Archiv der Kategorie: Eigene Gedichte, Texte

Herbstzeit


Schmaus Elfchen Herbstsonne lässt die Muskatbeeren reifen. Bald bescheren sie beim Naschen Genuss. Text und Foto: Ernst Blumenstein.

Veröffentlicht unter Eigene Gedichte, Texte, Natur und Garten., Tagebuch | 6 Kommentare

Iris Zeit


Verbundenheit  Erinnerungen an meine Eltern erzählen Geschichten aus einer Zeit,die es nicht mehr gibt, die ich aber bewahre. Ihre Iris, die ich im verwaisten Garten ausgrubund nun bei mir leben und blühen, sind Symbol unserer Verbundenheit. Text: eb.  Fotos: sarah, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Eigene Gedichte, Texte, Erinnerungen an frühere Zeiten, Natur und Garten., Tagebuch | 37 Kommentare

Erinnerungen an wärmere Maitage…


Es gibt keine Maikäfer mehr, sang Reinhard Mey 1974 im Album Wie vor Jahr und Tag, nachdem die Käfer in den sechziger Jahren mit dem Insektizid DDT bekämpft und praktisch ausgerottet wurden. Foto: Sabine Geißler / pixelio.de Schon in den … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Eigene Gedichte, Texte, Erinnerungen an frühere Zeiten, Fremde Gedichte, Sinnsprüche und Zitate | 21 Kommentare

Dumme rennen, Kluge warten, Weise gehen in den Garten… Rabindranath Thakur


Diese Gartenwand mit alten Geräten habe ich vor Jahren irgendwo fotografiert. Eigentlich arbeite ich mit Schaufeln, Spaten und Rechen nicht mehr gerne. Vielmehr werkle ich bequemer in den Hochbeeten, pflanze Gemüse, Kräuter, Salate und pflege sie. Noch lieber ernte   … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Eigene Gedichte, Texte, Fremde Gedichte, Sinnsprüche und Zitate, Natur und Garten., Tagebuch | 20 Kommentare

Nonsens…


  Foto: Tim Reckmann. Pixelio.de   Ibrächer Dä jähi Abbruch vomene Usbruch us em Knascht chan zomene Zämmebruch vom usbrächende Ibrächer führe. Text: Ernst Blumenstein Einbrecher Der jähe Abbruch eines Ausbruches aus dem Knast  kann zu einem Zusammenbruch des ausbrechenden … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Eigene Gedichte, Texte, Kurioses. 'Schräges' | 12 Kommentare

Im April, im April, macht das Wetter, was es will


  Foto: Jerzy Sawluk / pixelio.de A  lle wollen den Parapluie mit dem P  arasol tauschen? Lasst uns in den Süden R  eisen, wo ein wärmeres Klima und I   rgendwie auch ein leichteres L  eben uns im Alltag erwartet.   … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Eigene Gedichte, Texte | 20 Kommentare

Frühling…


Der Regen vor einiger Zeit und die warmen Tage lassen es allenthalben grünen. Höchste Zeit also, um im Auenwald an der Reuss nach einer Frühlings-Delikatesse zu suchen. Foto: Annamartha / pixelio.de Wenn ich welche finde, werden wir uns ein feines … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Eigene Gedichte, Texte, Natur und Garten. | 14 Kommentare

Heute vor 10 Jahren…


Gedanken zum Gedenktag… Waruminformieren uns globale Medien, wenn irgendwo in Hinterindienein Baukran umkippt und dabei drei Menschen tötet und elf verletzt? Warum schweigen sie, wenn der Kühlkreislauf eines Fukushima Daiichi Reaktors seitdem Unfall kaputt ist, immer nochmit Meerwasser gekühlt werden … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Eigene Gedichte, Texte, Tagebuch | 23 Kommentare

Manchmal schweigen wir, wenn wir uns nichts zu sagen haben.


  Vom Schwiege mängmol reded mer met enand enand zue   mängmol reded mer met enand an enand verbi   wänn mer enand nüüt meh tsäge händ schwieged mer wänns Schwiege es Ändi hät reded mer weder met enand © … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Eigene Gedichte, Texte | 14 Kommentare

Sehnsucht nach…


Blüten Haiku Fesche Eleganz Quelle der Daseinsfreude Seelen Harmonie Text und Foto: Ernst Blumenstein

Veröffentlicht unter Eigene Gedichte, Texte | 26 Kommentare