Giovanni Segantini muss wohl im Garten des Palazzo Salis gesessen haben, als er schwärmte, Soglio sei «die Schwelle zum Paradies»…



Aus dem Fotoarchiv:  Besuch in Soglio GR, (Siebziger Jahre).


Soglio GR Maloja-Region, 1090 m ü. M. IMG-0016

Ich fühle mich nicht alt,
weil ich so viele Jahre hinter mir habe,
sondern weil nur noch so wenige vor mir liegen.

Ephraim Kishon

Ich wünsche euch eine frohe Sommerzeit. Ernst

Der Link für Interessierte :
https://de.wikipedia.org/wiki/Soglio_GR

Werbeanzeigen
Veröffentlicht unter Reisebilder und Ausflüge in der Schweiz | 24 Kommentare

Sekretariat des Kunstvereins, Klostergasse 5, Tel. 2 83 89…



BASEL

VINCENT VAN GOGH  1853 – 1890

11. Oktober – 23. November 1947

 

z Selbstbildnis 1887

 

Neulich ist mir ein Ausstellungkatalog über diesen genialen Maler in die Hände gefallen, der Lebensdaten, Briefe, Infos und Zeichnungen über 167 ausgestellte Werke enthält. Daraus will ich euch einige späte s/w Bilder aus der Provence zeigen.

Dem Postboten Roulin aus Arles bin ich allerdings nie begegnet.

z Der Postbote Roulin , August 1888

Brief an Bruder Theo: “Jetzt arbeite ich an einem neuen Modell. Ein Postbote in blauer Uniform mit goldenen Verzierungen, ein grosses bärtiges Gesicht, sehr sokratisch, eingefleischter Republikaner wie Vater Tanguy; ein Mann, der interessanter ist als die meisten andern.”

Stilleben, Heuhaufen.

z Stilleben mit Zitronen und Flasche, Mai 1888

z Heuhaufen, Juni 1888

Ich war früher oft im Süden Frankreichs unterwegs; in der Ardèche, Vaucluse, Camargue, im Luberon, Bouches-du-Rhône, in Arles, Saint-Rémy. Somit ist mir eine grosse Sympathie zu Orten, Landschaften und Bildern gegeben.

Saintes-Maries, Strasse von Tarascon.

z Häuser in Saintes-Maries, Juni 1888

z Die Straße von Tarascon, 1889

Junges Mädchen,  Nachtcafé in Arles.

z Junges Mädchen vor rosa Hintergrund, August 1888

z Nachtcafé in Arles, September 1888

Brief an Bruder Theo: “Das Bild stellt ein Café, von der Straße gesehen, dar, mit einer Terasse, die durch eine große Gaslaterne erleuchtet wird, in blauer Nacht mit einem Stück blauem, gestirntem Himmel.”

Alyscamps in Arles.

Brief an Bruder Theo: “Ich glaube, du wirst das Bild mit den fallenden Blättern, das ich machte, lieben. Es sind blaue Pappelstämme, die der Bildrahmen dort abschneidet, wo die Blätter beginnen. Diese Stämme begleiten eine Straße wie Pfeiler und auf beiden Seiten sind alte römische Gräber von blauvioletter Farbe.

z Alyscamps in Arles, Oktober 1888

Nun ist der Boden wie mit einem Teppich orangefarbener Blätter bedeckt. Schneeflockengleich fallen sie immer noch herab. Gegen den Bildrand eine starkgrüne Wiese und kaum ein wenig Himmel.

z Alyscamps in Arles, November 1888

Das zweite Bild ist dieselbe Allee, aber mit einem alten Herrn und einer Frau, dick und rund wie eine Kugel.”

1889/90 von Mai – Mai lebt und arbeitet Vincent Van Gogh auf eigenen Wunsch im Spital von Saint-Rémy, reist dann nach Paris und später nach Auvers-sur-Oise, wo er stirbt.  

Park des St. Paul-Spitals, Saint-Rémy.

z Park des St. Paul-Spitals Saint- Rémy, 1889

Ich hoffe, dass ihr da und dort das südliche Licht, Farbtöne oder Düfte der Provence wahrnehmen konnten.

Ernst

 

Quellen:
Kunsthalle Basel, Ausstellungskatalog, 11.Oktober–23.November 1947.
Sekretariat des Kunstvereins, Klostergasse 5, Tel. 2 83 89.

Wer einen grossartigen Bericht über eine alte Van Gogh Ausstellung lesen möchte, ist bei Hugo von Hofmannsthals “Briefe des Zurückgekehrten” richtig.
https://docplayer.org/65038102-Hugo-von-hofmannsthal-die-briefe-des-zurueckgekehrten.html
Der 4. Brief im hinteren Teil : Ich bog in eine stille Seitenstrasse ein…

Veröffentlicht unter Kunstbeiträge | 45 Kommentare

Ein Portal ausserhalb Kathmandus in der Nähe der königlichen Sommer-Residenz anno 1965…


 

Nepal Portal bei Königspalast IMG-0214_thumb[19]


Träume sind das Licht,
das im Hause am Ende
unseres Weges brennt.

