Eine Bergwanderung in den Appenzeller Alpen (Schweiz). Gewandert und fotografiert von: Gisella Rova – Scandola.



31 75653298_3454678837875656_3356901740828950528_o
Alle Fotos Gisella Rova-Scandola.

Ich war von Gisellas Bildern, die sie auf einer Bergwanderung am 26.10.2019 auf den Kronberg fotografiert hatte, begeistert und freue mich deshalb, sie euch hier zeigen zu dürfen.

Kronberg a[8506] - Kopie (2)

Gisella plante und zeichnete den Routenverlauf und das Anforderungsprofil der Wanderung mit «Schweiz Mobil».

1 75625415_3454676981209175_3543377791913295872_o

Ausgangspunkt war Jakobsbad, ein Ortsteil des Bezirks Gonten, Kanton Appenzell Innerrhoden. 

2 72800057_3454676987875841_8906292708973215744_o

5 73030334_3454677217875818_1089134754860630016_o

3 73092794_3454677017875838_8773405871079161856_o

4 74455200_3454677187875821_9059382385832886272_o

6 73181175_3454677194542487_4962255147641077760_o

7 75553025_3454677404542466_2588686843541192704_o

8 73321493_3454677417875798_1943052834027077632_o

9 73320875_3454677434542463_7648287626809573376_o

Die Wanderroute: Jakobsbad AI – Weissbüel – Hubers Löchli – Scheidegg (Restaurant) – Jakobskapelle – Kronberg (Restaurant).

10 74231797_3454677554542451_8888140850035425280_o

11 75250916_3454677614542445_3326038367832899584_o

12 73092790_3454677737875766_7250990838258335744_o

13 73300428_3454677831209090_4140556671883673600_o

14 74627049_3454677944542412_8337732226888237056_o

15 74457920_3454677984542408_7506038503239581696_o

16 75328720_3454678001209073_547614807050682368_o

17 73261057_3454678071209066_8848341939313967104_o

18 74337475_3454678134542393_704524917449687040_o

19 72914642_3454678164542390_8966294789372772352_o

Ob sie wohl im Restaurant Scheidegg eingekehrt ist? Ich glaube nicht.

20 73482547_3454678244542382_8289769180337537024_o

21 75398081_3454678307875709_7106687397470928896_o

22 73324441_3454678351209038_5556987373721485312_o

23 72952190_3454678427875697_530958266746798080_o

24 74602795_3454678524542354_6251676111688695808_o

25 73325010_3454678511209022_2566954592491274240_o

Für die 6,05 km lange Strecke und 795 m Höhendifferenz brauchte die fitte Seniorin nur 2h 35 min.

26 74661808_3454678587875681_3063715277360332800_o

28 74670665_3454678687875671_7682174553702793216_o

29 74344922_3454678761208997_7371059178753753088_o

30 73523462_3454678817875658_7821170334035345408_o

33 73028095_3454678984542308_6038988897399078912_o

Nach z.T. happigen Aufstiegen wurde unsere Bergwanderin mit einmaligen Aussichten auf die Appenzeller Alpen und hinaus ins weite Land belohnt.

34 76647968_3454678997875640_3997149852763947008_o

35 Blick auf Berggasthaus Kronberg mit Seilbahnstation. 73272197_3454679057875634_969374531024060416_o

36 72768129_3454679124542294_3356254978883715072_o

 Weise, wie Gisella ist, fuhr sie, um ihre Knie zu schonen, mit der Luftseilbahn hinunter ins Tal. 

37 73126390_3454679174542289_4689990513548328960_o
Alle Fotos Gisella Rova-Scandola.

Mein herzlicher Dank geht an Gisella, die mir erlaubte, ihre ausdrucksstarken Bilder im Blog zu zeigen.

Ich bin sicher, dass ihr euch über die heile Welt der Appenzeller Alpen beseelen liessen und wünsche euch eine gute Zeit.

