Was machen diese Fische auf der Verkehrsinsel Bünzbrücke im Zentrum von Waltenschwil ?


 

Nur keine Angst, die nur acht Meter neben dem Kunstwerk plätschernde Bünz ist nicht ausgetrocknet, sie führt immer noch Wasser! 

Waltenschwil P3200042

Der bekannte Bildhauer Alex Schaufelbühl entwarf als Blickfang auf der neuen Verkehrsinsel einen großen Fischkopf und drei Fischschwänze. Der Kiesplatz symbolisiert das Bachbett der nebenan fließenden Bünz. * 

Waltenschwil P1000437

Als ich die aus Eichenholz gefertigten Skulpturen sah, fragte ich mich, wie der Künstler auf die im ersten Blick so abstrakte Idee kam?

Aber dann fand ich, dass es ja gar nicht so abwegig ist, Fische in der Nähe des Flusses zu zeigen.

z Waltenschwil P3200045

Während der Kopf sozusagen nach Luft schnappt, sieht man im Weiteren nur noch Schwänze. 

Die freie Sicht muss für die Verkehrsteilnehmer garantiert sein. Deshalb durften die Figuren, die wie eine Landmarke wirken, nicht zu hoch werden, bemerkte der Bildhauer.

z Waltenschwil P1000430

Auch habe er das Werk bewusst nicht naturgetreu gestaltet, sei doch die Rückenflosse zu nahe am Fischkopf.

Mit diesem Kunstgriff wirke das Werk viel lebendiger und fasziniere den Betrachter, meinte Schaufelbühl.

z Waltenschwil P1000434

Ich finde, Fische aus der nahen Bünz ‘zu nehmen’ und sie im Kiesbett einer langgezogenen Verkehrsinsel zu zeigen ist ihm fabelhaft gelungen. Dieser Hingucker fasziniert mich. 

z Waltenschwil 0439.435.431.433.

Nicht umsonst ist die Verkehrsinsel längst zum beliebten Sujet der Dorfbewohner geworden.

Ernst


* Die Bünz ist ein 30 km langer Fluss im Kanton Aargau. Die Quelle liegt oberhalb
    von  Beinwil auf dem Lindenberg. Sie mündet bei Möriken-Wildegg in die Aare.

Veröffentlicht unter Kunst im Verkehrskreisel, Dekorationen | 26 Kommentare

“Ein Mensch ist vergessen, wenn sein Name vergessen ist”. Dieser Leitsatz stand am Anfang eines Projektes…


 

Auf einem Stadtbummel in Freiburg habe ich auf einem Trottoir einen viereckigen, auffällig glänzenden Stein mit einer Inschrift entdeckt.

Meine Begleiterin erklärte mir, dass es ein Stolperstein ist, der als Erinnerung vor dem letzten Wohnhaus eines amtlich bestätigten Naziopfers aufs Trottoir verlegt wurde.

Einerseits beeindruckte mich diese Idee, dass auf diese Weise künftige Generationen über die Nazi-Gräueltaten informiert werden; andererseits bedrückten mich die damit verbundenen unsäglichen menschlichen Schicksale.
 

Freiburg i.Breisgau 27.8.14 043 (2)

Inschrift :

Hier wohnte
JESSY MAYER
Jg. 1894
Flucht 1938 Belgien
5.4.1939
Flucht in den
Tod.

Der Kölner Künstler Gunter Demnig gründete vor 24 Jahren dieses Kunstprojekt, mit dem er an die Vertreibung und Vernichtung der Juden, der Zigeuner, Zeugen Jehovas sowie der Euthanasieopfer während des Nationalsozialismus erinnern will.

Der 1. Stolperstein wurde vor dem Kölner Rathaus gesetzt und enthielt den Deportationsbefehl von Heinrich Himmler.

Köln-Stolpersteiin-Rathaus.WMC Eig.Werk Author Horsch Willy
WMC. Eig. Werk. Author Horsch Willy.

Demnig und seine Helfer haben bis 2015 in 20 Ländern mehr als 50’000 Steine gesetzt. Sein Kunstprojekt ist das größte dezentrale Mahnmal der Welt.