Anke Maggauer-Kirsche (*1948),
deutsche Lyrikerin und Aphoristikerin.

 

Ernst

Veröffentlicht unter Sinnsprüche, Zitate, Gedichte | 17 Kommentare

Blaue Zeit…



Am Sonntag habe ich im Garten zwischen Schauern und Sonne blaue Schönheiten entdeckt. Ich zeige sie euch in ihren anmutigen Gewändern. 

Iris 043

Blau ist die einzige Farbe, bei der ich mich wohl fühle.

© Franz Marc, (1880-1916), deutscher Maler und Grafiker.

Akelei 046

Die Stille der Nacht erzählt der Dunkelheit
das Blaue vom Himmel.

© Ernst Ferstl (*1955), österreichischer Lehrer, Dichter und Aphoristiker.

Akelei 062

Blau ist die Erde
in den Augen der Sterne,
zerbrechlich und klein.     

© Ernst Ferstl (*1955), österreichischer Lehrer, Dichter und Aphoristiker.

z Akelei 060

Wer sich gerade grün und blau ärgert,
kann wenigstens behaupten, dass er versucht,
Farbe in sein Leben zu bringen.

© Ernst Ferstl (*1955)), österreichischer Lehrer, Dichter und Aphoristiker.

Flockenblume 054

Wer jedem glaubt, der ihm “das Blaue vom Himmel” verspricht, wird eines Tages “sein blaues Wunder” erleben.

© Daniel Mühlemann (*1959), Naturfotograf, Aphoristiker und Übersetzer.

Flockenblume 056

auch vom Rotwein kann man blau werden.

© Anke Maggauer-Kirsche, (*1948), deutsche Lyrikerin, Aphoristikerin.

Flockenblume 058

Das ganze Leben ist eine Fahrt ins Blaue.

© Erhard Blanck (*1942), deutscher Heilpraktiker, Schriftsteller und Maler.

Salbei 039

Ich freue mich, dass ich euch mit diesen Augenweiden durch die Woche begleiten darf.  Ernst

Veröffentlicht unter Natur und Garten., Sinnsprüche, Zitate, Gedichte | 43 Kommentare

Sizilien Tagebuch (3)


Im 2. Reisebericht vom 16.3.19 berichtete ich über Segesta und Selinunte. Ich zeigte auch antike Gemälde von Agrigento. https://ernstblumenstein.wordpress.com/2019/03/16/sizilien-tagebuch-2/  

Da ich auf der weiteren Reise nicht immer fotografierte, half mir Monica B., die Sizilien zweimal bereiste, mit informativen Bildern aus.

z Rundreise neu

Im Tal der Tempel in Agrigent (Weltkultur-Erbe der Unesco) steht der Tempel F, der um 440 v. Chr. gebaut wurde und der besterhaltene griechische Tempel von Sizilien ist.

Der Concordia-Tempel, (Tempel F).

z Agrigento 6

Der Tempel ist 16,92 m breit, 39,44 m lang und weist 6 Reihen mit je 13 Säulen auf. Je nachdem wie gemessen wird, existieren verschiedene Grössenangaben im Netz.

z Agrigent 4

z Agrigent 5

Der Hera-Tempel (Hera Lakinia).

z Agrigent 1© Fotos Monica B.

Es ist nicht bekannt, welcher Gottheit dieser Tempel gewidmet war. Er wurde mit dem Hera-Tempel Capo Lacinio in Crotone (Kalabrien) verwechselt.

Über Gela reisen wir weiter zur Ausgrabungsstätte Villa Romana del Casale, die nahe bei Piazza Armerina liegt.

Aussenansicht der Villa.

z © Bernd Liermann - www.antikefan. kaiservilla sizilien[1]© Bernd Liermann – www. antikefan.kaiservilla sizilien1.

Die herrschaftliche römische Villa stammt aus dem 3. Jh. n. Chr., besteht aus etwa 50 Räumen und ist seit 1997 ebenfalls Weltkultur-Erbe der Unesco. 

z WMC. Own Work. Author; Matthias Süßen. Lizenz CC BY-SA
WMC. Eig. Werk. Urh. Matthias Süßen. Lizenz CCBY-SA.

Die Ausgrabungen und Restaurierungen begannen im 19. Jh., wurden im 20. Jh. beendet. Sie förderten neben Säulen, Statuen und Goldmünzen auf 3’500 m2 Fläche wunderbare Boden- und Wandmosaike zutage.

z Innenhof mit Mosaikboden Villa Romana del Casale Bodenmosaike  1

Spezielle Glasdachkonstruktionen geben mehr Licht in die nachgebauten Räume und schützen die Mosaike vor schädlichen Einflüssen.

z Jagdszene Villa Romana 4

z Jagdszene Villa Romana 7

z Jagdszene Villa Romana 15© Alle Fotos Monica B.

