Begegnung im Garten…


He, was willst du, schau mich nicht so an? Du störst mich beim Futter suchen.

Da du schon mal da bist; es fehlen Körner im Hause! Kannst du heute noch welche besorgen?

P1050048

Auch das Schilfdach bröckelt und die Spitzen können uns beim Anflug verletzen, siehst du das nicht?

Repariere es, damit unser Futter trocken bleibt. Sonst verlassen wir dich und ziehen beim Nachbarn ein.

P1050050

Tja, mal sehen was sich machen lässt.

Advertisements
Veröffentlicht unter Natur und Garten. | 31 Kommentare

Hommage an vergangene Zeiten…


Winter


Stille lag über dem Weiler,
das Vieh blieb im Stall,
Wasser plätscherte aus der Röhre,
reihte sich ein, lief hinten aus,
die Zeit stand still.


z 7.2.14 Winterlandschaften 002


© Text und Bild Ernst Blumenstein

Veröffentlicht unter Eigene Gedichte, Texte, Erinnerungen an frühere Zeiten | 44 Kommentare

Garten Ernte…


z Juli P1060211. ZL - Kopie


Füllhorn Haiku

Aus Blüten wachsen

stattliche Früchte heran

Gottesgaben pur.

z P1060231

z P1060598

z P1060612..600..599..512

Ich wünsche eine gute Zeit. Ernst

Veröffentlicht unter Eigene Gedichte, Texte, Natur und Garten. | 25 Kommentare

Eine Fantasie- und Traumwelt, 1. Teil



Heute lade ich euch zu einem Bummel in einen Skulpturenpark ein, der oberhalb von Dietikon ZH liegt. Seid ihr bereit – na dann los!

P1030791 - Kopie Höhe 480

Der Schweizer Künstler Bruno Weber (* 1931, ϯ 2011) arbeitete seit anfangs der 60er Jahre an seinen Visionen und schuf auf über 15’000 m2 den grössten Skulpturenpark der Schweiz.

Er wurde dabei von seiner Frau Mariann tatkräftig unterstützt.

z b P1030792

Eine Traumwelt aus Fabelwesen, Tierfiguren, Säulen und Objekten offenbart sich inmitten der Natur unseren Augen.

c P1030793

z e P1030795

Bruno Weber war Erdarbeiter, Plattenleger, Maurer, Gipser, Zimmermann, Maler, Kunstmaler, Bildhauer und Architekt in Einem.

Viele Wege sind kunstvoll gepflastert und an einigen Stellen mit kleinen Mosaikbildern geschmückt.

z i P1030800

Da ruhen gutmütige Dromedare, stehen stolze Pfauen neben Drachen und seltsamen Gebilden.

Die beiden Türmchen im Hintergrund gehören zum eigenhändig gebauten Atelier- und Wohnhaus des Ehepaares.

z d P1030794

f P1030796

Wir passieren dieses fremdländisch anmutende Portal.

g P1030797

Kunstvoll gestaltet und mit Steinen geschmückte Figurenköpfe zieren den Weg durch den Park. 

h P1030799

z k P1030804

Die von der Ehefrau Mariann liebevoll gestaltete Hommage an ihren verstorbenen Mann weist auf seine schöne Handschrift hin.

Die Skulptur zeigt den Kopf des japanischen Dichters Matsuo Bashö, dem Autor dieses Haikus. 

p a q P1030846 eventuell

Der Blick auf das eigenhändig gebaute Märchenschloss und das Entree. 

z p f P1030855.802 ehem. Wohnhaus

Frau Mariann führt uns ins Wohn- und Arbeitszimmer, dem wichtigsten Raum im Hause. Hier wurde gewohnt, geruht, geredet, gezeichnet und Neues entworfen.

z 4 P1030808

collage 6 P1030809

collage 5 P1030810

Der berühmte mit Mosaiksteinen verzierte Eulenspiegel.

z 3 P1030807neu1

Im nächsten Bericht zeige ich mehr vom Interieur des Hauses, das mich durch den fantastischen und einmaligen Innenausbau begeistert hat.

Ernst


Der Link zum Bruno Weber Park.

http://www.brunoweberpark.ch/#welcome

Veröffentlicht unter Kunstbeiträge, Natur und Garten. | 39 Kommentare

Selbstgespräch im Garten…


 

Die Biene Hulda wartet auf einer Mohnblume, bis nebenan der Platz auf einer Blüte frei wird.

collage - Kopie - Kopie

Warum nur muss diese Hummel gerade jetzt hier nach Nektar suchen, fragt sich Hulda verärgert.

P1060384 Blog Hummel

Schau her, die hat es gar nicht eilig, sie läuft vor, zur Seite, zurück und verweilt auf dem Blütenteppich, der nektarreich zu sein scheint.

3 P1060379

Sie plustert sogar ihre weissen Haare am Po auf und lässt die Flügel surren, als hätte sie einen besonderen Fund gemacht.

2 P1060380 Blog Hummel

Hulda sieht die zwei goldgelben Streifen am Körper des Störenfriedes und meint, diese Hummeln schon in Erdlöchern gesehen zu haben.

4 P1060378 Blog Hummel

Haben jene im Nistkasten neben unserem Stock nicht drei gelbe Streifen, fragt sie sich, während sie wieder zur Fetthenne rüber sieht.

Da ist ja noch ein Störenfried! Was will denn um Himmels willen diese deutsche Wespe hier?

P1060459 - Kopie

Jetzt ist die Dolde endlich frei – also nichts wie los! Sie landet und beginnt, den Nektar einzusammeln. 

P1060455

 Text und Fotos: E. Blumenstein

Ernst

Link Hummelschutz:  https://aktion-hummelschutz.de/hummelarten/

Veröffentlicht unter Eigene Gedichte, Texte, Natur und Garten. | 37 Kommentare

Hochsommer im Blumengarten. 2. Teil



Heute zeige ich euch weitere Blumenbilder aus meinem Garten vom vergangenen Sommer. Der Link zum 1. Teil des Blumengartens: https://ernstblumenstein.wordpress.com/2018/10/15/frhsommer-im-blumengarten-1-teil/ 

Sonnenblumen.

z August P1060291..258..268..259. ZL Blog

z August P1060257. ZL u. Blog

Seidenmohn.

z juli P1060069

Malve, Sonnenhüte, Sonnenblumen, Seidenmohn.

z 083.o055.068.100

z

z Juli P1060081

z Juli P1060084

z Juli P1060077

Hibiskus und Palme geniessen den heissen, trockenen Sommer.

August P1060352-371

z August P1060273

Kürbisblüte.

z Juli P1060211

z 1

Sonnenstern.

z Juli P1060222

Morgen gedenke ich unseren Verstorbenen. Ich wünsche euch eine besinnliche Zeit.

Ernst

Veröffentlicht unter Natur und Garten. | 50 Kommentare

Eine Blüte in meinem Oktobergarten…


Oktober P106o580


den Duft einer Rose,

wirst du nur zwischen den Dornen finden.


© Anke Maggauer-Kirsche (*1948),
deutsche Lyrikerin, Aphoristikerin und
ehemalige Betagtenbetreuerin in der Schweiz.

Veröffentlicht unter Sinnsprüche, Zitate, Gedichte, Tagebuch | 13 Kommentare