Diese Art der Erinnerung wird aber auch kritisch beurteilt und nicht überall goutiert. Die Präsidentin der israelitischen Kultusgemeinde München etwa findet die Steine aus diversen Gründen entwürdigend.

Nicht zuletzt deshalb entschied die Stadt letztes Jahr, dass die Stolpersteine auf öffentlichem Grund auch in Zukunft verboten bleiben.

csm_12_gunter_deminig_verlegung_1_7113ae40a3

Ich persönlich finde, die Steine sollen nicht unsere Füße stolpern lassen; sie sollen unseren Kopf wach rütteln! 

Ich mache diesen Bericht, weil in der Schweiz Stolpersteine weitgehend unbekannt sind, obwohl auch hier unrühmliche Geschehnisse in der damaligen Zeit vorkamen.

Die Gräueltaten der Nazis waren dem Bundesrat längst bekannt, dennoch beteiligte sich unser Land 1938 an der  menschenverachtenden Kennzeichnung der Pässe deutscher Juden mit der ’ J ‘- Stempel. 

start_logo_stolpersteine

Im August 1942 schloss die Schweiz die Grenze für Flüchtlinge nur “aus Rasse-Gründen”, wohlwissend, dass den abgewiesenen jüdischen Flüchtlingen die Deportation und damit der Tod drohte.

Ich glaube, dass unsere wirtschaftliche Kollaboration mit Nazi-Deutschland in Form von Dienstleistungen, Krediten, Finanzierungen strategischer Rohstoffe und Exporten (Rüstungsgüter) sicher ein wichtiger Grund war, dass wir vom Krieg verschont blieben.

Doch bleibt für mich persönlich ein bitterer Nachgeschmack zurück.

Konstanz. Eig.Werk. Author stolpersteine-konstanz.de. Wilhelm-kleissle
WMC.Eig.Werk.Author stolpersteine-konstanz.de


In der Schweiz

wurden die ersten zwei Stolpersteine erst 2013 in Kreuzlingen vor den Wohnhäusern von Andreas Fleig und Ernst Bärtschi * verlegt.

Beide wurden wegen ihrer mutigen Tätigkeit als Fluchthelfer 1938 in Deutschland von der Gestapo verhaftet und mussten viele Jahre in Gefängnissen und KZ-Lagern verbringen.

Ernst

 

Für Interessierte:
* Der Link zum Fluchthelfer Ernst Bärtschi:
  http://www.stolpersteine-konstanz.de/index.html?baertschi_ernst.htm

– Stolpersteine werden auch in Zukunft gesetzt. Der Link:
   http://www.stolpersteine.eu/aktuell/

Veröffentlicht unter Gedenkstätten, Gedenksteine, Kapellen, Kirchen, Kunstbeiträge | 28 Kommentare

Ein Sommermärchen…


 

Eine Echinopsis bereitet uns alljährlich während der Ferienzeit viel Freude. Ich zeige euch ihre Entwicklung in den letzten 2 Tagen vor ihrer Blüte.

Mittwoch, 6. Juli 2016. 13.28 Uhr. Seit Tagen wachsen die Blütenstängel rasant in die Länge. Im Hintergrund eine Mammillaria-Art. 

6.7.16. 13.28. P1000829

Donnerstag, 7. Juli 2016. 17.00-17.15 Uhr. Die Blütenknospen werden grösser und grösser. 

7.7.16 16.59. P1000861

page860, 863

z 892, 894

Donnerstag, 7. Juli 2016. 20.23 Uhr. Nach meinen Erfahrungen wird die Echinopsis morgen früh ihre volle Pracht entfalten und uns mit ihrer Schönheit verzaubern.

7.7.16. 20.23. P1000896

Freitag, 8. Juli 2016. 07.30-08.00 Uhr. Ich vermute, dass der Kaktus seit 05.00 Uhr blüht. Seine Blüten verströmen seither weitherum ihren Duft und locken damit Schwebefliegen und andere Insekten-Bestäuber an. Das Sommermärchen beginnt.

8.7.16 07.29 .P1000915

8.7.16. 08.00 Uhr. Reserve. P1000923

Freitag, 8. Juli 2016. 12.30 Uhr.

