Ein schönes Wochenende…



aus dem tief verschneiten Tägerig

Samstag, 16. Jänner 21 P1080662

Samstag, 16. Jänner 21 P1080661


Im Schnee

Wie naht das finster türmende
Gewölk so schwarz und schwer!
Wie jagt der Wind, der stürmende,
Das Schneegestöber her!

Verschwunden ist die blühende
Und grüne Weltgestalt;
Es eilt der Fuss, der fliehende,
Im Schneefeld nass und kalt.

Wohl dem, der nun zufrieden ist
Und innerlich sich kennt!
Dem warm ein Herz beschieden ist,
Das heimlich loht und brennt!

Wo, traulich sich dran schmiegend, es
Die wache Seele schürt,
Ein perlend, nie versiegendes
Gedankenbrauwerk rührt!

Gottfried Keller (1819-1890)
Schweizer Dichter und Romanautor.

16. Jänner 21 P1080665-tile

wünscht euch Ernst.

PS: Die Bilder sind vom Haus aus fotografiert.

Dieser Beitrag wurde unter Fremde Gedichte, Sinnsprüche und Zitate, Natur und Garten., Tagebuch veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

42 Antworten zu Ein schönes Wochenende…

  1. Silberdistel schreibt:

    Welch herrliche Schneewelt, lieber Ernst 😊 Da können wir mit unseren 1 1/2 Schneeflocken natürlich so gar nicht mithalten.
    Einen lieben Gruß von der nahezu schneefreien Ostseeküste schickt Dir die Silberdistel

  2. Karin schreibt:

    Oooooooh wie wunderschön und seufz, wir haben noch nicht einmal 1 Flöckchen. Traumhaft so lange man(n) nicht Schnee schippen muss.
    Lieber Gruss vom grauen Dach, Karin

  3. Ariana schreibt:

    Schöne Schneepracht. 🙂❄❄❄

  4. hanneweb schreibt:

    Traumhaft schönes Winterwunderland bei euch, wovon viele nur träumen können!
    Ganz herrlich anzusehen und alles sieht in diesem strahlenden Weiß gleichviel freundlicher aus, als dem bisherigen grau in grau, gelle lieber Ernst. 😊
    Liebe Grüße von Hanne aus dem auch zumindest teils schneeweißen Frankenland. ❄️

    • ernstblumenstein schreibt:

      Ja, ich weiss gar nicht mehr, wann das letzte Mal soviel Schnee fiel, liebe Hanne. Es ist eine schöne Bescherung und tröstet mich ein wenig über den sonst so grauen und kalten Januar hinweg. 😀
      Liebe Grüsse ins schneeweisse Frankenland schickt dir Ernst

  5. Clanmother schreibt:

    Oh, ich liebe deine Fotos von Schnee. So frisch und schön

    • ernstblumenstein schreibt:

      Danke schön, Rebecca, Ich sah heute dein schönes Video über den Kanufahrer im Hafen von Toronto. Ich bin früher auch Kanu auf einem Fluss gefahren. Im Hintergrund die sehr schöne Sky-Line der Stadt.

      • Clanmother schreibt:

        Hallo aus Vancouver, Ernst! Dieses Video wurde in Vancouver aufgenommen. Toronto liegt gerade unter Schnee, weshalb ich es liebe, in Vancouvers wärmerem Klima zu leben. Wir haben dieses Wochenende vielleicht Schnee, aber es dauert nicht länger als 1 oder 2 Tage. Vielen Dank für Ihre Kommentare und das Teilen von Fotos von Ihrer Seite der Welt. Es ist wunderbar, durch Technologie zu reisen. Alles Gute für Sie und Ihre Familie.

      • ernstblumenstein schreibt:

        Oh entschuldige bitte, Rebecca für meinen Lapsus. Da habe ich mich ja um mehr als 4’000 km verlaufen. :- ( Aber der Fehler hat auch was Gutes, habe ich doch wieder mal gesehen, wie unendlich gross dein Kanada ist.

        Ich finde es auch sehr interessant, mit Ihnen und anderen Blogger/innen verbunden zu sein. Es ist schön und wichtig, ein Weltbürger und kein Nationalist zu sein. In diesem Sinne; Alles Gute für Sie und ihre Lieben.

