Archiv des Autors: ernstblumenstein

Gedanken zur Zeit…


  Die Zeit  die endlos läuft, genau geht, nach oder vorgut, können wir sie nicht beeinflussen. Wäre sie fassbar, würden wir sie manipulierendie Zeit, die genau läuft, vor geht oder nachwir würden sie mit Technik vollstopfenum sie nach unserem Gusto … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gedichte, Texte | 8 Kommentare

23. Gauklerfest in Lenzburg AG 2016…


  Ich besuchte diesen Anlass kurz bevor er zu Ende ging und kam deshalb nur noch in den Genuss von wenigen Auftritten, die ich euch zeigen will. Was wäre dieses Festival ohne altmodische Teller-und Trinkglas-Jongleure? Um die Bühne herum staunende … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kurioses. 'Schräges', Reportage | 20 Kommentare

Frühling…


  Bereits Ende Januar trafen bei uns die ersten Stare aus dem Süden ein und kündigten den nahenden Frühling an. WMC, eig.Werk. Urheber Michael Graf. Im Verlauf des Februars lockten die goldgelben Haselkätzchen (männliche Blütenstände) in der Hecke fleißige Bienen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Natur, Wunder der Natur., Sinnsprüche, Zitate | 49 Kommentare

Mellingen wartet immer noch auf seine Umfahrung…


 Ich bin rein zufällig auf diese fast identische Perspektive des Zeichners und meiner Fotografie gestoßen. Es ist schon erstaunlich, mit welcher Sorgfalt und Akribie der Künstler Karl Albiez diese Ansicht der Mellinger Altstadt mit dem Bleistift zeichnete.  Im Bild hinten … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Reisebilder und Ausflüge in der Schweiz | 21 Kommentare

Truten…


  Diese Truthühner sah ich vor vielen Jahren bei einer Wanderung auf der Insel Paxos (Paxi) in Griechenland. Die Besitzerin erklärte mir, dass sie den Truten nur am Morgen Körner und Wasser gebe und die Tiere das restliche Futter im … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Reiseberichte, Reisebilder, Griechenland u. Inseln, Sinnsprüche, Zitate | 36 Kommentare

Surgrauech-Apfelblüten


    „Osterwunsch“ Ich wünsche Euch zum Osterfest,dass Ihr mit Freuden seht,wie alles, weil´s der Himmel willwahrhaftig aufersteht. Das Dunkle weicht, das Kalte schmilzt,erstarrte Wasser fließenund duftend bricht die Erde auf,um wieder neu zu sprießen. Wir alle müssen eines Tagesvon … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Glückwünsche, Festtage, Rückblicke | 35 Kommentare

Wie doch die Zeit vergeht…


Geht es euch auch so? Früher war ich der Zeit immer voraus, heute laufe ich ihr hinterher. Meine Krähe Gogo erhält ihr Futter vor dem Kaninchenstall meines Vaters (1954). Ich bin Ich bin nichtaus dieser Zeit. Ich binaus einer früherenaus … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gedichte, Texte, Tagebuch | 52 Kommentare