8.7.16. 12.29. P1000948

8.7.16. 12.29. P1000947

8.7.16. 12.29. P1000949

Freitag, 8. Juli 2016. Ca. 17.00 Uhr. Nach etwa 12 Stunden Blütezeit endet das diesjährige Sommermärchen. 

Ernst

P1010039

Veröffentlicht unter Natur, Wunder der Natur., Tagebuch | 39 Kommentare

Jamsession…


 

P1000476

Ich besuchte Ende Mai ein Konzert im Lokal Joy in Baden. Ein  Gitarrist und ein Drummer begannen Blues Rock zu spielen.

Bald kamen weitere regionale Musiker aus dem Publikum auf die Bühne und musizierten mit ihren Instrumenten aus dem Stegreif mit. 

P1000479

Die Spontanität, mit der diese Musiker spielten, zauberte im Nu eine begeisterte Stimmung in die Bude; Leute klatschten, tanzten und lachten. Es herrschte eine einmalige Atmosphäre.

P1000485

P1000481

P1000483

P1000473

Mir hat diese Jamsession im Joy des Grand Casino Baden sehr gefallen. Der Eintritt zu diesen Donnerstagabend-Anlässen ist frei. Sie finden im Sommer bei schönem Wetter im Freien auf der Terrasse statt. Ein Besuch lohnt sich.

Ernst

Der Link zum Programm dieser Afterwork-Veranstaltungen :
http://www.clubjoybaden.ch/event_categories/afterwork/

Veröffentlicht unter Kulturbeiträge | 13 Kommentare

Früh-Sommer Gedanken am Siebenschläfer-Tag


 

SOMMER ist,

wenn Kinder Barfuß laufen

und Schwertlilien ihren süßen Wohlgeruch verbreiten.

Schwertlilie Mai 16. P1000382

Blaue Schönheiten
duften fein am Wegesrand
Quell der Freude.
eb 16

Schwertlilie P1000527

wenn die Lindenbäume blühen und ihren
unnachahmlichen Duft verströmen.

wenn Taubenschwänzchen aus dem Süden
hier ihren Sommerurlaub verbringen.

Mauer, Ringelblume, Hauswurz Mai 16. P1000416

Zum Ringelkringel
tanzen die Gelborangen
farbenreich im Takt.
eb 16

Ringelblumen Mai 16. P1000495

wenn die Mücken tanzen und Hochzeit feiern.

wenn Bienen, Hummeln und andere Insekten
Pollen und Nektar sammeln.

Zuchtmohn. P1000623

Natur im Garten
Geist und Seele erwachen
leuchtende Augen!
© Annemarie B.

Mohn Zuchtmohn. P1000584

wenn die Luft von blühenden Seidenpflanzen-Aromen
geschwängert ist.

wenn Flockenblumen am Siebenschläfertag blühen. 

Flockenblume Mai 16. P1000369

Kostbar die Natur
Streicheleinheiten im Wind
Herzensmelodie.
© Annemarie B. 

Flockenblume Mai 16. P1000370

wenn frischer Duft von Heu über den Wiesen liegt
und unser Dasein leichter und beschwingter macht.

wenn Schafgarben blühen.

P1000640

Schafzunge Pflanzen
segensreiche Heilkräuter
Insektenwiese.
eb 16

P1000816

wenn wir im Sonnenlicht auf einer Wiese
liegen und träumend den Alltag vergessen.

wenn unsere Gedanken im Blütenmeer baden gehen.

1 Mohn  Mai 2016. P1000408

 Mohnblütenblätter
zerbrechlich wie die Liebe
wiegen sich im Wind.
eb 16

Mohn P1000535

wenn im Stängel des Riesen-Lauchs (Allium giganteum)
bei der prallen Samenkapsel die Anthese einsetzt.

2. Versuch 955, 763, 754, 792, 796.cats

Annemarie danke ich herzlich, dass ich ihre Haikus verwenden durfte.

Ich hoffe mit euch auf eine wunderschöne Sommerzeit.

Ernst

Die Schafgarbe ist im Volksmund u.a. als Bauchwehkraut, Blutstillkraut, Frauendank, Gotteshand, Grillengras, Katzenkraut oder Katzenschwanz,  Margaretenkraut, Lämmer- oder Schafzunge, Schafrippen oder Tausendblatt  bekannt. Link zu detaillierten Infos :
http://www.heilkraeuter.de/lexikon/schafg.htm

Veröffentlicht unter Gedichte, Texte, Natur, Wunder der Natur. | 26 Kommentare

Wer kennt diese Lebewesen,


 

die seit vielen Jahren bei mir im vor Nässe geschützten Erdreich an einer Hauswand leben?