  6. cindy knoke schreibt:

    Oh wie schön Ernst! Wir beten um Regen. Staf sicher und gut mein Freund.

  7. Vera Komnig schreibt:

    Boah, hast du viel Schnee!!!

  8. wolkenbeobachterin schreibt:

    so viel schnee! schön. 🙂
    ein schönes wochenende auch euch.

  9. Susanne Haun schreibt:

    Danke für das Zeigen dieser schönen Winteridylle, lieber Ernst.
    Eine schöne Woche von Susanne

  10. Träumerle Kerstin schreibt:

    Hui,da habt ihr viel abbekommen. Wir mussten zwar auch tagelang mehrmals schieben, aber nun taut alles wieder. Glatteis am Morgen ist nicht so schön, aber tagsüber ist es dann fast schon wie Frühling.
    Liebe Grüße zu dir von Kerstin.

    • ernstblumenstein schreibt:

      Ich weiss gar nicht, wie viele Jahre es her ist, als so viel weisse Pracht vom Himmel fiel, liebe Kerstin. Ich freue mich sehr, dass die Tage länger und heller werden.
      Liebe Grüsse zurück in die Aue von Ernst

  11. restlessjo schreibt:

    Sehr schone, Ernst 🙂 🙂

  12. ladyfromhamburg schreibt:

    Hallo Ernst, gerade habe ich mich ein bisschen durch deinen letzten Blogbeiträge gelesen – ich musste aufholen. Sehr schöne Mischung! Von einer Reise, aus dem Garten, schöne Aufnahmen, nachdenkliche Zeilen im Gedicht … Ich habe meine Zeit sehr gern hier bei dir lesend verbracht!

    Und bei diesem Post staune ich natürlich über die Schneemengen, die im Kanton Aargau heruntergekommen sind. Wie schwer der Schnee auf den Ästen liegt, welche dicken, weißen Mützen viele Sachen haben (der Tisch!). So viel ist bei euch sicher auch länger nicht mehr niedergeschneit. Liegt noch ein Teil der Pracht? Ich las in den letzten Tagen aus der Schweiz, dass Tauwetter eingesetzt hat. Ein bisschen schade um den schönen Anblick. Und auch, wenn damit zugleich die willkommene Helligkeit wieder verschwindet.
    Na ja, wahrscheinlich kommt frisch noch etwas nach. Wir haben ja erst Ende Januar. ^^

    Ich sende einen lieben Gruß aus dem Norden, der immer noch schneefrei ist!
    Michèle

    • ernstblumenstein schreibt:

      Hoi Michèle, schön ist es, von dir zu lesen, freu… vielen Dank für deine Zeilen. Ja, der Schnee verzauberte unser Dorf in eine Märchen- und Zauberwelt. Der Schnee lag fast eine Woche lang üppig, das heisst gut und gern 35-40 cm, bevor langsam Tauwetter einsetzte. Heute liegen immer noch 15-20 cm Altschnee. 2012 hatten wir das letzte Mal solche Schneemengen.
      Ich bin jedoch froh, wenn die ersten Stare wieder bei uns einziehen und den Vorfrühling einläuten. Ich hoffe, dass es dir gut geht und du wohlauf bist.
      Ein lieber Gruss nach Hamburg schickt Ernst

  13. wholelottarosie schreibt:

    Oh…….wie schön!
    Ernst, du hast da eine traumhafte Schneelandschaft, ein verzaubertes Winterwunderland voller Atmosphäre vor deinem Haus. Es sieht so still und gemütlich aus…..ich mag das sehr.
    Und das wundervolle Gedicht, welches du dazu ausgesucht hast, passt perfekt zu der ganzen Stimmung.
    Wie schön der Winter doch sein kann!
    Vielleicht kommt meine Begeisterung daher, weil ich im tiefsten Winter geboren bin?

  14. maristravels schreibt:

    I can feel this in my bones and I don’t want to. We haven’t seen snow in my part of the world for about 8 years now but it is expected this weekend, so I am about to hibernate. I know I should have been born a bear!

  15. ernstblumenstein schreibt:

    The days were wonderful, the landscape enchanted and quiet. But I’ve had enough of winter now, I’m not a snowman but an Aquarius.

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch diese Webseite bzw. WordPress und Gravatar einverstanden. Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.