Reise nach Kroatien, Teil V.


 

Im IV. Reisebericht vom 11.4.18 berichtete ich über die lebensfrohe Stadt Split, über den grossen Markt und die historische Altstadt.

Ich zeige hier noch die verloren geglaubten Bilder vom Besuch in Baska Voda. Im Hintergrund seht ihr den markanten St. Ilija Bergkamm

z in V.. Baska Voda. P1040672

Das Wasser an den Stränden war sehr sauber.

z Baska Nova. P1040674.680.679.670

Wir bummelten der Strandpromenade entlang.

z neu in V.. Bericht .Einzel Bild Baska Voda. P1040709

Ja, man hat sogar den Eindruck, dass dieses Gebirge das schöne Seebad beschützt.

Einzel Bild Baska Voda. P1040683
Einzel Bild Baska Voda. P1040710Einzel Bild Baska Voda. P1040712

Die BIBE ist ein Ausflugsboot, das kurzweilige Fahrten entlang der Küste anbietet und zu vorgelagerten Inseln fährt.

z in V.. Einzel Bild Baska Voda. P1040703
z Baska Voda. P1040697.705..692.ohne Nr.

Ein faszinierendes Wolkenlichtspiel tanzte über dem Hafen.

Einzel Bild Baska Voda. P1040682Einzel Bild Baska Voda. P1040681

Die Reise von Split nach Trogir war sehr kurz.  

Brela-Split-Trogir-Vodice

Dank den Römern, die das alte Stadt durch einen Kanal vom Festland trennten, verbreitet Trogir ein besonderes Flair. 

b c Trogir. P1040797

Da die Busstation auf dem Festland liegt, gingen wir zu Fuss über eine Steinbrücke zum 2’000 Jahre alten Stadtzentrum.

a Trogir Eingang in die Stadt. P1040794neu

Majestätisch erhebt sich der Glockenturm der Kathedrale des hl. Laurentius über den Ort. Die Bauzeit dauerte vom 13. bis ins 16. Jh.

b a Trogir. P1040795

Die Altstadt mit ihren schmalen Gassen, Kirchen, historischen Gebäuden und verwinkelten Plätzen zog uns sofort in ihren Bann.

z b d Trogir. P1040799..801z b h Trogir. P1040806.812z d k Trogir. P1040827..831

Links ist der Glockenturm der Laurentius Kathedrale und rechts der Uhrturm zu sehen.

z c k Kathedrale St. Laurentius. P1040821..828b f Trogir. P1040803c m Trogir. P1040823

Die gesamte Altstadt wurde von der UNESCO schon 1997 zum Weltkulturerbe erklärt.

d g Trogir. P1040824...825c g Trogir. P1040818z b h Trogir. unterwegs. P1040807..804

Sie durften natürlich auch nicht fehlen.

z b i Trogir. P1040809..810

Dieses Stadttor wurde 1593 gebaut, weil die Tore Nord und Süd für die Bewohner der Stadt nicht mehr ausreichten.

c c Trogir. P1040814

Vor uns breitete sich die attraktive Uferpromenade Riva aus, die sich vis à vis der Insel Ciovo befindet. Rechts sind Überreste der Stadtmauer sichtbar.

c d Trogir. P1040815

Hinten ist ein Wehrturm der Festung Kamerengo zu sehen. Diese wurde nach 1400 errichtet, als Trogir Teil der Republik Venedig war.

c e P1040817

Unter diesem einladenden Dach verpflegten wir uns, genossen die Atmosphäre, die schöne Aussicht, kurzum; liessen es uns wohl ergehen.

c f Trogir. P1040816

Im Hintergrund ist nochmals die Kathedrale St. Laurentius zu sehen.

c h Trogir. P1040819

c l Trogir. P1040822

Ein letzter Blick auf die Neustadt von Trogir. 

d i Trogir. P1040826

Dankbar und glücklich, diesen wunderschönen Ort erlebt zu haben, kehrten wir wieder zum Bus zurück.

Ernst

Die Reise ging weiter zu den Krka-Wasserfällen und nach Vodice, wo wir übernachteten. Mehr davon im nächsten Bericht.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Reiseberichte, Reisebilder. Kroatien, Slowenien, Italien, Spanien veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

37 Antworten zu Reise nach Kroatien, Teil V.

  1. Zeitreisender schreibt:

    Da sind sie ja doch noch, die Bilder von Baska Voda! Sehr schöne Erinnerungen!
    Wunderschöne Aufnahmen auch von Trogir, ein malerischer Ort! Wie immer herzlichen Dank für diesen tollen Bericht!

  2. kowkla123 schreibt:

    toller Bericht wieder, soll das schon der Sommer sein, Klaus

  3. Was für ein schöner Ort! Es ist wahr, dass ich nie daran gedacht habe, die Küste des ehemaligen Juguslavia zu besuchen, aber ich muss meine Meinung ändern. Immer mehr Menschen berichten, dass sich die Dinge geändert haben und dass es sich nun zu einer Touristenattraktion entwickelt… Vielen Dank, Ernst, für das Teilen von wundervoller Fotos! Gelassener Nachmittag :-)claudine

    • ernstblumenstein schreibt:

      Es ging mir genauso wie dir. Wohl bin ich in den siebziger Jahren zweimal über den damaligen ‚Autoput‘ durch Jugoslawien nach Nordgriechenland gefahren, aber die Küste war für uns kein Thema. Hab eine feine Zeit! 🙂 Ernst

  4. ellen schreibt:

    Die Römer! Sie hinterlassen so viele Fussabdrücke. Man möchte gern an Bord eines der Schiffe gehen um sich auf dem Meer zu sonnen und die Wolken betrachteten. Danke für die Fotos- Klasse!
    Lieben Gruß
    Ellen

  5. ute42 schreibt:

    Was für eine schöne Reise und was für ein wunderbares Wetter. Ganz tolle Aufnahmen von diesem schönen Fleckchen Erde.Die Wolkenstimmung ist faszinierend.

