Älter werden…


 

Älter werden ist unangenehm,

aber es ist das einzige Mittel,

um lange zu leben.

 

Charles-Augustin Saint-Beuve (* 1804 † 1869)
Franz. Literaturkritiker und Schriftsteller.

 

Ich mit Enkelin Muriel (2)
Bababa und Enkelin Muriel 1998.

 

In der damaligen Zeit besassen die Menschen viel
weniger Annehmlichkeiten und starben früher.
Wir dürfen daher unserer heutigen Arzneikunst
dankbar sein.

Ich wünsche euch eine gute Zeit. Ernst

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Sinnsprüche, Zitate, Gedichte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

34 Antworten zu Älter werden…

  1. hanneweb schreibt:

    Ein sehr schönes, weises Zitat und auch wahre Worte, lieber Ernst.
    Alt werden ist nichts für Feiglinge sagte mal Joachim Fuchsberger und so ist es ja im Grunde auch.
    Wenn ich aber zurückblicke, wie schwer es unsere Eltern hatten und wie sie auch deshalb in heutzutage relativ jungen Jahren schon relativ alt wirkten, können wir wirklich sehr froh darüber sein, wie es uns inzwischen nicht nur was die medizinischen Fortschritte betrifft ergeht.
    Liebe Grüße von Hanne und hab noch einen richtig schönen Tag 🍀🌞🌺

  2. afrikafrau schreibt:

    Danke für Text und Bild – was ich in Afrika gelernt habe: Um mit Würde älter zu werden bedingt es auch eine positive Lebenseinstellung,, die eine wenig Lebensfreude nicht auszuschließen, was wir
    verlernt haben, auch wenn die Situation nicht immer unseren Wünschen und Erwartungen entspricht.

  3. Karin schreibt:

    Ein berührendes Foto und ein schöner Text.
    Meine Mutti hatte bis ins hohe Alter nichts von ihrem Schalk verloren, selbst als die Demenz mit 91 Jahren anfing. Als sie nach einer Oberschenkeloperation aus der Narkose aufwachte und ein bildschöner junger Arzt vor ihr stand, entfuhr ihr: Donnerwetter, sind sie ein schöner Mann -:))) Dieser Generation wurde viel genommen: blutjung mußten die Männer in den Krieg, lange Gefangenschaft, sie war allein, dann der arbeitsame Anschluß an die Gesellschaft, die schon früher nach dem Krieg wieder aufbauen konnte. Vater mit 65 in Rente, mit 71 Jahren einem Herzinfarkt erlegen und sie wurde 94, also wieder lange, aber autark allein. Ich habe sie bewundert für ihre Kraft und ihr dann, als das Leben nicht mehr lebenswert für sie war, den Daumen gedrückt, dass sie erlöst wird.
    Vielleicht hat sie mir ihre Gene vererbt, ihren Lebensmut auf jeden Fall.
    Ich grüße Dich in Deinen Sonntag, möge es ein sonniger werden, Karin

    • ernstblumenstein schreibt:

      Vielen, vielen Dank Karin für die bewegende Geschichte über Deine Eltern, die es in ihrem Leben wahrlich nicht einfach hatten. Deine Mama muss sehr viel Kraft besessen haben, dass sie ihre Lebensfreude und ihren Lebensmut nie verloren hat. Ich bin sicher, dass sie Dir ihre Gene vererbt hat – drücke Dir die Daumen.
      Ich wünsche Dir mildes, schönes Spätsommerwetter, damit Du dein Dachparadies so richtig geniessen kannst. Ein lieber Gruss. Ernst

  4. kowkla123 schreibt:

    welch ein super Spruch, es muss aber auch vieles stimmen, hab einen guten Tag ohne Stress und Sorgen, Klaus

  5. finbarsgift schreibt:

    Berührend …
    Herzliche Grüße vom Lu

  6. Susanne Haun schreibt:

    Ja, das Alter, wir scheinen uns alle ab einen gewissen Zeitpunkt damit auseinander zusetzen.

  7. 🙂 l’età ci dona saggezza, guardiamo oltre gli ostacoli… prima di realizzare che neppure potremmo varcarli con un semplice saltino, ma che dovremmo escogitare un altro modo per evitare di rovinare a terra 😉 Un abbraccione claudine

  8. ^.^ schreibt:

    🙂 Love, cat.

  9. Anna-Lena schreibt:

    Wir haben gerade vorgestern eine Bekannte im gesegneten Alter von 91 zu Grabe getragen. Ich persönlich möchte nicht so alt werden, wenn das Leben dann doch zur Qual wird, die Kräfte schwinden und nur noch der Blick vom Fenster nach draußen bleibt.
    Was nutzt einem die Forschung und moderne Medizin, wenn man die Zeit nur noch absitzt?

    Nachdenklich,
    Anna-Lena

  10. ab nach Hause schreibt:

    Sehr guter Spruch.

  11. Träumerle Kerstin schreibt:

    Was für ein wahrer Spruch lieber Ernst. Alt werden will heut jeder, aber altern wollen wir nicht.
    Ich möchte jedoch keine 100 Jahre werden 🙂
    Ein schönes Foto, danke fürs Zeigen.
    Liebe Grüße von Kerstin.

  12. Roland Risch schreibt:

    Pragmatisch betrachtet: Der menschliche Körper ist so gebaut, dass er – je nach Beansprunchung – 50 bis 70 Jahre gut funktioniert. Nun kommt aber die moderne Medizin und verlängert das Leben. Wir halten 70 bis 95 Jahre durch, obwohl nicht alles repariert werden kann. Darum ist das Alter eine Last. Aber sind wir ohne Widerspruch bereit zur Anpassung? Sie bedeutet immer Verzicht! Nein, sind wir nicht. Lieber jammern. Gruss Roland

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch diese Webseite bzw. WordPress und Gravatar einverstanden. Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.