Ueber mich und Impressum

1 Kamera 23.8.13 Geburtstag Marianne 027 - Kopie
Foto August 2013.

Tratsch über Gott und die Welt, Reiseberichte, Gedanken und Texte.

Hoi zäme,
Ich bin 1942 in Baden geboren, war kaufmännisch tätig, Weltenbummler, Offizier, Manager und Arbeitsloser. Heute lebe ich als Rentner in Tägerig und bin, wie ich bin. Meine bald erwachsenen Enkel/innen rufen mich  Bababa. Dieses Buchstabengebilde war das erste, was sie plappern konnten, wenn sie mich sahen. Den Namen werde ich wohl für immer behalten. Ab und zu schreibe ich Gedichte oder Texte. Ich mache es gerne, es bedeutet für mich aber viel Arbeit. Wenn mir schlussendlich ein Text gefällt, was nicht so oft vorkommt, bin ich zufrieden.

In den 60er Jahren reiste ich als Tramper während 15 Monaten durch viele Länder im Nahen und Mittleren Osten, ohne je einen “Flieger” von Innen gesehen zu haben. Wer Zeit und Interesse hat, liest von Israel u.a. Reiseberichte/Bilder über Eilat, Matzuba oder Neve Yam. Aus der Türkei, Iran und Pakistan Berichte über einen Wasserzug, Isfahan und  andere Erzählungen. Aus Indien und Nepal schrieb ich bis jetzt über Lastenträger, Taglöhner, fliegende Händler sowie über New Delhi. Weiter Reiseberichte werden folgen.

Von einer Ferienreise in Tansania u. Kenia sind Tagebücher über die Momella Game Lodge in Arusha und  die Nationalparks Serengeti, Ngorongoro, Lake Manyara und Mount Meru vorhanden.

Weiter sind auch Reise- oder Ferienberichte aus Europa abrufbar. Wer sich nicht scheut, kann in 40 Dinge lesen, wie ich in etwa ticke.

40 Dinge über mich

1.   Ich mag keine lauten und arroganten Menschen.
2.   Ich bin sehr tolerant, aber auch eigensinnig und habe Fehler.
3.   Ich schätze Ehrlichkeit und kann Menschen sehr gut einschätzen.
4.   Ich bin spontan und hilfsbereit, aber auch dünnhäutig.
5.   Ich bin u.a. mit John Lee Hooker, Blues, Bob Dylan u. J. Joplin,
groß geworden,
6.   auch mit Woodstock, Papa Bues Viking Jazzband, Jimmy Smith
und dem Modern Jazzquartet.
7.   Ich weiß, dass ich wenig weiß – Google jedoch viel.
8.   Ich mag die Natur, alte Bäume und ö
kologische Fragen interessieren
mich.
9.   Ich sammle Pilze und ich bin ein begeisterter Hobbyornithologe.
10. Artgerechte Tierhaltung ist mir wichtig, Tierverhätschelung mag ich
gar nicht.
11. Ich schätze das Morgenkonzert der Vögel, im Winter den Ruf des
Waldkauzes.
12. Ich mag den Geruch von frisch gefallenem Regen nach einer
Trockenzeit.
13. Ich mag Gartenarbeit. Erde in meinen Händen macht meinen Kopf
frei.
14. Ich liebe den Duft von frisch geschlagenem Holz und einer frisch
gemähten Wiese.
15. Ich lebe auf dem Land, mag Bauernhäuser, Weiler und Dörfer.
16. Ich mag auch Kirchen, Dome, Kathedralen und Moscheen.
17. Mir imponieren Architekten wie Gaudi, Le Corbusier und
Hundertwasser.
18. Ich mag die Malerei, vor allem Impressionisten und auch naive
Malerei.
19. Ich schätze Bücher, habe eine Bibliothek und kaum noch Zeit zu
lesen
.
20. Ich mag Sprachartisten, Kabarettisten, kurzum alles, was mit
Sprache zu tun hat.
21. Ich schaue gerne Karnevalsendungen, mag Büttenreden und
manchmal Klamauk.
22. Ich besuche erstmals Schreibkurse, um mich zu verbessern.
23. Ich sammle alles, was mir in die Finger kommt, spiele gerne Schach
und Karten.
24. Mich interessieren Fußball, Schwingen, Curling, Bowls und
Pétanque.
25. Ich hasse Kriege u. Gewalt, war früher Offizier, bin heute Pazifist.
26. Ich kannte noch Max Daetwyler, den Friedensapostel mit der
weißen Fahne.
27. Reisen erfüllt mein Leben, macht mich frei.
28. Ich liebe das Wattenmeer, Leuchttürme, Sand, Windmühlen, den
Norden,
29. aber auch spezielle Landschaften wie die Crau, die Negev, das Tote
Meer,
30. oder Belutschistan, die Serengeti und andere Nationalparks in Afrika.
31. Ich kenne Anatolien, Andalusien, die Bretagne und die Camargue,
32. aber auch das Taj Mahal, Varanasi und Patan im Nepal.
33. Es ist notwendig, den Staat zu vermenschlichen, und nicht, den
Menschen zu verstaatlichen.
(H. Pestalozzi).
34. Ich finde, der Bürger wird vom Staat immer mehr bevormundet.
35. Die Armut lebt bei uns im Verborgenen.
36. Die Obrigkeit mag keine Bettler auf den Stra
ßen. Sie passen nicht
zur heutigen feinen Gesellschaft.
37. Ich weiß, dass in unserer heutigen Zeit Geld das A und O ist.
38. auch dass viele Bürger keine eigene Meinung haben, aber einer
Volkspartei nachlaufen.
Ich meide diese Volkspartei wegen ihrer
Geisteshaltung.
39. Ich mag das
Sprichwort : “Mache dich nicht so klein! Du bist gar nicht
so groß!“
40. Ich bin ohne mein eigenes zu tun Rentner geworden.

Ich freue mich auf deinen Besuch und lade dich ein, in meinem Blog zu stöbern. Ernst

Impressum:

Alle eigenen Bilder und Texte sowie fremde Fotos sind auf dieser Website urheberrechtlich geschützt und dürfen weder für gewerbliche noch private Zwecke genutzt werden. Fragen Sie mich vorher an! Weitere Informationen erfragen Sie bitte unter meiner Mailadresse ernstblumenstein@hotmail.com an. 

Alle Rechte für meine Texte und Fotos unterliegen dem Urheberrecht, auch die des auszugsweisen Abdrucks, gleich welcher Medien. Verletzende Inhalte aller Art werden gelöscht. Kommentare Dritter geben deren Meinung wieder! Für Inhalte externer Links übernehme ich keine Haftung.

Ernst Blumenstein.

Advertisements