Vorboten…



O h n e  W o r t e


Gisella Rova Scandola.jpg1
© Bild Gisella Rova-Scandola.


Dieser Beitrag wurde unter Natur und Garten., Ohne Worte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

12 Antworten zu Vorboten…

  1. Ariana schreibt:

    Sieht nach Frühling aus. Hier ist alles gefrostet nach Eisregen und tagelang nachts unter minus 10 bis 15 Grad.

  2. Karin schreibt:

    Am Main in Hanau blühen sie auch schon und meinen Tulpenstrauß zieren sie auch. Die Vögel zwitscherten heute trotz Kälte und auf der Terrasse balgen sich schon die Meisenhähne. Hoffentlich kommt er rasch – der Frühling.
    Lieber Gruß nach einem wunderchönen Sonnenspaziergang am Main, Karin

  3. ernstblumenstein schreibt:

    Ja, die Haselblüten wiegen sich elegant in der kalten Bise (Nordostwind). Hoffentlich übersteht der Feigenbaum die Kältewelle. Stell Dir vor, ich habe vor zwei Tagen zufällig den Zaunkönig beobachtet, wie er flink wie eine Spitzmaus unter dem Ginsterstrauch umher zischte und wahrscheinlich etwas zum Fressen suchte. Lieber Gruß zurück. Ernst

  4. kowkla123 schreibt:

    lieber Ernst, alles Gute wünsche ich dir, Klaus

  5. ernstblumenstein schreibt:

    Das wünsche ich dir auch, Klaus.

  6. Susanne Haun schreibt:

    Bei uns in Berlin scheint es für solche Vorboten noch zu kalt, Ernst, 🙂 Ich bin gespannt, wann es hier soweit ist.
    Liebe Grüße von Susanne

  7. ernstblumenstein schreibt:

    Die Kälte hat bei uns zum Glück jetzt nachgelassen, ich glaube, es braucht nur noch ein paar warme Tage, dann wird es spriessen…

  8. wholelottarosie schreibt:

    Auch bei uns verabschiedet sich jetzt so langsam der Winter, man spürt es an den wieder wärmeren Temperaturen. Heute habe ich bei strahlendem Sonnenschein sogar schon die ersten Krokusse im Garten entdeckt, die mit ihren gelben und lila Blüten herrliche Farbtupfer sind.
    Liebe Grüße von Rosie, die dir einen schönen Abend wünscht. 🌼🌼🌼

    • ernstblumenstein schreibt:

      Gestern habe ich bei strahlender und wärmender Sonne in der Hecke verschiedene grosse Haselbäumchen und andere einheimische Hölzer auf den Stock gesetzt. Aus den herausgefrästen Bäumchen mache ich jetzt Brennholz, das ich in 2 Jahren brauchen kann. Ich liebe diese Arbeit draussen an der frischen, guten Luft und bin damit einige Tage beschäftigt.
      Liebe Grüsse von Ernst, machs guet.

      • wholelottarosie schreibt:

        Wie schön, Ernst. Auch wir schauen jetzt, ob und was wir im Garten schon tun können – einfach, weil es Freude macht. Gestern abend ist auch unser Igel aus dem Winterschlaf aufgewacht, hat ein paar Runden um sein Häuschen gedreht und ein bisschen was gefressen. Das ist ein Zeichen für den allmählichen Frühlingsbeginn!

  9. ernstblumenstein schreibt:

    Ja der Garten… Bald wird er wieder zur Wohlfühl-Oase 😀

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch diese Webseite bzw. WordPress und Gravatar einverstanden. Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.