Eilat im Winter 1964…



Moskowitsch‘s Bude


In den sechziger Jahren herrschte Aufbruchstimmung in Israel. Moskowitsch‘s Bretterbude lag etwa 300 Meter oberhalb des Flugfeldes von Eilat auf einer Anhöhe. Weiter unten lag ein kleiner Streichelzoo.

Auf einem beschädigten Holzgerüst hatte der schlaue Fuchs eine zerschlissene Plane befestigt und darunter alte Holzbänke aufgestellt. Hier betrieb er eine kleine Besenbeiz und verkaufte Getränke, Snacks und anderes Zeug.

Er kannte keine Öffnungszeiten, mal war die Bude offen, dann war sie wieder mit Brettern zugenagelt und er ließ sich tagelang nicht blicken. Er war vif und sein Jiddisch wies auf seine osteuropäische Herkunft hin. Seine spannenden Erzählungen interessierten uns, kannten wir doch das Leben im damaligen kommunistischen Ostblock überhaupt nicht.

Wenn wir vom alten Youth Hotel oder Blue Fish ins Dorf gingen, kehrten wir jedes Mal bei ihm ein, wenn sein Verschlag offen war. Beim Bier diskutierten wir über Gott und die Welt. Dabei gab es viel zu lachen, besaß er doch einen trockenen Humor. Trotz seinem mürrischen Gehabe war er ein liebenswürdiger Kauz.

Kein Wunder, konnte er seinen Bierumsatz während unserer Zeit in Eilat markant steigern.

Tramper aus diversen Ländern vor dem Youth Hostel.

Israel 1965 Eilat Baracke ca. 6 Nationen vereint -76


© Text und Bild: Ernst Blumenstein

Dieser Beitrag wurde unter Eigene Gedichte, Texte, Reiseberichte, Reisebilder. Israel veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

27 Antworten zu Eilat im Winter 1964…

  1. afrikafrau schreibt:

    Schönes positive Erinnerungsphoto, in dieser Weise wäre dies heute nicht möglich. eine Reisegeschichte der anderen Art, einfach, ohne großen Komfort, bleibend.

  2. wholelottarosie schreibt:

    Ich liebe diese alten Fotos aus den 60er und 70er Jahren.
    Wie schön diese ungestellte Aufnahme doch ist – voller Stimmung und Atmosphäre, alles völlig ungestylt, echt und natürlich, legere, lachende Menschen, ungezwungen und lebhaft.
    Ein tolles Foto und für dich sicherlich eine unvergessliche, unbezahlbare Erinnerung.
    Liebe Grüße von Rosie

  3. Anhora schreibt:

    Das ist eine schöne Erinnerung! 🙂

  4. Anna-Lena schreibt:

    Ein Hauch von Unbeschwertheit und Jugend kommt rüber, eine wirkliche Aufbruchstimmung!

    Liebe Grüße zu dir!

  5. Karin schreibt:

    Ich lese Deine Erinnerungen an frühere Reisen, die Dich ja wirklich weit in der Welt herumgebracht haben, immer sehr gern, so risikolos, wie es sich heute liest, waren sie ja sicher auch nicht, aber Du warst jung und Dir gehörte buchstäblich die Welt! -:)))
    Ein herzlicher Gruß vom Dach, Karin

    • ernstblumenstein schreibt:

      Vielen Dank liebe Karin für Deine Ermutigung, habe ich doch noch einiges zu zeigen. Ich bin dann aber stets im Clinch mit mir, ob solche Reiseausschnitte auch ankommen. Ein herzlicher Gruss zu Dir aufs Dach schickt Ernst

      • Karin schreibt:

        Lieber Ernst, was mich betrifft, so finde ich es immer spannend, aus der Lebensgeschichte, den Interessen von Menschen etwas zu erfahren, weckt es doch meist auch eigene Erinnerung, man vergleicht, hängt eigenen Erlebnissen nach und entdeckt auch, wieviel sich seit unseren Jungendtagen zu heute geändert hat, nicht unbedingt immer zum Positiven.
        So ein Blog ist ein wunderbares Medium sich mit anderen und sich zu beschäftigen – jeder nach seinem Gusto – und deswegen würde ich nicht fragen, ob so etwas „ankommt“.
        Zu Dir vom heute frostkaltem Dach liebe Grüße, Karin

      • Ernst Blumenstein schreibt:

        Danke Karin für deine weiterführenden Worte. Du hast Recht, es ist keine gute Idee, sich zu fragen, ob ein Bericht aus dem Leben ankommt oder nicht. Umso mehr, als man ja gar nicht weiss, wer sich angesprochen fühlt oder auch nicht und warum. Danke für den guten Hinweis, ich werde bei einem nächsten ‚Zweifler‘ daran denken.
        Liebe Grüsse aus dem nicht minder kalten Aargau schickt Dir Ernst

  6. merci pour toutes ces informations tu es tel Ulysse un grand voyageur (lol comme moi aussi:))

  7. Ich denke, wenn wir junge Wanderer herum der Welt sind, ist in uns der enorme Durst, den Abenteuern anderer zuzuhören…
    Wenn Du einen Sack auf den Schultern hast, wenig Geld in der Tasche dass es monatelang ausreichen musst, öffnet sich Dir eine andere Realität.
    Du willst mit anderen Abenteurern teilen, du willst hören, wo sie waren und was sie empfehlen… Ah, Ernst, diese wundervollen alten Tage! Eine große Umarmung und danke, dass du mich daran erinnert hast, dass es Traummomente gab… :-)c

    • ernstblumenstein schreibt:

      Bene Claudine, allora era facile. Una conversazione con il ragazzo, dove e quando andiamo e poi siamo andati.
      Il mondo era aperto a noi e lo stretto portafoglio ci ha resi creativi. Cosa potrebbe esserci di meglio per noi ragazzi che viaggiare, conoscere altre persone e la loro cultura e incontrare altri giovani ragazzi e ragazze con zaino e sacco a pelo. Il denaro era assolutamente secondario, abbiamo viaggiato molto poco con pochissimo. Sorriso …
      Grazie mille, mi sento come te. Un bel abbraccio! Ernst:

  8. kowkla123 schreibt:

    danke für die Info, lieber Ernst, alles Gute wünsche ich dir auch für den heutigen Tag, Klaus

  9. Ernst Blumenstein schreibt:

    Ich wünsche auch dir eine gute Zeit Klaus. Danke für deinen Besuch.

  10. kowkla123 schreibt:

    möge dir alles gut gelingen, Klaus

  11. rabirius schreibt:

    Tolles Erinnerungsfoto.

  12. restlessjo schreibt:

    A different world back then, Ernst 🙂 🙂 Good memories!

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch diese Webseite bzw. WordPress und Gravatar einverstanden. Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.