Reisebilder aus der Vergangenheit, Bhaktapur, 1965. (13)


Ich hatte im September über den Aufenthalt in Bhaktapur berichtet und dabei einen weiteren Beitrag versprochen. Hier nochmals der Link zu diesem Bericht:
https://ernstblumenstein.wordpress.com/2017/09/19/reise-in-die-vergangenheit-bhaktapur-1965-12/

Heute erzähle ich etwas über die Bearbeitung von Naturfasern, die wir bei unserem Aufenthalt in Bhaktapur gesehen haben.

Allerdings weiss ich nicht, ob diese traditionelle Zucht mit Maulbeerseidenspinnern heute überhaupt noch gemacht wird.  

z Bagdaon Seide bearbeiten IMG-0196 (2) - Copy

Der Weg zur Naturfaser
30 bis 35 Tage nachdem die Seidenraupe ausgeschlüpft ist, spritzt sie mit ihren Spinndrüsen eine Protein-Substanz aus, die sich sofort zu einem Faden erhärtet.

Mit diesem Faden wickelt sich die Raupe in ein dichtes Seidengespinst, den Kokon, ein. Dieser besteht aus einer einzigen bis zu 900 Meter langen, kostbaren Naturfaser.

z Nepal Bagdaon Seidenbearbeitung IMG-0198 (2) - Copy

Frauen gingen den Strängen entlang und wickelten die Seidenfäden mit ihren Haspeln (Hand-Spindeln) auf.

collage Seiden Bearbeitung Bhaktapur.-115
z Seiden Bearbeitung Bhaktapur.-70

collage Seiden Bearbeitung Bhaktapur. (2)

An anderen Orten in der Stadt sahen wir Frauen bei Handarbeiten. Sie tauschten sich wahrscheinlich auch Neuigkeiten aus der Nachbarschaft aus.

z Bagdaon lachende Arbeiterinnen Seidenverarb. -108

Es war ein äusserst eindrückliches Bild zu sehen, wie die Naturfasern in Gassen und auf Plätzen nach ihrer Reinigung zum trocknen und strecken aufgespannt waren.

z Seiden Bearbeitung Bhaktapur.  0202

z Seiden Bearbeitung Bhaktapur. IMG-0201 (2)

Wohin unser Auge auch reichte, sahen wir weisse Strähnen.

Die spannende Zeit in Bhaktapur behalte ich gerne in meiner Erinnerung. Zum Glück bleiben mir dabei die Zerstörungen durch Erdbeben und andere Veränderungen durch den Massentourismus erspart.

Ernst

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Reiseberichte, Bilderbilder aus Indien, Nepal veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

13 Antworten zu Reisebilder aus der Vergangenheit, Bhaktapur, 1965. (13)

  1. wholelottarosie schreibt:

    Ein eindrucksvoller und sehr interessanter Bericht, Ernst. Deine schönen Fotos aus der Vergangenheit zeigen eine ganz andere Welt, die es heute so vielleicht gar nicht mehr gibt.
    Vielen Dank dafür!

  2. restlessjo schreibt:

    A fascinating trip back in time, Ernst 🙂 🙂

  3. kowkla123 schreibt:

    lieber Ernst, das ist ein sehr eindrucksvoller Bericht, ich hoffe, es ist alles gut bei dir?

  4. ernstblumenstein schreibt:

    Danke für die Nachfrage. Dir eine gute Zeit…

  5. Träumerle Kerstin schreibt:

    Das war noch echte Handarbeit Ernst. Heut wohl kaum noch zu bezahlen, da wird alles maschinell gefertigt und muss immer billiger werden.
    Behalte dir diese Erinnerungen, sie sind ganz besondere!
    Liebe Grüße von Kerstin.

    • ernstblumenstein schreibt:

      Ja Kerstin, Du sagst es richtig. Weil immer billiger produziert wird, geht wertvolles Handwerk und damit Können und Wissen verloren. Die Globalisierung bringt auch sehr viele Nachteile mit sich. Daran denkt man meistens nicht.
      Liebe Grüsse Ernst

  6. Monica schreibt:

    Das sind sehr interessante Bilder, Ernst. Sowas habe ich noch nie gesehen. Lg Monica

  7. cat schreibt:

    Erinnert mich an beautiful Bali. Love, cat.

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch diese Webseite bzw. WordPress und Gravatar einverstanden. Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.