Archiv der Kategorie: Eigene Gedichte, Texte

Fasnachtszeit…


Räppli Tirade Räppli RegenMasken schwebentreiben es bunttoll vermummt. Räppli SegenKonfetti Regen Räppli schwebenMasken leben. Sprösslingesammeln sie einbringen sie heimMama findetsgar nicht fein. Foto Pixelio.deText E. Blumenstein PS: Das Konfetti heisst in Basel Räppli.

Veröffentlicht unter Eigene Gedichte, Texte | 22 Kommentare

Eilat im Winter 1964…


Moskowitsch‘s Bude In den sechziger Jahren herrschte Aufbruchstimmung in Israel. Moskowitsch‘s Bretterbude lag etwa 300 Meter oberhalb des Flugfeldes von Eilat auf einer Anhöhe. Weiter unten lag ein kleiner Streichelzoo. Auf einem beschädigten Holzgerüst hatte der schlaue Fuchs eine zerschlissene … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Eigene Gedichte, Texte, Reiseberichte, Reisebilder. Israel | 27 Kommentare

Jahreswechsel…


Zwischen den Jahren   Ich mag sie, die Tage zwischen den Jahren, sie sind leicht und beschaulich, fliegen dahin, schenken mir Zeit, die ich brauche, um innezuhalten, sind weder Fisch noch Vogel und deshalb so kostbar. Text und Bild: Ernst … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Eigene Gedichte, Texte, Glückwünsche, Festtage, Rückblicke | 27 Kommentare

Bald ist Advent


Lasst Ruhe einkehren… Am Waldboden rostbraunes Laub,während Sonnenstrahlen gelbrötlicheBlätter streicheln, krächzt von weitherein Rabe, als wollte er uns kundtun,lasst Ruhe einkehren, bald ist Advent. Ich wünsche euch friedvolle Adventstage. Ernst Text Ernst Blumenstein.

Veröffentlicht unter Eigene Gedichte, Texte | 28 Kommentare

Allerheiligen


Herbstwald Während Sonnenlicht die Nebelschwadenin den Baumkronen durchbrach,segelte wie von Zauberhand bemaltes Laublautlos dem Waldboden zu. Als von weither ein Schwarzspechtkürr, kürr kliööh rief,stand die Zeit still. © Text und Bild Ernst Blumenstein

Veröffentlicht unter Eigene Gedichte, Texte | 25 Kommentare

Gedankensplitter


In Friedhöfen scheint die Zeit still zu stehen. eb Ich wünsche euch eine gute Zeit. Ernst

Veröffentlicht unter Eigene Gedichte, Texte | 15 Kommentare

Holz sammeln war früher gang und gäbe…


HerbstwaldElfchen Brennholz sammeln im Forst wärmt den Kachelofen in der Stube Wohlbehagen © Foto Markus Canzani, Brugg. Text von Ernst Blumenstein, der euch eine gute Zeit wünscht.

Veröffentlicht unter Eigene Gedichte, Texte | 26 Kommentare