die sie zu einem Brei verarbeiten und ihren Larven verfüttern.

3 neu Hornussen. P1000658

Die Skulptur wurde vom einheimischen Künstler Daniel Schwarz aus Effingen geschaffen.
http://www.schwarz-ironart.ch/portrait/

Ich wünsche allen Leser/innen einen frohen Sommer ohne Bienen-, Wespen- oder Hornissenstiche.

Ernst 

 

Bei einem Problem mit diesen Nützlingen sollte man eine Organisation suchen, die in der Lage ist, ein Nest wenn nötig umzusiedeln. Die örtliche Feuerwehr kann das in der Regel nicht machen.

Mehr über Hornissen:
http://www.natuerlich-online.ch/fileadmin/Natuerlich/Archiv/2005/06-05/20-25%20hornissen.pdf

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Kunst u. Dekoration in Verkehrskreiseln veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Antworten zu Kunst im Kreisel Hornussen AG

  1. Arabella schreibt:

    Mich hat vorige Woche eine erwischt…das Wetter macht sie aggresiv.
    Liebe Grüße

  2. ellen schreibt:

    Die naturgetreue Kunst gefällt mir sehr. Und deine zusätzliche Information über die Hornissen liest sich fast wie ein Krimi.
    Einen guten Abend wünscht dir
    Ellen

  3. ladyfromhamburg schreibt:

    Ah! Wieder einmal die tolle Kunst von Herrn Schwarz! Seine Hornisse habe ich ja tatsächlich schon im Vorbeifahren gesehen! Ich find’s immer wieder fesselnd, Ernst, und freue mich, dass du sie hier im Blog mit aufgenommen hast.

    LG sendet Michèle.

    • ernstblumenstein schreibt:

      Ich wusste ja, dass ich sie dir noch schulde Michèle. Ich bin froh, dass ich den Bericht endlich fertig gestellt habe. Deine Zeilen freuen mich deshalb besonders.
      Liebe Grüsse zu dir. Ernst

  4. kowkla123 schreibt:

    das sieht ja topp aus, lieber Ernst, mache dir einen guten Tag

  5. kowkla123 schreibt:

    komm gut ins Wochenende

  6. Meermond schreibt:

    Ein Hornissennest im Garten ist was ganz Praktisches: Man muss beim Essen draußen auf keine einzige Wespe Acht geben.
    Obwohl unsere Kinder damals noch sehr klein waren, gab es keine Probleme mit den Hornissen.
    Ist das Nest im Haus, muss man aber leider den Schmutz im Auge behalten.
    Hat mir heute besonders gut gefallen hier!
    Herzliche Grüße

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s