  6. Karin schreibt:

    Ich schließe mich dem Kommentar von Ute an und mir gefallen besonders die pittoresken Altstadtgässchen. Lieber Gruss aus herrlichem Wetter, Karin

    • ernstblumenstein schreibt:

      Die Gassen sind sehr verwinkelt und oft weniger als zwei Meter breit, selbst Velofahrer haben an gewissen Orten Mühe, durchzufahren. Es ist ein Paradies für Reisende.
      Ein lieber Gruss. Ernst

  7. ladyfromhamburg schreibt:

    Es freut mich sehr, dass deine Fotos von Baska Voda doch nicht komplett verlorengegangen sind. Es wäre so schade um die herrlichen Aufnahmen gewesen.
    Auch Trogir mit dieser besonderen „Insellage“ ist ein Juwel. Eine „steinalte“ Brücke hinüber, richtig schöne Altstadtgassen, Gemäuer mit Geschichte und überall blitzbank das Meer, das sich bei diesem Himmel und Licht natürlich auch in seiner vorteilhaftesten Farbe präsentiert.Wenn man überlegt, dass es schon Herbst gewesen ist, als ihr dort angekommn seid! Es wirkt eher wie im Hochsommer!
    Wirklich wunderschön anzusehen. Danke für deine tolle Forsetzung der Kroatien-Reise, Ernst!

    LG Michèle

    • ernstblumenstein schreibt:

      Es lag ja damals im Oktober 14 Tage lang ein stabiles Hoch über ganz Europa, das uns natürlich auf der Reise an der Adria nochmals Sommerwetter bescherte. Hab herzlichen Dank Michèle für deine zusätzlichen Informationen über das Juwel Trogir.

      Übrigens: Der Wildbienen (Mauerbienen) Kasten sind zur Zeit 20 Röhren ‚zugemauert‘, das heisst, es wird viel Nachwuchs geben. Freu. freu…
      Ein lieber Gruss. Ernst

  8. kowkla123 schreibt:

    schicke mir bitte Regen, ich werde mich erkenntlich zeigen, Klaus

  9. Erika schreibt:

    Ich freue mich für euch, dass ihr dies zusammen erleben durften. Alles Liebe Erika

  10. wholelottarosie schreibt:

    Wie schön!
    Ich mag diese alten, schmalen Gässchen, in denen scheinbar die Zeit stehen geblieben ist.
    Das rumpelige Kopfsteinplaster, die versteckten, kleinen Lädchen, darüber der azurblaue Himmel … und immer wieder findet man hier ein kleines Cafe, dort ein stimmungsvolles Restaurant und überall begegnen einem Menschen, die lächeln, freundlich sind und die gute Laune haben.
    Ja, so soll Urlaub sein!

    • ernstblumenstein schreibt:

      Danke für deine weiterführenden Gedanken, liebe Rosie. Du beschreibst Trogir wie wir es empfunden haben. Die Zeit ist hier stehen geblieben, nur bei uns lief sie leider unaufhörlich weiter…

  11. kowkla123 schreibt:

    sei herzlich gegrüßt und hab einen schönen Tag, Klaus

  12. Chrinolo schreibt:

    Sind das schöne Fotos, wundervolle Impressionen. So warst du also meerumspült 🙂

    • ernstblumenstein schreibt:

      Herzlichen Dank für deine Zeilen. Ja, man müsste mal zwei, drei Wochen mit einem Segler die vielen Inseln unsicher machen. Anke Maggauer-Kirsche (*1948), deutsche Lyrikerin hat geschrieben: “ ein Meer hört immer irgendwo auf / aber da fängt es auch wieder an. „

      • Chrinolo schreibt:

        Das hat Anke Maggauer-Kirsche sehr schön gesagt und sie hat sooo recht.
        Ich danke dir für diese Worte 🙂

        Liebe Grüßle aus dem Nordschwarzwald,
        Christel

  13. ernstblumenstein schreibt:

    Herzlichen Dank Christel und ein lieber Gruß in den Nordschwarzwald, den ich vor vielen Jahren mal besuchte. Auch ein schönes Fleckchen Erde. 🙂 Ernst

  14. cindy knoke schreibt:

    I wish I was here right now, with my new kitten, Herbert!

  15. restlessjo schreibt:

    It’s such a lovely coastline, isn’t it, with so many lovely places to visit. 🙂 🙂

  16. Aquileana schreibt:

    Wundervolle Bilder … wunderschöner Ort …
    Eine Umarmung Glücklicher Tag, Ernst! 😄 🙂

  17. alltagschrott.ch schreibt:

    Wunderbare Impressionen. Danke für’s Mitnehmen.
    Herzlich. Priska

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch diese Webseite bzw. WordPress und Gravatar einverstanden. Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.