Gartenglück einmal anders…


 

In einem Hochbeet des Gemüsegartens fand ich vor einiger Zeit am Fenchelkraut wunderschöne Raupen des Schwalbenschwanz Schmetterlings.

 

P1030899. Papier voll. kleiner als erstes Bild

 

Schmetterling J. Mathis 12 Schwalbenschwanz (3)

©
Joe Mathis, Rottenschwil AG

 

“Ein schönes Buch ist wie ein Schmetterling!
Leicht liegt es in der Hand,
entführt uns von einer Blüte zur nächsten
und lässt den Himmel ahnen…”

Laotse (*604 – ღ531 v. Chr.)

 

Alles über diesen Schmetterling :
http://www.homepage.hispeed.ch/tobler-deck/Verpuppung.html

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Natur, Wunder der Natur. veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

33 Antworten zu Gartenglück einmal anders…

  1. Anhora schreibt:

    Wow! Ich hoffe, die Raupe frisst dir den Salat nicht weg, aber für einen so schönen Schmetterling könnte man ein Auge zudrücken. 😉
    Ich reagiere bei schwarzgrünen Raupen ja allergisch, weil der Buchsbaumzünsler auch so ähnliche Farben hat. Es wird aber nur eine unscheinbare Motte daraus, und vorher töten die Raupen noch den Buchsbaum, auf dem sie leben.
    Ich hoffe, in deinem Gemüsegarten flattern eines Schwalbenschwanzschmetterling herum! 🙂

    • ernstblumenstein schreibt:

      Ja den Zünsler habe ich auch noch gekannt, als ich noch sehr viel Buchsbaum hatte. Als er aufkam, entfernte ich allen und gestaltete den Blumengarten. Weisst Du, drei Fenchel haben zwar ihr oberes Kraut den Raupen geopfert, aber die Natur weiss sich zu helfen – unten auf den Knollen wächst schon wieder frisches Grün heran. 😉

  2. einfachtilda schreibt:

    Wunderschön die Raupe und was dann rauskommt ist auch schön anzusehen.

    LG Mathilda 😊

  3. kowkla123 schreibt:

    sieht schön aus, aber was schön aussieht muss nicht immer gut sein, wünsche einen guten Tag ohne Kummer und Sorgen

  4. lifetellsstories schreibt:

    Und ich dachte immer, erst die Schmetterlinge besitzen die wahre Schönheit und die Raupen sind unscheinbar. Diese Raupe straft diese Vermutung allerdings Lügen. Sie ist ebenso schön, wie der Schmetterling, der aus ihr entsteht.
    LG
    Astrid

  5. ute42 schreibt:

    Die Aufnahmen sind zwar hervorragend und die Raupen sowie der Schmetterling sind sehr schön. Aber müssen die unbedingt am Hochbeet sein? Der Fotograf freut sich und der Gärtner ist ärgerlich 🙂

  6. ladyfromhamburg schreibt:

    Haben die Raupen es tatsächlich im Hochbeet bis hinauf zu den Pflanzen geschafft! Die sind ja ganz schön gierig hinter deinem Fenchelkraut her!
    Aber sie sehen toll aus. Eine relativ seltene Gelegenheit, solche großen und farbintensiven Raupen aus der Nähe zu betrachten. Die Fotos sind dir sehr gelungen, Ernst.
    Ich sah kürzlich bei einem FB-Freund (mit einem schönen Naturgarten) eine Raupe des Königskerzenmönchds. Sie war ähnlivch groß, blau/grau-grundig mit gelb und schwarz. Der braune Nachtfalter, der daraus schlüpft, ist nicht annähernd so hübsch wie der Tagfalter Schwalbenschwanz, aber die Raupe hat was … Falls du sie dir vielleicht ansehen möchtest, derjenige ist auch auf Twitter unter dem Namen @Herr_Tur_Tur. Dort ist sein Foto auch zu sehen.

    Liebe Grüße sendet
    Michèle

    • ernstblumenstein schreibt:

      Die Schwalbenschwanz-Mama klebte die Eier Mitte Mai im Flug schwebend am Kraut an. Übrigens habe ich bis heute keine Schnecken in den Hochbeeten gefunden. Holz anfassen!!!
      Ich weiss, dass bestimmte Nachtfalter sehr skurrile Raupen-Formen oder Zeichnungen aufweisen; habe auch schon eine grosse Raupe mit einem Totenkopf gesehen.
      Liebe Grüsse zu Dir. Ernst

  7. Karin schreibt:

    Wenn sie hübsch und gefräßig, dann sind sie weiblich…..sind sie bildhübsch und flatterhaft, dann männlich…die Raupe und der Schmetterling -:)))
    fiel mir gerade so ein zu Deinen schönen Bildern.
    Schmunzelabendgruß von der Karin

  8. kowkla123 schreibt:

    schöne Woche für dich

  9. mmandarin schreibt:

    Freud und Leid so dicht beieinander ….. die schönen Fresser…. sollen wir sie vertreiben und haben was zu futtern oder lassen wir sie und bestaunen die Schönheit? Eine Frage des Hungers vielleicht….😜

  10. Silberdistel schreibt:

    Hübsch sieht sie schon aus, dennoch hält sich meine Begeisterung für Raupen irgendwie in Grenzen. Sie können nämlich nicht Maß halten beim Fressen und wehe, wenn sie zahlreich unterwegs sind, dann hinterlassen sie unter Umständen den reinsten Kahlschlag. Aber wem sage ich das? 😀 Du hast sicher schon ähnlicher Erfahrungen gemacht. Dieser eine Vielfraß hat Dir aber hoffentlich noch etwas von Deinem Fenchelkraut übrig gelassen 😉
    Liebe Grüße in Deinen Garten von der Silberdistel

    • ernstblumenstein schreibt:

      Weisst Du Silberdistel, die Mutter Natur weiss sich meistens zu helfen, die beiden Vielfraße sind weg (entweder im Himmel oder am Verpup0pen) und die kahlköpfigen Fenchel haben bereits neues Grün gebildet 😀

  11. kowkla123 schreibt:

    beste Grüße zum Wochenteiler, lieber Ernst

  12. kowkla123 schreibt:

    wünsche trotz Regen einen guten Tag, Klaus

  13. tres beau merci à toi ami:)

  14. Monika schreibt:

    Hallo lieber Ernst,
    es ist unglaublich, was die Natur uns Menschen zu bieten hat. Leider erkennen viele es nicht und meinen, die „Schädlinge“ vernichten zu müssen. Auch unter dieser Art gilt: fressen und gefressen zu werden. Letztendlich hat alles seinen Sinn.
    Danke für die herrlichen Fotos.
    Viele liebe Grüße Monika

  15. ernstblumenstein schreibt:

    Herzlichen Dank Monika für deine Bemerkungen, die ich gerne mit Dir teile. Die Natur ist ein allumfassendes und fein verästeltes Werk der Schöpfung und wer dreinpfuscht, schadet ihr.
    Herzliche Grüsse Ernst.

  16. ernstblumenstein schreibt:

    Wünsch Dir einen sonnigen Sonntag…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s