Ernst

Der Link zum Kanton Appenzell Innerrhoden:
https://de.wikipedia.org/wiki/Kanton_Appenzell_Innerrhoden

Der Link zu Jakobsbad:  https://de.wikipedia.org/wiki/Jakobsbad

Schweiz Mobil: https://www.schweizmobil.ch/de/wanderland.html

Dieser Beitrag wurde unter Reisebilder und Ausflüge in der Schweiz veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

29 Antworten zu Eine Bergwanderung in den Appenzeller Alpen (Schweiz). Gewandert und fotografiert von: Gisella Rova – Scandola.

  1. Ariana schreibt:

    Sehr schöne Bilder. 🙂

  2. Clanmother schreibt:

    Vielen Dank, Gisela! Spektakuläre Fotografie!

  3. kowkla123 schreibt:

    das muss wunderschön gewesen sein, echt toll, lasse es dir auch Heute gut gehen, Klaus

  4. ladyfromhamburg schreibt:

    Hui, das ging ja ganz schön hoch hinauf! Aber welche Belohnung am Ende – so eine tolle Aussicht!
    Wie praktisch, dass man sogar die Möglichkeit hat, über die Luftseilbahn wieder hinunterzukommen – bzw. sicher auch hinauf, wenn jemand sich – angesichts gesundheitlicher Einschränkungen oder mangelnder Kondition nicht zumuten mag, die Stufen zu Fuß anzugehen.

    LG Michèle

    • ernstblumenstein schreibt:

      Vielen Dank liebe Michèle für deine Zeilen. Gisella ist nicht nur fit, sie fotografiert meiner Meinung nach sehr gut. Solch lange Abstiege belasten jedoch die Knies sehr stark, sodass ihr Entscheid, die Seilbahn zu nehmen, weise war.
      Ein lieber Gruss nach Hamburg. Ernst

  5. restlessjo schreibt:

    Beautiful scenery, Ernst! Thanks so much for sharing 🙂 🙂

  6. Susanne Haun schreibt:

    Danke fürs Mitnehmen, Ernst!

  7. Anna-Lena schreibt:

    Zauberhaft, da geht einem das Herz auf!

  8. Träumerle Kerstin schreibt:

    Da bin ich gern mitgelaufen lieber Ernst. so schöne Aussichten. Beeindruckend finde ich die Aufnahmen mit den vielen Wurzeln der Bäume.
    Danke, dass du diese Bilder zeigen durftest.
    Liebe Grüße von Kerstin.
    (Ich muss meine andere Mailadresse verwenden, habe bei allen WordPress-Blogs Probleme mit meiner bisherigen, keine Ahnung warum.)

  9. Birgit schreibt:

    Sehr eindrückliche Fotos mit viel Spannung. Toll, dass Gisella so fit ist, ich schicke ihr einen lieben Gruss… Danke fürs Zeigen Ernst und bis bald mal wieder 🙂

  10. ernstblumenstein schreibt:

    Gisella wird sich freuen. Tschau Birgit ond hebs guet 😀

  11. Erika schreibt:

    Ich nehme an, dass Gisella diesen Blog auch liest, darum schreibe ich an sie. Deine letzte Strecke war unsere erste. Wir starteten auf dem Kronberg und wanderten dann über die Kapelle zur Scheidegg, wo wir natürlich einkehrten. Da kann man sich immer so schön mit andern unterhalten. Dann gings weiter über Kauboden und Eischen nach Appenzell. Die Strecke misst etwas über 9km und das „Gefälle“ beträgt 940 Meter. Es sieht nach viel aus, ist aber nie sehr steil, da sich der Abstieg ja über eine längere Strecke hinweg zieht. Es war sehr schön, während der Wanderung in die Berge zu schauen und eben auch auf die Appenzeller Landschaft auf der gegenüberliegenden Seite der Bahnlinie. Du hast tolle Bilder gemacht. Danke auch an Ernst für die Veröffentlichung. Sei herzlich gegrüsst aus dem Kelleramt Erika

  12. Pingback: Jo’s Monday walk : Back to Serenity (Monte Velho) | restlessjo

  13. Ruhrköpfe schreibt:

    Lieber Ernst, was für eine schöne Tour, danke für’s Mitnehmen und viele Grüße, Annette

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch diese Webseite bzw. WordPress und Gravatar einverstanden. Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.