Es sind keine Wühl- oder Spitzmäuse, keine Maulwürfe, auch keine Regenwürmer oder Engerlinge.

P1000522
Sie sind kleiner als Drahtwürmer oder Tausendfüßler, eher etwa Feuerwanzen groß. Doch Feuerwanzen kenne ich; sehe sie öfters entlang meiner Hecke laufen.

448px-Pyrrhocoris_apterus_(aka)WMC. Eig.Werk. Author André Karath aka.
WMC. Eig.Werk,
Author André Karath aka.

Trockenes, sandiges Erdreich behagt diesen räuberischen Tierchen, die unter ihren Fangtrichtern im Verborgenen auf Beute warten. Neben Ameisen stehen natürlich auch andere Gliederfüßer auf ihrem Speisezettel.

Da sie sich nur rückwärts fortbewegen können, sind sie nicht in der Lage, eine normale Beutejagd auf der lebensfeindlichen Erdoberfläche durchzuführen.

P1000555

Ich habe als Kind einmal einen Trichter mit einer Setzschaufel ausgehoben und das trockene Erdmaterial in einem Sieb gefiltert. So habe ich den Erbauer dieser ‘Krater’ gefangen und kennen gelernt.

Ob allenfalls diese Geflecktflüglige Ameisenjungfer, ein Netzflügler, etwas mit dem gesuchten Tierchen zu tun haben könnte?

WMC Urheber User.Wofi.Ameisenjungfer
WMC, Author de:User:Wofi.

Klar, es ist die Larve dieser nachtaktiven ‘Jungfer’, die wir kaum oder gar nicht kennen!

Der Ameisenlöwe.

Ameisenlöwe, Foto Eig.Werk. Author Amada.44. 8946
WMC.Eig.Werk.Author Amada.44.8946.

Zugegeben, ich habe eine gewisse Abneigung gegen diesen nicht gerade niedlich und attraktiv aussehenden  ‘Löwen’. Geht es euch auch so?

Im Englischen (antlion) und in anderen Sprachen wird der Ameisenlöwe sogar als alleinige Bezeichnung für alle Entwicklungsstufen verwendet.

Das Tierchen war 2010 in Deutschland “Insekt des Jahres”!

Ernst

Veröffentlicht unter Natur, Wunder der Natur. | 26 Kommentare

Kunstszene München um 1900


 

Der Schweizer Hermann Obrist * beeinflusste ab 1896 mit seinen ungewöhnlichen Skulpturen, Brunnen, Plastiken, Zeichnungen und Entwürfen die Münchner Jugendstilszene.
 

Ausschnitt aus einem von ihm entworfenen Wandbehang, der 1896 von Berthe Ruchet meisterhaft ausgeführt und bestickt wurde.

Lebensbaum.

München Juli 69  - Copy
Die Neue Sammlung; Museum für angewandte Kunst, München.  
©
Foto Franco Cianetti.

Für mich symbolisiert dieser blühende Lebensbaum mit seinen Ästen und den feinen Blüten-Ornamenten erfülltes Leben. Jäh endende Zweige weisen auf Schicksale und Tod,  gebrochene Lebenslinien hin.

Kleine und Große Blütenstickereien zeigen Kommen und  Werden an. Dornen veranschaulichen Steine, die auf unseren Lebenswegen weggeräumt, Krisen und Nöte, die gemeistert werden müssen.

Ich wünsche euch eine gute Zeit. Ernst


+
H. Obrist (* 1862 in Kilchberg CH,
† 1927 in München) war Zeichner, Bildhauer, Entwerfer von Möbeln und Stickereien sowie Publizist und Kunsttheoretiker. Er gilt als einer der Begründer und bedeutender Vertreter des Jugendstils.

Quelle:  Artikel in der kulturellen Monatsschrift Du vom Juli 1969.

Veröffentlicht unter Kunstbeiträge | 30 Kommentare