Ein Führer erklärt uns die prachtvollen Kostbarkeiten. Ich verzichte auf Erklärungen zu den Bildern, damit ihr euren Fantasien freien Lauf lassen könnt.

z Jagdszene Villa Romana 14

z Heimkehr von der Jagd Villa Romana 10

z Vestibül Villa Romana 16

z Wandmosaik im Herren Badzimmer. Oder vielliecht im Frauenbad.© Fotos Monica B.

Auf einigen Darstellungen sind afrikanische Einflüsse sichtbar, die auf Künstler aus dem schwarzen Kontinent  schliessen lassen.

z Tierfang Mosaik Villa Romana 13

z Tierverlad auf Schiff Villa Romana 12

z Fischerei Villa Romana 3

z Fischfang aus dem Boot Villa Romana 11
© Fotos Monica B.

Auf Grund des Prunks in den Wohnräumen gibt es über die Besitzer dieser Villa nur Vermutungen.

z Picknick Villa Romana 5

z Das Leben draussen, Picknick Villa Romana 6

z Kampfszene Villa Romana 8

z Kampfszene Villa Romana 9
© Fotos Monica B.

Staunend und tief beeindruckt verlassen wir am späteren Nachmittag Piazza Armerina.

Gegen Abend erreichen wir unser Hotel in Acireale am Meer und beziehen für die nächsten drei Tage Quartier.

Syrakus.

z Siracusa   -51

Heute fahren wir dem Meer entlang nach Syrakus, das in der Antike über einige Jahrhunderte die mächtigste Stadt Siziliens war.

In der Altstadt auf der Halbinsel Ortigia besichtigen wir historische Monumente. Von hier entwickelte sich die Stadt ins Landesinnere.

Der Dom Santa Maria delle Colonne…

z SiracusaCathedrWMC. Eig. Werk. Author pjt56 ---Quelle: „PJT56 / Wikimedia Commons / CC BY-SA 4.0“

wurde im 7. Jh. n. Chr. auf dem Athene-Tempel (5. Jh. v. Chr.) errichtet. Im Innern des Doms sehen wir Säulen des Athene-Tempels.

z Siracusa in der Domkirche Santa Maria. 54

Der Palazzo Beneventano del Bosco…

Palazzo Beneventano WMC. Eig.Werk. Author Berthold WernerWMC. Eig. Werk. Author Berthold Werner.

am Piazza Duomo war ein mittalterliche Bau und ging 1778 in den Besitz der Fam. Beneventano über. Er wurde im Stil des Barock umgebaut. 

Ortigia ist durch zwei Brücken mit den neuen Stadtteilen im Landesinnern verbunden.

z Siracusa Panorama, Brücken  AK-50

Im Archäologischen Park von Neapoli stehen Bauwerke der antiken Stadt. Neben dem römischen Amphitheater gibt es das griechische Theater aus dem 5. Jh. v. Chr., das durch die Römer erweitert wurde.

z Griech. Theater, archäologischer Park. WMC. Eigenes Werk. Author Urban.
WMC. Eig. Werk. Author Urban.

Sechzig in den Fels geschlagene Sitzreihen boten Platz für 15’ooo Zuschauer, heute sind noch 42 Reihen erhalten.

Ein alter weit verzweigter Baum.

z Siracusa 100-jähriger Baum..-52

Das sagenhafte „Ohr des Dionysius“…

z Siracusa Ohr des Dionysos.BB -56

ist eine in die Felsen geschlagene Grotte von riesigem Ausmass, die einem Ohr ähnlich sieht.

Monica danke ich herzlich für die Fotos, die ich verwenden durfte. Ausserdem habe ich zusätzlich Bilder aus dem Netz verwendet, um den Bericht etwas informativer gestalten zu können.

Quellen:  Diverse aus dem Netz.

Im letzten Reisebericht werde ich über den Ätna und die letzten Tage auf der Insel berichten.

Veröffentlicht unter Reiseberichte, Reisebilder. Kroatien, Slowenien, Italien, Spanien | 26 Kommentare

Unterwegs in…



Mägenwil AG

Mägenwil AG. WMC Staatsarchiv Aargau. Urh. Sa-se

Kreisel Mägenwil

z Mägenwil Richt. Othmarsingen.P1000144

z Mägenwil Richt. Othmarsingen.P1000145

z Mägenwil Richt. Othmarsingen.P1000146


Ich wünsche euch eine gute Zeit. Ernst

Veröffentlicht unter Kunst u. Dekoration in Verkehrskreiseln | 18 Kommentare

Ein frohes Fest…


P1060990

Ostern

Der Winter ist zum Glück passé
samt Nebel, Graupel, Eis und Schnee.
Zusammen mit dem Osterhasen
füllt man die Körbe und die Vasen.

Den Tisch deckt man mit hübschen Dingen, 
derweil die Kinder lachen, singen…
Der Frühling kitzelt Ohr und Füsse. – 
Wir schicken österliche Grüße.

© Brigitte Fuchs, (*1951)
Schweizer Autorin, Lyrikerin, Sprachspielerin.

P1060988


Ich wünsche euch frohe Ostern.
Ernst

Veröffentlicht unter Glückwünsche, Festtage, Rückblicke | 38 Kommentare